Pariser U-Bahn

Die Pariser U-Bahn wurde am 18. Juli 1900 während der Weltausstellung mit der Linie Porte de Vincennes- Porte Maillot eröffnet. Seitdem wuchs sie beständig bis 1998, als die letzte Linie eröffnet wurde. Diese letzte Linie gilt als eine der besten der Welt. Trotz ihres bereits langen Bestehens wird die Pariser U-Bahn ständig modernisiert und auf dem neuesten technologischen Stand gehalten. Zudem verfügt Sie über effizientesten Service und wird ständig sauber und in gutem Zustand gehalten. Die Verbrechensraten sind im gesamten Netz sehr gering.

Die Pariser U-Bahn besteht aus 16 Linien (14 normalen und 2 Alternativlinien) und umfasst insgesamt 213 Streckenkilomer, 380 Haltestellen, 87 Verbindungsstationen und 3500 Züge. Sechs Millionen Menschen nutzen das Pariser Schnellverkehrssystem jeden Tag. Es ist einer der schnellsten Wege, um in der Stadt rumzukommen und bietet sehr gute Anschlussmöglichkeiten an das RER-Netz.

RER-Züge sind Regionalbahnen, die auch in den Vororten von Paris verkehren und so das U-Bahnnetz ergänzen. Diese Züge decken größere Entfernungen ab und reichen bis zum Flughafen Charles de Gaulle.

Die Pariser U-Bahn ist sehr nützlich, um längere Entfernungen zwischen den Sehenswürdigkeiten zurückzulegen. Sie ist zudem die drittgrößte in Europa, direkt nach den U-Bahnnetzen von London und Madrid.

Linienkarten der Pariser U-Bahn

Linie 1

Linie 1

Die Pariser U-Bahnlinie 1 ist 16,5 km lang und befährt 25 Haltestellen. Die Durchschnittsgeschwindigkeit beträgt 80 km/h. Haltestellen: La Défense, Esplanade de la Défense Pont de Neuilly, Les Sablons, Porte Maillot, Argentine, Charles de Gaulle Étoile, George V, Franklin D. Roosvelt, Champs Élysées Clemenceau, Concorde, Tuileries, Palais Royal-Musée du Louvre, Louvre Rivoli, Châtelet, Hôtel de Ville, Saint Paul, Bastille, Gare de Lyon, Reuilly Diderot, Nation, Porte de Vincennes, Saint Mandé, Bérnault und Château de Vincennes.

Linie 2

Linie 2

Die Linie 2 ist 12,4 km lang und befährt 24 Haltestellen. Haltestellen: Porte Dauphine, Victor Hugo, Charles de Gaulle Étoile, Termes, Courcelles, Monceau, Villiers, Rome, Place de Clichy, Blanche, Pigalle, Anvers, Barbès Rochechouart, La Chapelle, Stalingrad, Jaurès, Colonel Fabien, Belleville, Couronnes, Ménilmontant, Père Lachaise, Philippe Auguste, Alexandre Dumas, Avron und Nation.

Linie 3

Linie 3

Die Linie 3 hat eine Gesamtlänge von 11,66 km und umfasst 27 Haltestellen.Haltestellen: Pont de Lavallois Bécon, Anatole France, Louise Michel, Porte de Champerret, Pereire, Wagram, Malesherbes, Villiers, Europe, Saint-Lazare, Havre Caumartin, Opéra, Quatre Septembre, Bourse, Sentier, Réaumur Sébastopol, Arts et Métiers, Temple, République, Parmentier, Rue Saint-Maur, Père Lachaise, Gambetta, Porte de Bagnolet und Gallieni.

Linie 3 Bis (Alternativlinie)

Linie 3bis

Die Linie ist 1,3 km lang und umfasst 4 Haltestellen. Haltestellen: Gambetta, Pelleport, Saint- Fergeau und Porte des Lilas.

Linie 4

Linie 4

Die Länge der Linie beträgt 12,1 km. Sie umfasst 27 Haltestellen. Haltestellen: Porte de Clignancourt, Simplon, Marcadet Poissoniers, Château Rouge, Barbès Rochechouart, Gare du Nord, Gare de L’Est, Château d’Eau, Strasbourg Saint-Denis, Réaumur Sébastopol, Étienne Marcel, Les Halles, Châtelet, Cité, St Michel, Odéon, Saint Germain des-Prés, Saint Sulpice, St-Placide, Montparnasse Bienvenüe, Vavin, Raspail, Denfert Rochereau, Mouton Duvernet, Alésia und Porte d’Orléans.

Linie 5

Linie 5

Die Linie ist 14,6 km lang und umfasst 22 Haltestellen. Haltestellen: Bobigny, Pablo Picasso, Bobigny-Pantin Raymond Queneau, Église de Pantin, Hoche, Porte de Pantin, Ourcq, Laumière, Jaurès, Stalingrad, Gare du Nord, Gare de l’Est, Jacques Bonsergent, République, Oberkampf, Richard Lenoir, Bréguet Sabin, Bastille, Quai de la Rapée, Gare d’Austerlitz, Saint Marcel, Campo Formio und Place d’Italie.

Linie 6

Linie 6

Linie 6 ist 13,7 km lang und befährt 28 Haltestellen. Haltestellen: Charles de Gaulle Étoile, Kléber, Boissière, Trocadéro, Passy, Bir-Hakeim, Dupleix, La Motte Picquet Grenelle, Cambronne, Sèvres Lecourbe, Pasteur, Montparnasse Bienvenüe, Edgar Quinet, Raspail, Denfert Rochereau, Saint-Jacques, Glacière, Corvisart, Place d’Italie, Nationale, Chevaleret, Quai de la Gare, Bercy, Dugommier, Daumesni, Bel-Air, Picpus und Nation.

Linie 7

Linie 7

Paris metro line 7 covers a 18,6 kms extension and serves 38 stations. Haltestellen: La Courneuve 8 Mai 1945, Fort d’Aubervilliers, Aubervilliers-Pantin Quatre Chemins, Porte de la Villette, Corentin Cariou, Crimée, Riquet, Stalingrad, Louis Blanc, Château Landon, Gare de l’Est, Poissonnière, Cadet, Le Peletier, Chaussée d’Antin La Fayette, Opéra, Pyramides, Palais Royal Musée du Louvre, Pont Neuf, Châtelet, Pont Marie, Sully Morland, Jussieu, Place Monge Censier, Daubenton, Les Gobelins, Place d’Italie, Tolbiac and Maison Blanche.

Linie 7 bis (Alternativlinie)

Linie 7

Die Pariser U-Bahnlinie 7 hat eine Ausdehnung von 18,6 km und befährt 38 Haltestellen. Haltestellen: Louise Blanc, Jaurès, Bolivar, Buttes Chaumont, Botzaris, Danube, Pré St-Gervais und Place des Fêtes – Botzaris.

Linie 8

Linie 8

Die Linie 8 ist 23,4 km lang und umfasst 38 Haltestellen. Haltestellen: Balard, Lourmel, Boucicaut, Félix Faure, Commerce, La Motte Picquet Grenelle, École Militaire, La Tour Maubourg, Invalides, Concorde, Madeleine, Opéra, Richelieu Drouot, Grands Boulevards, Bonne Nouvelle, Strasbourg Saint-Denis, République, Filles du Calvaire, St-Sébastien Froissart, Chemin Vert, Bastille, Ledru-Rollin, Faidherbe Chaligny, Reuilly-Diderot, Montgallet, Daumesnil, Michel Bizot, Porte Dorée, Porte de Charenton, Liberté, Charenton-Écoles, École Vétérinaire de Maisons Alfort, Maisons-Alfort-Stade, Maisons-Alfort Les Juilliottes, Créteil-L’Échat, Créteil-Université und Créteil-Préfecture.

Linie 9

Linie 9

Linie 9 deckt eine Entfernung von 19,6 km ab und befährt 37 Haltestellen. Haltestellen: Ponte de Sèvres, Billancourt, Marcel Sembat, Porte de St-Cloud, Exelmans, Michel Ange Molitor, Jasmin, Ranelagh, La Muette, Rue de la Pompe, Trocadéro, Iéna, Alma Marceau, Franklin D. Roosevelt, Saint-Philippe du-Roule, Miromesnil, Saint-Augustin, Havre Caumartin, Chaussée d’Antin La Fayette, Richelieu Drouot, Grands Boulevards, Bonne Nouvelle, Strasbourg Saint-Denis, République, Oberkampf , Saint-Ambroise, Voltaire, Charonne, Rue des Boulets, Nation, Buzenval, Maraîchers, Porte de Montreuil, Robespierre, Croix de Chavaux and Mairie de Montreuil.

Linie 10

Linie 10

Linie 10 ist 11,7 km lang und hat über ihre gesamte Route verteilt 23 Haltestellen. Haltestellen: Boulogne Pont de St-Cloud, Boulogne Jean Jaurès, Michel Ange Molitor, Chardon Lagache, Mirabeau, Javel-André Citroën, (en el otro sentido pasa por otras estaciones: Javel-André Citroën – Église d’Auteuil – Michel Ange Auteuil – Porte d’Auteuil – Boulogne Jean Jaurès), Charles Michels, Avenue Émile Zola, La Motte-Picquet Grenelle, Ségur, Duroc, Vaneau, Sèvres-Babylone, Mabilon, Odéon, Cluny-La Sorbonne, Maubert-Mutualité, Cardinal Lemoine, Jussieu ,Gare d’Austerlitz.

Linie 11

Linie 11

Linie 11 befährt eine Strecke von 6,3 km und 13 Haltestellen. Haltestellen: Châtelet, Hôtel de Ville, Rambuteau, Arts et Métiers, République, Goncourt, Belleville, Pyrénées , Jourdain, Place des Fêtes, Télégraphe, Porte des Lilas und Mairie des Lilas.

Linie 12

Linie 12

Die Pariser U-Bahnlinie 12 ist 15,3 km lang und befährt 30 Haltestellen. Haltestellen: Porte de la Chapelle, Marx Dormoy, Marcadet-Poissonniers, Jules Joffrin, Lamarck Caulaincourt, Abbesses, Pigalle, Saint-Georges, Notre-Dame-de-Lorette, Trinité, d’Estienne d’Orves, Saint-Lazare, Madeleine, Concorde, Assemblée Nationale, Solférino, Rue du Bac, Sèvres-Babylone, Rennes, Notre-Dame-des-Champs, Montparnasse Bienvenüe, Falguière, Pasteur, Volontaires, Vaugirard, Convention, Porte de Versailles, Corentin Celton und Mairie d’Issy.

Linie 13

Linie 13

Linie 13 ist die längste Linie des Pariser U-Bahnnetzes. Sie umfasst 24,3 km Strecke und befährt 32 Haltestellen. Haltestellen: Châtillon-Montrouge, Malakoff Rue Étienne Dolet, Malakoff Plateau de Vanves, Porte de Vanves, Plaisance, Pernety, Gaîté, Montparnasse-Bienvenüe, Duroc, Saint-François-Xavier, Varenn, Invalides, Champs-Élysées Clemenceau, Miromesnil , Saint-Lazare, Liège, Place de Clichy und La fourche.

Linie 14

Linie 14 hat eine Gesamtlänge von 9,2 km. Sie fährt bei ihrer Route 9 Haltestellen ab. Haltestellen: Saint-Lazare, Madeleine, Pyramides, Châtelet, Gare de Lyon, Bercy, Cour Saint-Émilion, Bibliothèque François Mitterrand und Olympiades.

Betriebszeiten der Pariser U-Bahn

Die Pariser U-Bahn ist Montags bis Donnerstags von 05:30 bis 01:15 in Betrieb, Freitags und Samstags bis 02:15. Der letzte Zug kann an den zwei blinkenden Frontscheinwerfern erkannt werden.

Taktung

Alle 4 bis 8 Minuten kommt ein Zug, zu Stoßzeiten alle 2 Minuten.

Fahrkarten und Preise

  • Einzelfahrkarte ( Ticket T+): Gilt für eine Fahrt innerhalb der U-Bahn, der RER-Züge (Zone 1), Busse und Straßenbahnen (außer T4). Die Fahrkarte ist 90 Minuten nach ihrer Entwertung gültig. Der Preis beträgt 1,80 €. 10 Einzelfahrkarten können für den Preis von 14,50 € erworben werden. Sie ist sehr nützlich, um das Stadtzentrum zu bereisen. Zehnerkarten sind vor allem für Gruppen günstiger. Eine Zehnerkarte für Kinder unter 10 Jahren kostet 7,05 € ( 50% Ermäßigung).
  • Mobilispass: beliebig viele Fahrten an einem Tag.
  • Wochenpass: beliebig viele Fahrten innerhalb einer Woche.
  • Andere Pässe:
    - Paris Visite
    - Passe Navigo.

Paris-Visité-Pass

Diese Fahrkarte ist auf Touristen abgezielt. Sie ermöglicht beliebig viele Fahrten und auch Rabatte in Geschäften und Restaurants in Paris. Es gibt eine Version für die Zonen 1-3 (Innenstadt). Preise:

  • 1 Tag: 11,15 € Erwachsene / 5,55 € Kinder.
  • 2 Tage: 18,15 € Erwachsene / 9,05 € Kinder.
  • 3 Tage: 24,80 € Erwachsene / 12,40 € Kinder.
  • 5 Tage: 35,70 € Erwachsene / 17,85 € Kinder.
Für die Zonen 1-5, d.h. Stadtzentrum, Flughafen und Vororte beträgt der Preis:
  • 1 Tag: 23,50 € Erwachsene / 11,75 € Kinder.
  • 2 Tage: 35,70 € Erwachsene / 17,85 € Kinder.
  • 3 Tage: 50,05 € Erwachsene / 25 € Kinder.
  • 5 Tage: 61,25 € Erwachsene / 30,60 € Kinder.

Dieser Pass ist eher für Kurzbesuche in der französischen Hauptstadt vorgesehen. Für längere Auftenthalte ist eher der Navigo-Pass zu empfehlen, da er dann günstiger ist.

Pase Navigo Découverte

Der Navigo-Pass ist die erste Wahl bei den Einwohnern von Paris. Sie ist allerdings auch eine gute Wahl für Touristen, die die Stadt regelmäßig besuchen oder länger als eine Woche in der Stadt bleiben und die U-Bahn regelmäßig benutzen. Der Preis beträgt 5 € für die Aufladekarte plus das Guthaben: wöchentlich oder monatlich.

Der Navigo-Pass ermöglicht beliebig viele Fahrten mit den RER-Zügen, Bussen und der U-Bahn. Die Karte ist nicht übertragbar, achten Sie also darauf, dass Sie Ihr Foto und Ihren Namen darauf anbringen, um Geldstrafen zu vermeiden.Wöchentliche Auffüllungen können ab Freitag für die nächste Woche getätigt werden und gelten bis Sonntag um Mitternacht. Der Navigo-Pass kann an den Verkaufsbüros bei den U-Bahn- und RER-Haltestellen sowie auch an den Verkaufsautomaten erworben werden, zudem in einige Cafés und Kiosks mit entsprechender Lizenz.

Der Aufladepreis beträgt:

    Monatlich::
    • Zonen 1-2: 70 euros
    • 1-3: 89,20 euros
    • 1-4: 107,80 euros.
    • 1-5: 116,50 euros.
    • 2-3: 65,10 euros.
    • 2-4: 82,50 euros.
    • 2-5: 95,50 euros.
    • 3-4: 62,80 euros.
    • 3-5: 76,40 euros.
    • 4-5: 60,70 euros.
    Wöchentlich::
    • Zonen 1-2: 21,25 euros.
    • 1-3: 27,15 euros.
    • 1-4: 32,95 euros.
    • 1-5: 35,40 euros.
    • 2-3: 19,80 euros.
    • 2-4: 25,10 euros.
    • 2-5: 29 euros.
    • 3-4: 19 euros.
    • 3-5: 23,15 euros.
    • 4-5: 18,45 euros.

    Mobilis Pass

    Dieser Pass ermöglicht einen Tag lang beliebig viele Fahrten. Er ist nicht übertragbar und ermöglicht keine Rabatte in Restaurants und Geschäften. Er ist nicht für Touristen gedacht. Dieser Pass ist gültig ab seiner ersten Benutzung bis um Mitternacht desselben Tages. Mit diesem Pass können Sie nicht zum Flughafen fahren, allerdings gilt er in den Bussen, die diese Route nehmen.

    Paris Pass

    Der Paris-Pass ist für Touristen ausgelegt. Er bietet beliebig viele Fahrten in der U-Bahn und den RER-Zügen und gilt auch als Eintrittskarte für Museen und Denkmäler. Er bietet auch Zugang zu den Sehenswürdigkeiten von Paris, dem Touristenbus und Rabatte in Restaurants und Geschäften.

      Es gibt den Paris-Pass in drei verschiedenen Versionen:
    • 2 Tage: Erwachsene 121 €, Jugendliche von 12 bis 17 72 €, Kinder zwischen 4 und 11 Jahren 41 €.
    • 4 Tage: Erwachsene 180 €, Jugendliche von 12 bis 17 99 €, Kinder zwischen 4 und 11 Jahren 51 €.
    • 6 Tage: Erwachsene 218 €, Jugendliche von 12 bis 17 114 €, Kinder zwischen 4 und 11 Jahren 68 €.

    Der Paris-Pass kann online erworben werden.

    Routenplaner

    Sie können ihre Fahrt in der Pariser U-Bahn auf dem Routenplaner der offiziellen Webseite simulieren.

    Wo bekommt man Fahrkarten ?

    Der Mobilispass kann an den Verkaufsautomaten bei den U-Bahn- und RER-Haltestellen erworben werden sowie in offiziellen Verkaufsstellen des RATP.

    Der Navigo-Pass kann an den an U-Bahn- und RER-Haltestellen, Zügen und einigen offiziellen Verkaufsstellen erworben werden. Dieser Pass ist nicht online erhältlich. Wenn Sie ihn als Tourist erwerben wollen, müssen Sie warten, bis Sie in Paris sind.

    Der Paris-Visité- sowie der Paris-Pass können online bestellt werden. Der Unterschied ist, dass letzterer auch in Fremdenverkehrsämtern, in U-Bahn- und RER-Haltestellen oder an Verkaufsautomaten erworben werden kann.

    Bußgelder in der Pariser U-Bahn

    Sie riskieren ein Bußgeld, wenn Sie Ihre Fahrkarte oder Ihren Pass beim Betreten der U-Bahn nicht entwerten. Das Bußgeld beträgt 50 €. Es wird ebenfalls verhängt, wenn Sie mit einer ungültigen Fahrkarte (d.h. für die falsche Entfernung) fahren.

    Barrierefreiheit

    Die Pariser U-Bahn ist nicht auf Barrierefreiheit ausgelegt. Einige Haltestellen verfügen aber über Aufzüge für Behinderte.

    Interessante Fakten

    Die Pariser U-Bahn ist die drittgrößte in Westeuropa, nach London und Madrid.

    Die U-Bahn riecht, zumindest in einigen Teilen des Netzes, sehr unangenehm.

    In der Innenstadt sind Sie nie mehr als 500 m von einer U-Bahnstation entfernt.

    Der Architekt Hector Guimar hat die Fahrkarten im Jugendstil entworfen.

    Die Pariser U-Bahn hat eine eigene Mobil-App. Karten und Fahrpläne sind allerdings auch kostenlos an jeder Haltestelle erhältlich.

    Im ganzen U-Bahnnetz gibt es Internetanschluss mit 3 G (Kein Wifi).

    Die Haltestelle Arts et Métiers ist eine der schönsten Haltestellen der Welt.

    Video

Paris U-Bahn plan

U-Bahn karte Paris voller Auflösung
Auf der Karte sehen voller Auflösung. Manchmal kann es eine Weile dauern zu laden.

Paris U-Bahn karte

  • Passagiere/Tag 4050000
  • Fahrpreise: 1.57
  • 24 Stunden Betrieb:
  • Klimaanlage: Right (metro), left (RER)
  • Spaziergang zwischen den Zügen: No
  • Fahrerlose Züge: Lines 1, 4, 6, 11, 14
  • Bahnsteigtür: All stations on line 14, under construction on line 13
  • Betreiber: RATP
  • €1
  • Paris 's Underground offizielle Website
facebook twitter youtube

Hilf uns

Falls du siehst, dass diese Info fehlerhaft, nicht komplett oder nicht aktuell ist, oder die Übersetzung nicht richtig ist und du uns helfen willst, diese zu verbessern, so melde dich bei uns unter: .

Kontaktiere uns auch, falls du die Metrostation, die du suchst, nicht finden solltest. Wir werden sie dann so bald wie möglich hinzufügen

Vielen dank!

** CREDITS!!