Berliner U-Bahn

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG, Berliner Öffentliche Verkehrsmittel) ist das Unternehmen, das außer den Bussen, der Straßenbahn und der Fähre die Berliner U-Bahn verwaltet. Die S-Bahn, die von der S-Bahn Berlin GmbH betreut wird, vervollständigt das Verkehrssystem in Berlin. Dieses System umfasst insgesamt 1626 km Buslinien, 286 km Straßenbahnlinien, 330 km Zuglinien und 145 km der U-Bahn.

Die Berliner U-Bahn wird täglich über 1,4 Millionen Menschen genutzt. Jährlich fahren mehr als 500 Millionen Passagiere in der U-Bahn.

Linien

Die Berliner U-Bahn hat 10 Linien, darunter die Erweiterung U55. Einige Abschnitte laufen unterirdisch und andere auf der Oberfläche.

Die Linie U1 (grün)

Läuft von Ost nach West-Berlin von der Uhlandstraße zur Warschauer Straße in einer Fahrtzeit von 21 Minuten. Sie umfasst eine Fläche von 8,8 km Länge, die 13 Stationen bedient. Das ist die älteste Linie in Berlin. Sie wurde in 1902 eröffnet. Zusätzlich zu den ersten Stationen, die im System gebaut wurden, hat diese Linie andere interessante Stationen für Touristen, als der Kurfürstendamm, wo die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche ist, und der Wittenbergplatz neben dem KaDeWe-Mall.

Stationen: Uhlandstrasse, Kurfürstendamm, Wittenbergplatz Nollendorfplatz, Kurfürstenstrasse, Gleisdreieck, Möckernbrücke, Hallesches Tor, Prinzestrasse, Kottbusser Tor, Görlitzer Bahnhof Schlesisches Tor, Warschauer Strasse.

Berlin U-Bahn Linie U1 Karte

U-Bahnkarte herunterladen, Linie U1.

Die Linie U2 (rot)

Die rote Linie fährt von der Station Ruhleben in Westberlin bis zur Nordstation Pankow im Osten. Sie umfasst eine Fläche von 20,7 km lang und bedient 29 Stationen. Die für die komplette Fahrt benötigte Zeit beträgt 47 Minuten. Die interessantesten Orte, die man mit dieser Linie erreichen kann, sind der Alexanderplatz, der Potsdamer Platz, der Zoo, die Deutsche Oper ... und noch mehr.

Stationen: Ruhleben, Olympia-Stadion Neu-Westend, Theodor-Heuss-Platz, Kaiserdamm, Sophie-Charlotte-Platz, Bismarckstrasse, Deutsche Oper, Ernst-Reuter-Platz, Zoo, Wittenbergplatz Nollendorfplatz, Bülowstrasse, Gleisdreieck, Mendelssohn-Bartholdy-Park, Potsdamer Platz, Mohrenstrasse, Stadtmitte, Hausvogteiplatz, Spittelmarkt, Märkisches Museum, Klosterstrasse, Alexanderplatz, Rosa-Luxemburg-Platz, Senefelderplatz, Eberswalder Strasse Schönhauser Alle, Vinetastrasse, Pankow.

Berlin U-Bahn Linie U2 Karte

U-Bahnkarte herunterladen, Linie U2.

Die Linie U3 (grün-blau)

Sie beginnt im Südwesten der Stadt auf der Krumme Lanke Station und endet im Zentrum von Berlin am Nollendorfplatz. Sie umfasst eine Fläche von 11,9 km lang und bedient 15 Stationen. Die Gesamtzeit für eine volle Fahrt beträgt 24 Minuten. Es gibt nichts besonders interessant für Touristen.

Stationen: Krumme Lanke, Onkel Toms Hütte, Oskar-Helene-Heim, Thielplatz, Dahlem-Dorf, Podbielskiallee, Breitenbachplatz, Rüdesheimerplatz, Heidelberger Platz Fehrbelliner Platz, Hohenzollernplatz Spichernstrasse, Augsburger Strasse, Wittenbergplatz Nollendorfplatz.

U3 Karte, Berlin Subway

U-Bahnkarte herunterladen, Linie U3.

Die Linie U4 (gelb)

Die gelbe Linie verbindet den Nollendorfplatz mit dem Innsbrucker Platz. Das ist die kürzeste Linie von Berliner U-Bahn mit 2.9km und 5 Stationen. Die ganze Fahrt dauert sechs Minuten. Sie wurde 1910 eingeweiht.

Stationen:Innsbrucker Platz, Rathaus Schöneberg, Bayerischer Platz, Viktoria-Luise-Platz, Nollendorfplatz.

U4 Karte, Berlin Subway

U-Bahnkarte herunterladen, Linie U4.

Die Linie U5 (braun)

Die erste Station ist die Station Hönow im Osten und die letzte ist der Alexanderplatz. Mit dieser Linie erreicht man Friedrichshain an der Frankfurter Station. Hier beginnt die U55 Linie zum Hauptbahnhof. Es gibt 20 Stationen in 18,4 km. Die Fahrtzeit beträgt 33 Minuten.

Stationen: Alexanderplatz Schillingstrasse, Strausberger Platz, Weberwiese, Frankfurter Tor, Samariterstrasse, Frankfurter Allee, Magdalenstrasse, Lichtenberg, Friedrichsfelde, Tierpark, Biesdorf-Süd, Elsterwerda Platz, Wuhletal, Kaulsdorf Nord, Neue Grottkauer Strasse, Cottbusser Platz, Hellersdorf, Louis-Lewin-Strasse, Hönow.

U5-Linie Map, Berlin U-Bahn

U-Bahnkarte herunterladen, Linie U5.

Die Linie U55

Die Linie U55 ist eine Erweiterung der Linie U5. Es ist 1,8 km lang und bedient nur drei Stationen. Diese Linie wurde 2009 gebaut. Die Fahrzeit beträgt 2 Minuten.

Stationen: Hauptbahnhof, Bundestag, Brandenburg Tor

U55-Linie Karte, U-Bahn Berlin

U-Bahnkarte herunterladen, Linie U55.

Die Linie U6 (lila)

Sie beginnt auf der Alt-Tegel Station im Nordwesten und erreicht der Station Friedrichstraße im Zentrum. Die Linie endet an der Südstation Alt-Mariendorf. Sie ist 19,9 km lang und bedient 29 Stationen. Die volle Fahrtzeit ist 38 Minuten. Eine interessante Station in dieser Linie ist die Kochstraße.

Stationen: Alt Tegel, Borsigwerke, Holzhauser Strasse, Otisstrasse, Scharnweberstrasse, Kurt-Schumacher-Platz, Afrikanische Strasse Rehberge, Seestrasse, Leopoldplatz, Wedding, Reinickendorferstrasse, Schwartzkopffstrasse, Zinnowitzer Strasse Tor Oranienburg, Friedrichstraße, Französische Strasse, Stadtmitte, Kochstrasse , Tor Halesches, Mehringdamm, Platz der Luftbrücke, Paradestrasse, Tempelhof, Tempelhof Alt, Kaiserin-Augusta-Strasse - Ullsteinstrasse, Westphalweg, Alt Mariendorf.

U6 Karte, Berliner U-Bahn

U-Bahnkarte herunterladen, Linie U6.

Die Linie U7 (hellblau)

Die hellblaue Linie ist 32 km lang und bedient 40 Stationen. Das ist die längste Linie in der Berliner U-Bahn. Eine komplette Fahrt dauert 57 Minuten. Es beginnt im Nordwesten auf der Rathaus Spandau Station und endet auf der Südoststation Rudow. Eine der interessantesten Stationen dieser Linie ist der Richard-Wagner-Platz in der Nähe des Schlosses Charlottenburg.

Stationen: Rathaus Spandau, Altstadt Spandau, Zitadelle, Haselhorst, Paulsternstrasse, Rohrdamm, Siemensdamm, Halemweg, Jakob-Kaiser-Platz, Jungfernheide, Mierendorffplatz, Richard-Wagner-Platz, Bismarckstrasse, Wilmersdorferstrasse, Adenauerplatz, Konstanzer Strasse, Fehrebelliner Platz, Blissestraße , Berlinerstrasse, Bayerischer Platz, Eisenacherstraße, Kleistpark Yorckstrasse, Möckernbrücke, Mehringdamm, Gneisenaustrasse, Südstern, Hermannplatz, Rathaus Neukölln, Karl-Marx-Strasse, Neukölln, Grenzzallee, Blaschkoallee, Parchimer Allee, Britz-Süd, Johannisthaler Chaussee, Lipschitzallee, Wutzkyallee , Zwickauer Damm, Rudow.

Berliner U-Bahn U7 Karte

U-Bahnkarte herunterladen, Linie U7.

Die Linie U8 (dunkelblau)

Die Linie U8 überquert die Stadt von Norden nach Süden. Sie beginnt auf der Hermannstraße und endet auf der Wittenau Station. Die Linie ist 18 km lang und bedient 24 Stationen. Die komplette Fahrtzeit ist 36 Minuten.

Stationen: Wittenau, Rathaus Reinickendorf, Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik, Lindauer Allee, Paracelsus-Bad, Residenzstrasse, Franz-Neumann-Platz, Osloer Strasse, Pankstrasse, Gesundbrunnen, Voltastrasse, Bernauer Strasse , Rosenthaler Platz, Weinmeisterstrasse, Alexanderplatz, Jannowitzbrücke, Heinrich-Heine-Strasse, St. Moritz, Kottbusser Tor, Schönleistrasse, Hermannplatz Boddinstrasse, Leinestrasse, Hermannstrasse

Berliner U-Bahn Linie U8 Karte

U-Bahnkarte herunterladen, Linie U8.

Die Linie U9 (orange)

Die orange Linie erstreckt sich von Norden nach Süden. Diese Linie bedient 18 Stationen und ist 12,5kms lang. Es geht von der Osloer Straße zum Rathaus Steglitz im Süden. Die ganze Fahrtzeit beträgt 23 Minuten.

Stationen: Osloer Strasse, Nauener Platz, Leopoldplatz, Amrumer Strasse, Westhafen, Birkenstrasse, Turmstrasse, Hansaplatz, Zoologischer Garten, Kurfürstendamm, Spichernstrasse, Güntzelstraße, Berliner Strasse, Bundesplatz, Friedrich-Wilhelm-Platz, Walther-Schreiber-Platz, Schlosstrasse, Rathaus Steglitz.

Berliner U-Bahn, Linie U9 Karte

U-Bahnkarte herunterladen, Linie U9.

Berliner U-Bahnwerkzeiten und Häufigkeit der Dienstleistung

Die Berliner U-Bahn arbeitet werktags von 4:30 bis 00:30 Uhr.

Die Häufigkeit der Züge variiert je nach Tageszeit. Am Werktagen von 6:00 Uhr bis 20:00 Uhr fahren die Züge jede 5-10 Minuten. Samstags, sonntags und am Feiertage ist die Häufigkeit der Dienstleistung - jede 10 minuten. Nachts, von 00:30 bis 05:30 Uhr an Samstagen und Sonntagen von 00:30 bis 7:00 Uhr ist die Frequenz 15 Minuten. Alle Linien außer der U4 betreiben in der Nacht am Wochenende und an Feiertagen.

An Wochentagen wird die U-Bahn-Nacht-Service durch Busse ersetzt, die weniger regelmäßig arbeiten. Die spezielle Buslinien, die zur Verfügung stehen, sind: N1, N2, N3, N5, N6, N7, N8 und N9.

Tickets und Tarife

Berlin ist in 3 Tarifzonen unterteilt. Zone A, B und C.

  • Die Zone A ist die Innenstadt und der S-Bahnring.
  • Die Zone B erreicht die Grenze des Stadtgebietes von Berlin.
  • Die Zone C umfasst den Großraum Berlin, darunter den Flughafen Berlin-Schönefeld, Potsdam, Oranienburg und Sachsenhausen.

Basierend auf diesen drei Bereichen kann man drei Tickets kaufen. Für die AB-Zonen, für BC und für das gesamte System - die ABC-Zone. Es gibt 3 Tarife: das reguläre Fahrpreis, das für Erwachsene gilt, der ermäßigte Preis für Kinder von 6 bis 14 Jahren. Die Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos. Die Tickets gelten sowohl für die U-Bahn, als auch für die S-Bahnen, sowie für Busse und Straßenbahn.

Although the most direct and easy way to buy your ticket is going to vending machines at any station, tickets can also be purchased at any sale point of the BVG or S-Bahn, and even online.

Einzelticket (single ticket)

Das Einzelticket für Zonen AB kostet € 2,70 und gilt für zwei Stunden in der gleichen Richtung. Das Ticket für Zone BC kostet 3 € und für Zonen ABC - 3.30 €.

Tagesticket (das Ticket für einen Tag)

Man kann es von dem Moment bis 15 Uhr am nächsten Tag benutzen. Es kostet 6,90 € für Zonen AB, 7,20 € für Zonen BC und 7,40 € für Zonen ABC.

Kleingruppenkarte (das Ticket für Kleingruppen)

Das ist eine gute Wahl für Gruppen bis zu 5 Personen (ab 3 Personen ist schon eine gute Variante). Sie kostet 16,90 € für Zonen AB, 17,20 € für Zonen BC und 17,40 € für Zonen ABC. Es ist gültig für einen Tag bis 3 Uhr morgens.

Willkommenkarte (Welcome Card)

Wenn man in Berlin für zwei oder mehrere Tage bleibt und die Sehenswürdigkeiten besuchen will, eine Willkommenkarte Berlin ist empfohlen. Mit dieser Karte kann man ein spezielles Ticket für 48 oder 72 Stunden für unbegrenzte Reisen auf allen Verkehsmitteln in Berlin bekommen und bis zu 50% in Museen und anderen touristischen und kulturellen Attraktionen in Berlin und Potsdam sparen. Die Willkommenkarte kommt auch mit einem Führer mit Karten und Empfehlungen, was zu sehen und was in der Stadt zu tun. Die Willkommenkarte Berlin kostet für Zonen AB und für eine Person 16,50 € für zwei Tage und 21,50 € für drei Tage. Die Willkommenkarte Berlin / Potsdam für 3 Zonen ist ideal, wenn man mit Kindern reist. Sie ist gültig für einen Erwachsenen und bis zu drei Kinder unter 14 Jahren. Wenn man die Preise des Tickets mit der Willkommenskarte vergleicht, kann man sehen, dass es leicht Geld spart.

Man kann das Fahrrad für einen extra Fahrpreis in einigen Zügen mitnehmen,wenn es dort genug Platz gibt. Wenn man mit einem Hund fährt, braucht man einen ermäßigten Fahrpreis.

Es gibt auch wöchentliche, monatliche und andere Karte und Tickets. Man kann alle aktuellen Informationen über Tickets auf der offiziellen Website ansehen.

Wie benutzt man die Berliner U-Bahn?

Das erste, was empfohlen ist, ist, eine U-Bahnkarte zu kaufen. Die Karte ist auf jeder Station verfügbar. Wenn man eine Willkommenkarte Berlin kauft, erhaltet man auch ausführliche Führer und eine Karte. Natürlich kann man auch die Karte oben auf unserer Website herunterladen. Es ist nicht so kompliziert, wie es anfangs scheint. Mit der U-Bahn kann man fast irgendwohin in Berlin fahren. Aber wenn es keine U-Bahnservice in der Nähe gibt, stehen Busse oder Straßenbahnen zur Verfügung.

Auf der Karte muss man finden das Ziel und auch die Richtung, wie es erreichen, finden. Wenn man die Richtung kennt, muss man die näherste U-Bahnstation finden. Man muss alle Signale auf der Station und die Eingängen zu jeder Plattform betrachten. Das erscheint auch im Kopf jedes Zuges.

Jetzt muss man nur das Ticket kaufen. Um das Zentrum und die interessantesten Viertel von Berlin zu erreichen, ist ein Ticket für Zonen AB genug. Wenn man das Potsdamer oder Sachsenhausener KZ am Stadtrand von Berlin besuchen will, braucht man ein Ticket für Zonen ABC. Auf jeder Station gibt es Fahrkartenautomaten, wo man die Tickets bar oder mit Kreditkarte kaufen kann. Die Menüs sind auf 6 Sprachen. Es gibt keine Barrieren oder Drehkreuze, um Passagiere auf den Plattformen zu verhindern, aber die spezielle zugängliche Maschine validieren das Ticket (das sind kleine rote oder gelbe Maschinen in der Regel neben den Fahrkartenautomaten). Es gibt Mitarbeiter, die das Ticket anfordern können, und wenn man kein gültiges oder nicht validiertes Ticket hat, muss man einer Geldstrafe bezahlen, die normalerweise vor Ort bezahlt werden muss. Es gibt Fälle, in denen das Personal dem Passagier zu einem Geldautomaten folgt. Die Kontrolle ist zufällig und die U-Bahnmitarbeiter tragen keine Uniformen, aber sie müssen als solche identifiziert werden. Die Geldbuße ist bis zu 60 €.

Die Neugierige Fakten

Die Berliner U-Bahn, wie viele andere Systeme in Deutschland heißt U-Bahn. U-Bahn ist Abkürzung für die deutsche Untergrundbahn.

Sogar in der Verkehrsstoßzeit kann man einen Sitzplatz in der Berliner U-Bahn finden.

Die Berliner U-Bahn ist eines der effektivsten und weniger umweltschädlichen Systeme in Europa.

Die Berliner U-Bahnzüge sind in der gelbe Farbe gefärbt.

Wikipedia Berliner U-Bahnkarte

U-Bahn Berlin

Zugänglichkeit

Die Stationen sind unter Berücksichtigung von Menschen mit Behinderungen und es gibt Aufzüge und andere Möglichkeiten, um den Zugang zu Benutzern mit Behinderungen zu ermöglichen. In jeder Station gibt es Gegensprechanlagen.

Berlin U-Bahn Plan

U-Bahn karte Berlin voller Auflösung
Karte: www.bvg.de
Auf der Karte sehen voller Auflösung. Manchmal kann es eine Weile dauern zu laden.

Karte zum Download.

Berlin U-Bahn Karte

  • Auch bekannt als: U-Bahn
  • Passagiere/Tag 1390000
  • Fahrpreise: 2.10 EUR (2009); honour system
  • 24 Stunden Betrieb: Fri, Sat night
  • Klimaanlage: No
  • Spaziergang zwischen den Zügen: Yes
  • Fahrerlose Züge: No
  • Bahnsteigtür: No
  • Durchschnittsgeschwindigkeit: 30.70km/h
  • Höchstgeschwindigkeit: 72km/h
  • Betreiber: Berliner Verkehrsbetriebe (BVG)
  • €2.70 - 3.30
  • Berlin 's Underground offizielle Website
  • Tlf: +49 030 1944 9
facebook twitter youtube

Hilf uns

Falls du siehst, dass diese Info fehlerhaft, nicht komplett oder nicht aktuell ist, oder die Übersetzung nicht richtig ist und du uns helfen willst, diese zu verbessern, so melde dich bei uns unter: .

Kontaktiere uns auch, falls du die Metrostation, die du suchst, nicht finden solltest. Wir werden sie dann so bald wie möglich hinzufügen

Vielen dank!

** CREDITS!!