U-Bahn Madrid

Obwohl Madrid eine Bevölkerung von etwa 600, 000 Einwohnern hatte, wurden die Staus bereits ein Problem für die spanische Hauptstadt und es bestand der Bedarf zur Ersetzung des Straßenbahnsystems mit einem U-Bahnsystem. U-Bahn Madrid wurde die erste operierende Metro in Spanien. 1986 übernahmen die Madrider Gemeinschaft und der Madrider Stadtrat das Metronetzwerk Madrid.

Die U-Bahn Madrid besteht aus 12 Linien und 238 Stationen. In 21 von den Stationen gibt es Korrespondenz mit dem Renfe vorstädtischen Netzwerk (Pendelzügen). Zudem, wurde U-Bahn Madrid durch einen Zweig erweitert, der die Opera Station mit Principle Pio und 3 zusätzlichen Stadtbahnen verbindet, die 27.78km und andere 38 Stationen zum Netzwerk hinzufügen. Insgesamt, verfügt das Netzwerk über mehr als 324km Gleise. U-Bahn Madrid dient mehr als 2 Millionen Passagieren täglich.

Das U-Bahnnetzwerk Madrid dient ein paar anderen Gemeinden außer Madrid, wie z.B.: Alcobendas, San Sebastián de los Reyes, Coslada, San Fernando de Henares, Rivas-Vaciamadrid, Arganda del Rey, Alcorcón, Leganés, Getafe , Móstoles, Fuenlabrada, Pozuelo de Alarcón und Boadilla del Monte (die letzte 2 sind mit Stadtbahnlinien verbunden).Es wird gesagt, dass die U-Bahn Madrid so viele Stationen hat, dass 80% der Einwohner von Madrid und von den zwölf Gemeinden, über eine Station verfügen, die weniger als 600m von ihren Zuhausen und Reisezielen entfernt ist.

Die maximale Geschwindigkeit von den U-Bahn Madrid Zügen ist 110km/h. Das System verfügt über eine moderne Stadtbahn-Signalisierung und ein Sicherheitssystem.

U-Bahn Madrid Linien

Linie 1: Pinar de Chamartín - Valdecarros

Linie 1 operiert zwischen Pinar de Chamartín und Valdecarros, indem sie 33 Stationen dient. Die Route ist 23,8km lang. Diese Linie ist die älteste in U-Bahn Madrid. Stationen: Pinar de Chamartín (Transfer mit Linie 4 und ML1), Bambú, Chamartín (Transfer mit Linie 10 und Cercanías y Largo Recorrido Renfe), Plaza de Castilla (Transfer mit Linien 9 und 10 und Überlandbussen), Valdeacederas, Tetuán, Estrecho, Alvarado, Cuatro Caminos (Transfer mit Linien 2 Vodafone und 6), Ríos Rosas, Iglesia, Bilbao (Transfer mit Linie 4), Tribunal (Transfer mit Linie 10), Gran Vía (Transfer mit Linie 5), Vodafone Sol (Transfer mit Linien 2 Vodafone und 3 und Cercanías de Renfe), Tirso de Molina, Antón Martín, Atocha (Transfer mit Überlandbussen), Atocha Renfe (Transfer mit Cercanías de Renfe), Menéndez Pelayo, Pacífico (Transfer mit Linie 6), Puente de Vallecas, Nueva Numancia, Portazgo, Buenos Aires, Alto del Arenal, Miguel Hernández, Sierra de Guadalupe (Transfer mit Cercanías de Renfe), Villa de Vallecas, Congosto, La Gavia, Las Suertes, Valdecarros.


Line 1 Karte

Linie 2 Vodafone: Las Rosas - Cuatro Caminos

Linie zwei fährt durch das Stadtzentrum von der Las Rosas Station nach Cuatro Caminos. Sie dient 20 Stationen. Die Länge der Route ist 14,1km. Stationen: Las Rosas, Avenida de Guadalajara, Alsacia, La Almudena, La Elipa, Ventas (Transfer mit Linie 5), Manuel Becerra (Transfer mit Linie 6), Goya (Transfer mit Linie 4), Príncipe de Vergara (Transfer mit Linie 9), Retiro, Banco de España, Sevilla, Vodafone Sol (Transfer mit Linien 1 and 3 und mit Cercanías de Renfe), Ópera (Transfer mit Linie 5 und Ramal Opera - Príncipe Pío), Santo Domingo, Noviciado (Transfer mit Linien 3 und 10), San Bernardo (Transfer mit Linie 4, Quevedo, Canal (Transfer mit Linie 7), Cuatro Caminos (Transfer mit Linien 1 und 6)

Linie 2 Karte

Linie 3: Villaverde Alto - Moncloa

Diese Linie operiert von Norden nach Süden, indem sie 18 Stationen dient. Die Länge der Route ist 16,4km. Stationen: Villaverde Alto (Transfer mit Cercanías Renfe), San Cristobal, Villaverde Bajo Cruce, Ciudad de los Ángeles, San Fermín-Orcasur, Hospital 12 de Octubre, Almendrales, Legazpi (Transfer mit Linie 6 und Überlandbussen), Delicias, Palos de la Frontera (Transfer mit Überlandbussen), Embajadores (Transfer mit Linie 5, Cercanías de Renfe und Überlandbussen), Lavapiés, Vodafone Sol (Transfer mit Linien 1 und 2 Vodafone and Cercanías de Renfe), Callao (Transfer mit Linie 5), Plaza de España (Transfer mit Linien 2 und 10), Ventura Rodríguez, Argüelles (Transfer mit Linien 4 und 6), Moncloa (Transfer mit Linie 6 und Überlandbussen)

Linie 3 Karte

Linie 4: Argüelles - Pinar de Chamartín

Linie 4 ist 16km lang. Sie dient 23 Stationen. Stationen: Argüelles (Transfer mit Linien 3 und 6), San Bernardo (Transfer mit Linie 2 Vodafone), Bilbao (Transfer mit Linie 1), Alonso Martínez (Transfer mit Linien 5 u. 10). Colón, Serrano, Velázquez, Goya (Transfer mit Linie 2 Vodafone), Lista, Diego de León (Transfer mit Linien 5 u. 6), Avenida de América (Transfer mit Linien 6, 7, u. 9 und Überlandbussen), Prosperidad, Alfonso XIII, Avenida de la Paz, Arturo Soria, Esperanza, Canillas, Mar de Cristal (Transfer mit Linie 8), San Lorenzo, Parque de Santa María, Hortaleza, Manoteras, Pinar de Chamartín (Transfer mit Linien 1 und MLs 1)

Linie 4 Karte

Linie 5: Alameda de Osuna - Casa de Campo

U-Bahn Madrid Linie 5 ist 23,2km lang und dient 32 Stationen. Sie fährt von Madrid Südosten nach Nordosten. Diese Linie zirkuliert auf einem tieferen Niveau als die anderen Linien in Madrider Innenstadt. Stationen: Alameda de Osuna, El Capricho, Canillejas (Transfer mit Überlandbussen), Torres Arias, Suanzes, Ciudad Lineal (Transfer mit Überlandbussen). Pueblo Nuevo (Transfer mit Linie 7), Quintana, El Carmen, Ventas (Transfer mit Linie 2 Vodafone), Diego de León (Transfer mit Linien 4 und 6 ), Núñez de Balboa (Transfer mit Linie 9), Rubén Darío, Alonso Martínez (Transfer mit Linien 4 und 10 ), Chueca, Gran Vía (Transfer mit Linie 1 ), Callao (Transfer mit Linie 3 ), Ópera (Transfer mit Linien 2 Vodafone und Ramal), La Latina, Puerta de Toledo, Acacias (Transfer mit Linie 3, Cercanías de Renfe und Überlandbussen), Pirámides (Transfer mit Cercanías de Renfe), Marqués de Vadillo, Urgel, Oporto (Transfer mit Linie 6 und Überlandbussen), Vista Alegre, Carabanchel, Eugenia de Montijo, Aluche (Transfer mit Cercanías de Renfe und Überlandbussen), Empalme, Campamento (Transfer mit Überlandbussen), Casa de Campo (Transfer mit Linie 10 ).

Linie 5 Karte

Linie 6: Circular

Linie 6 ist eine der zwei zirkularen Linien in U-Bahn Madrid. Ihre Länge ist etwa 23,5km und dient 28 Stationen. Diese Linie zirkuliert auf einem tieferen Niveau. Sie kann bei 60m unterirdisch zirkulieren, wenn sie durch Cuatro Caminos fährt. Stationen: Laguna (Transfer mit Cercanías de Renfe), Carpetana, Oporto (Transfer mit Linie 5 und Überlandbussen), Opañel, Plaza Elíptica (Transfer mit Linie 11 und Überlandbussen), Usera,Legazpi (Transfer mit Linie 3 und Überlandbussen), Arganzuela-Planetario, Méndez Álvaro (Transfer mit Cercanías de Renfe und Überlandbussen), Pacífico (Transfer mit Linie 1), Conde de Casal (Transfer mit Überlandbussen), Sainz de Baranda (Transfer mit Linie 9), O'Donnell, Manuel Becerra (Transfer mit Linie 2 Vodafone), Diego de León (Transfer mit Linien 4 und 5 ), Avenida de América (Transfer mit Linien 4, 7 und 9 und mit Überlandbussen), República Argentina, Nuevos Ministerios (Transfer mit Linien 8 und 10 und mit Cercanías de Renfe), Cuatro Caminos (Transfer mit Linien 1 und 2 Vodafone), Guzmán el Bueno (Transfer mit Linie 7 ), Metropolitano, Ciudad Universitaria, Moncloa (Transfer mit Linie 3 und Überlandbussen), Argüelles (Transfer mit Linien 3 u. 4), Príncipe Pío (Transfer mit Linie 10 u. Ramal, with Cercanías de Renfe und mit Überlandbussen), Puerta del Ángel, Alto de Extremadura, Lucero.

Linie 6 Karte

Linie 7: Hospital del Henares - Pitis

Diese Linie operiert von Nordosten nach Ost-Madrid. Sie dient 30 Stationen und ist fast 33km lang. Stationen: Hospital del Henares, Henares, Jarama, San Fernando, La Rambla, Coslada Central (Transfer mit Cercanías de Renfe), Barrio del Puerto, Estadio Olímpico (Umsteigen), Las Musas, San Blas, Simancas, García Noblejas, Ascao, Pueblo Nuevo (Transfer mit Linie 5), Barrio de la Concepción, Parque de las Avenidas, Cartagena, Avenida de América (Transfer mit Linien 4, 6 und 9 und mit Überlandbussen), Gregorio Marañón (Transfer mit Linie 10), Alonso Cano, Canal (Transfer mit Linie 2 Vodafone), Islas Filipinas, Guzmán el Bueno (Transfer mit Linie 6), Francos Rodríguez, Valdezarza, Antonio Machado, Peñagrande, Avenida de la Ilustración, Lacoma, Pitis (Transfer mit Cercanías de Renfe).

Linie 7 Karte

Linie 8: Nuevos Ministerios – Aeropuerto

Sie operiert von Nordost-Madrid nach dem Barajas Flughafen. Linie 8 dient 8 Stationen und die Länge beträgt 16,5km. Sie ist die am dritten Plazt stehende unter den kürzesten Linien im System, aber sie ist auch eine der schnellsten Linien da. Stationen: Nuevos Ministerios (Transfer mit Linien 6 und 10 und mit Cercanías de Renfe), Colombia (Transfer mit Linie 9), Pinar del Rey, Mar de Cristal (Transfer mit Linie 4), Campo de las Naciones, Aeropuerto T1-T2-T3, Barajas, Aeropuerto T4

Linie 8 Karte

Linie 9: Paco de Lucía - Arganda del Rey

Linie 9 operiert von Norden nach Südosten und dient 27 Stationen. Die gesamte Länge der Route ist 38km. Linie 9 führt zu Rivas-Vaciamadrid und Arganda del Rey. Stationen: Paco de Lucía, Mirasierra, Herrera Oria, Barrio del Pilar, Ventilla, Plaza de Castilla (Transfer mit Linien 1 und 10 und mit Überlandbussen), Duque de Pastrana, Pío XII, Colombia (Transfer mit Linie 8), Concha Espina, Cruz del Rayo, Avenida de América (Transfer mit Linien 4, 6 und mit Überlandbussen), Núñez de Balboa (Transfer mit Linie 5), Príncipe de Vergara (Transfer mit Linie 2 Vodafone), Ibiza, Sainz de Baranda (Transfer mit Linie 6) Estrella,Vinateros, Artilleros, Pavones, Valdebernardo, Vicálvaro (Transfer mit Überlandbussen), San Cipriano, Puerta de Arganda (Transfer mit Cercanías de Renfe, Umsteigen), Rivas Urbanizaciones, Rivas Futura, Rivas Vaciamadrid, La Poveda, Arganda del Rey

Linie 9 Karte

Linie 10: Hospital Infanta Sofía - Puerta del Sur.

Linie 10 zirkuliert von Nord-Madrid nach Südosten. Sie dient 31 Stationen und die Länge beträgt 36,5km. Stationen: Hospital Infanta Sofía, Reyes Católicos, Baunatal, Manuel de Falla, Marqués de la Valdavia, La Moraleja, La Granja, Ronda de la Comunicación, Las Tablas (Transfer mit ML 1), Montecarmelo, Tres Olivos (Umsteigen), Fuencarral, Begoña, Chamartín (Transfer mit Renfe und mit Überlandbussen), Plaza de Castilla (Transfer mit Linien 1 und 9 und mit Überlandbussen), Cuzco, Santiago Bernabéu, Nuevos Ministerios Transfer mit Linien 6 und 8 und mit Cercanías de Renfe), Gregorio Marañón (Transfer mit Linie 7), Alonso Martínez (Transfer mit Linien 4 und 5), Tribunal (Transfer mit Linie 1), Plaza de España (Transfer mit Linie 2 Vodafone), Príncipe Pío (Transfer mit Linie 6 und Ramal, mit Cercanías de Renfe und mit Überlandbussen), Lago, Batán, Casa de Campo (Transfer mit Linie 5), Colonia Jardín (Transfer mit Linien ML 2 und ML 3), Aviación Española, Cuatro Vientos (Transfer mit Cercanías de Renfe), Joaquín Vilumbrales, Puerta del Sur (Transfer mit Linie 12)

Linie 10 Karte

Linie 11: Plaza Elíptica - La Fortuna

Linie 11 ist 8,5km lang und dient 7 Stationen. Das ist die kürzeste Linie in U-Bahn Madrid. Stationen: Plaza Elíptica (Transfer mit Linie 6 und mit Überlandbussen), Abrantes, Pan Bendito, San Francisco, Carabanchel Alto, La Peseta, La Fortuna

Linie 11 Karte

Linie 12: MetroSur

Das ist die zweite zirkulare Linie in U-Bahn Madrid. Sie dient 28 Stationen und ist fast 41km lang. Stationen: Puerta del Sur, Parque Lisboa, Alcorcón Central (Transfer mit Cercanías de Renfe ), Parque Oeste, Universidad Rey Juan Carlos, Móstoles Central (Transfer mit Cercanías de Renfe ), Pradillo, Hospital de Móstoles, Manuela Malasaña, Loranca, Hospital de Fuenlabrada, Parque Europa, Fuenlabrada Central (Transfer mit Cercanías de Renfe ), Parque de los Estados, Arroyo Culebro, Conservatorio, Alonso de Mendoza, Getafe Central (Transfer mit Cercanías de Renfe ), Juan de la Cierva, El Casar (Transfer mit Cercanías de Renfe ), Los Espartales, El Bercial, El Carrascal, Julián Besteiro, Casa del Reloj, Hospital Severo Ochoa, Leganés Central (Transfer mit Cercanías de Renfe ), San Nicasio.

Linie 12 Karte

Linie Ramal Opera - Príncipe Pío

Diese Linie bedient nur 2 Stationen. Sie sind durch einen 1.09km langen Tunnel verbunden. Stationen: Opera (Transfer mit Linien 2 Vodafone und 5), Príncipe Pío (Transfer mit Linien 6 und 10, mit Überlandbussen und mit Cercanías de Renfe).

Linie Ramal Karte

Madrid Straßenbahn (Metro ligero) Linien und Stationen

ML1: Pinar de Chamartí­n - Las Tablas

Die Länge der Route ist 5,4km. Sie dient 9 Stationen, 5 von denen unterirdisch sind. Stationen: Pinar de Chamartín (Transfer mit Linien 1 u. 4), Fuente de la Mora (Transfer mit Cercanías de Renfe), Virgen del Cortijo, Antonio Saura, Álvarez de Villamil, Blasco Ibáñez, María Tudor, Palas de Rey, Las Tablas (Transfer mit Linie 10)

U-Bahn Madrid Metro Ligero Linie 1 Karte

Metro Mad ML1

ML2: Colonia Jardín - Estación de Aravaca

ML2 ist 8,7km lang. Sie dient 13 Staitonen, 3 von denen unterirdisch zirkulieren. Die maximale Geschwindigkeit der Züge in dieser Linie ist 70km/h. Stationen: Colonia Jardín (Transfer mit Linien 10 und ML 3), Prado de la Vega, Colonia de los Ángeles, Prado del Rey, Somosaguas Sur, Somosaguas Centro, Pozuelo Oeste, Bélgica, Dos Castillas, Campus de Somosaguas, Avenida de Europa, Berna, Estación de Aravaca.

Metro Madrid Metro Ligero Linie 2 Karte

Metro Mad ML2

ML3: Colonia Jardín - Puerta de Boadilla

ML3 ist 13,7km lang. Sie dient 16 Stationen, nur 2 von denen unterirdisch sind. Stationen: Colonia Jardín (Transfer mit Linien 2 und ML 2), Ciudad de la Imagen, José Isbert, Ciudad del Cine, Cocheras, Retamares, Montepríncipe, Ventorro del Cano, Prado del Espino, Cantabria, Ferial de Boadilla, Boadilla Centro, Nuevo Mundo, Siglo XXI, Infante Don Luís, Puerta de Boadilla

Metro Madrid Metro Ligero Linie 3 Karte

Metro Mad ML3

Metro Madrid Öffnungszeiten

Die U-Bahn Madrid Öffnungszeiten sind das ganze Jahr gleich, von 6:00 Uhr morgens bis 1:30Uhr nachmittags. Eine Ausnahme machen die Station Pitis an Linie 7, Puerta de Arganda-Arganda del Rey Sektion und noch ein paar andere haben einen individuellen Zeitplan.

Fahrräder darf man kostenlos in allen Zeiten in U-Bahn Madrid mitbringen, abgesehen von: 7:30Uhr bis 9:30Uhr, von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr und von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr an Wochentagen.

Häufigkeit

Die Häufigkeit von U-Bahn Madrid Zügen hängt von der Tageszeit, dem Tag und der Linie ab. Sie variiert zwischen 3-4 Minuten während der Spitzenzeit an Wochentagen und 15-20 Minuten an Wochenenden und Feiertagen bei den weniger benutzten Linien. Man kann sagen, dass die typische Häufigkeit zwischen 5 und 9 Minuten ist.

Preise: Tickets und Dauerkarten

Die Zonen von U-Bahn Madrid sind schwer zu verstehen. Dasselbe kann man über die Tickets und Validierungsregeln sagen. Jede Zone enthält Linien oder Sektionen anderer Linien und Stationen. Sie haben unterschiedliche Namen:Metro Madrid, Metro Sur, TMF, Metro Norte, Metro Este,...

Alles in allem, kann man sagen, dass es 3 Type von Tickets gibt: Einzelticket (für eine Zone gültig), kombiniertes Ticket (für das gesamte Netzwerk gültig) und die Flughafen-Ergänzung. Der Preis des Einzeltickets ist 1.5 – 2 Euro, das kombinierte Ticket ist 3 Euro und die Flughafen-Ergänzung ist noch 3 Euro. Es gibt Varianten dieser Tickets, mit denen man Geld sparren kann. Abhängig von der Zone, variiert der Preis dieser 10 Tickets zwischen 12.20 und 18.30 Euro.

Tickets, die gültig für das gesamte Netzwerk sind

Tickets, die für die Zonen A, B1, B2 und B3 gültig sind: Ligero line 1, Metrosur, Metro Norte, Metro Oeste, TFM and Metro Ligero Oeste. Das sind, Madrid und andere Gemeinden in der Stadt von Madrid

  • Kombiniertes Einzelfahrt Ticket: Der Preis ist 3 Euro und das Ticket ermöglicht einem, dass man eine Einzelfahrt durch das ganze U-Bahn Madrid Netzwerk macht, egal an welchem Wochentag.
  • Kombinierte 10 Fahrten-Tickets: Sie kosten 18.30 Euro. Es ist dasselbe als das vorige Ticket, aber man bekommt einen Rabatt auf den Preis.

Tickets, gültig für die U-Bahn Madrid Zonen A und ML1

  • Einzelticket, U-Bahn Zone A: Es kostet 1,50-2 Euro. Mit diesem Ticket darf man eine Fahrt zwischen jeden zwei U-Bahn Stationen in Zone A und ML1. Der Preis würde 1,5€ sein, wenn die Fahrt zwischen maximal 5 Stationen passiert. Bei mehr als 5 Stationen, würde man 0,10€ für jede zusätzliche Station bezahlen. Der maximale Preis würde 2€ sein.
  • 10 Metrobus Fahrten: Der Preis beträgt 12,20€. Dieses Ticket ist für U-Bahn Madrid Zone A und alle EMT Stationen gülltig, abgesehen von diesen in Linie Plaza de Colón-Aeropuerto.

MetroSur Tickets

Metro Sur bedient Alcorcón, Leganés and Getafe (Zone B1) and Móstoles und Fuenlabrada (Zone B2)

  • MetroSur Einzelticket: Es kostet 1,50€. Es ist für jede Fahrt in Linie 12, Puerta del Sur and Joaquí­n Vilumbrales in Linie 10 gültig.
  • 10 MetroSur Fahrten: Es kostet 11,20€. Es ist für dieselben Zonen wie bei dem Einzelticket gültig, aber man erhält einen Rabatt von 2,8 Euro.

MetroNorte oder Linie 10 Tickets

Metro Norte bedient Linie 10, Alcobendas und San Sebastián de los Reyes. Das ist die Zone B1.

  • MetroNorte Einzelticket: Der Preis beträgt 1,50€. Das Ticket ist für eine Fahrt in jede Sektion zwischen Hospital Infanta Sofía und La Granja Stationen in MetroNorte gültig.
  • 10 MetroNorte Tickets. Der Preis beträgt 11,20€. Dasselbe wie das vorige Ticket, aber man erhält den Rabatt für Quantität.

MetroEste Tickets

MetroEste bedient Coslada und San Fernando de Henares. Zone B1.

  • MetroEste Einzelticket. Der Preis beträgt 1,50€. Man darf eine Fahrt zwischen Hospital del Henares Station und Barrio del Puerto machen.
  • 10 Fahrten-Ticket MetroEste. Es kostet 11,20€. Man erhält einen Rabatt auf den Preis.

TMF Tickets

TMF bedient eine Sektion der Linie 9 zwischen Puerta de Arganda Station (Zone A) und Rivas Vaciamadrid (Zone B1 und B2) und Arganda del Rey (Zone B3).

  • TFM Einzelticket. Es kostet 2,00€. Man kann damit eine Fahrt zwischen jede dieser Stationen machen: Puerta de Arganda, Rivas-Urbanizaciones, Rivas Futura, Rivas-Vaciamadrid, La Poveda und Arganda del Rey.
  • 10-Fahrten-Ticket TFM kostet 12,20€.

Tickets zum Flughafen

Das ist eine zusätzliche Gebühr, damit man die Barajas-Flughafen Stationen erreichen kann. Es gibt eine bei den T1, T2 und T3 Terminals und noch eine bei dem T4 Terminal. Man sollte das nicht bezahlen, wenn man ein Travel Pass benutzt. (abgesehen von den interzonalen Passierscheinen B1-B2-B3 B2, B3-C1 and C1-C2), oder AENA Karte.

Tickets für metro ligero oeste

Metro ligero oeste bedient Madrid, Boadilla del Monte, Alcorcón und Pozuelo de Alarcón.

  • Metro Ligero Oeste Einzelticket. Preis: 2,00€. Man darf eine Fahrt zwischen jeder ML2 Station oder ML3 Station machen. Trotzdem, muss man ein neues Ticket kaufen, wenn man ein Transfer zwischen diesen Linien macht.
  • 10-Fahrten-Ticket Metro Ligero Oeste kostet 12,20€.

Informationen über die Tickets

Kinder bis 4 Jahren dürfen gratis fahren. Tickets kann man an jeder Station, EMT-Kiosk, Zeitungskiosk finden. Es ist obligatorisch, dass man die Tickets in den Drehsperren validiert.

Saisontickets und Karten

Standardmäßige, Jugendlicher- und Senioren- Saisontickets

U-Bahn Madrid bietet Saisontickets mit deutlichen Ermäßigungen. Es gibt Monats- und Jahressaisontickets. Es gibt auch zonale- und Interzonale Tickets. Der Preis variiert, abhängig von den Zonen und dem Alter der Benutzer. Sie sind personale Titel. Es gibt junges Saisonticket (bis 23 Jahren), standardmäßiges (23-64) und Seniorentickets (älter als 64 Jahren). Zudem, gibt es Ermäßigungen für Großfamilien und Behinderte. Der Preis standartmäßiger Tickets variiert zw. €54 Zone A und 131.8 für das E2 Gebiet. Junge Tickets zw. 35€ und €97.4 für dieselben Gebiete. Tickets für die Älteren kosten immer €12.30.

30-Tage Ticket

Das ist ein Saisonticket, das für 30 Tage gültig ist und dieselben Funktionen wie die obengenannten Tickets hat.

Kinderkarte

Das ist eine Karte für 4-,5- und 6-Jährige. Sie ist kostenlos beim ersten Erhalten und 6 Euro bei nächster Anfrage (im Falle von Verlust oder Diebstahl).

Karte für Großfamilien und Behinderte

Mit dieser Karte erhalten die standartmäßigen Großfamilien eine 20% Ermäßigung, speizielle Großfamilien erhalten eine 50% Ermäßigung und Behinderte mit Behinderung, höher als 65%, erhalten eine 20% Ermäßigung.

Blaue Karte

Diese Karte ist für Personen, die älter als 65 Jahre sind und für Behinderte, die bestimmte finanzielle Anforderungen erfüllen. Mit dieser Karte darf man durch die U-Bahn Madrid Zone A und ML1 fahren. Sie kostet 6.20 Euro.

Tourist Ticket

Mit dieser Karte darf man alle öffentlichen Verkehrsmittel in Madrid benutzen. Es gibt 2 Zonen: A und T. Zone A enthält U-Bahn Madrid, Renfe und ML1 und das gesamte T-Zone Netzwerk. Die Tickets sind für 1,2,3,5 und 7 Tage gültig. Die Preise sind: 8.40, 14.20, 18.40, 26.80 and € 35.40 für 1,2,3,5 und 7 Tage in Zone A und 17, 28.40, 35.40, 50.80 und 70.80 Euro für die T-Zone. Es ist eine gute Möglichkeit für die Besucher von Madrid.

U-Bahn Madrid Zonen

  • U-Bahn Madrid (Zone A) ist der zentrale Teil des Systems, innerhalb der Stadt von Madrid. Sie ist fast 60% des Netzwerks. Sie enthält auch ML1.
  • MetroSur (Zonen B1 und B2) enthält Linie 12 und die letzten 10 Stationen der Linie 2: Joaquín Vilumbrales and Puerta del Sur. Sie bedient Alcorcón, Leganés, Getafe, Fuenlabrada, Móstoles.
  • MetroEste (Zone B1) ist eine Erweiterung von Linie 7 von Estadio Olímpico nach Hospital de Henares. Sie fährt durch Coslada und San Fernando de Henares.
  • MetroNorte (Zone B1): Sie operiert seit 2007. Sie enthält die Linie 10 von La Granja nach Hospital Infanta Sofía. Sie bedient Nord-Madrid, Alcobendas und San Sebastián de los Reyes.
  • MetroEste (Zonen B1 und B2): Sie enthält Metro Ligero ML2 und ML3 Linien. Sie verbindet Pozuelo de Alarcón mit Boadilla del Monte nach Linie 10 in der Colonia Jardín Station.
  • TFM (Zonen B1, B2 und B3) ist eine Erweiterung der Linie 9 von Puerta de Arganda und bedient die Gebiete von Rivas-Vaciamadrid und Arganda del Rey.

Interessante Tatsachen

U-Bahn Madrid wurde als eine Zuflucht bei der Bombardierung während des Bürgerkrieges und als Arsenal benutzt, und sogar um Truppen zu transportieren.

Während des ersten Tages in Betrieb der U-Bahn Madrid, wurde sie von 56,220 Passagieren gebraucht, die 15 Cents oder peseta für eine Fahrt bezalhten. Insgesamt betrug das 8,433 pesetas.

Chamberí station, eine der ursprünglichen an der Linie 1 wurde 1966 geschloßen. Nach 40 Jahren von Untätigkeit, wurde sie als Museum eröffnet. Seit dem Jahr 2008 ist sie das Interpretation Zentrum von Metro de Madrid des Projekts Anden 0.

Metro de Madrid zirkuliert links, obwohl der internationale Standard mit Rechtsverkehr ist.

Metro de Madrid wurde anfangs als Ferrocarril Metropolitano Alfonso XIII (Metropolitan Railway Alfonso XIII) bekannt, weil der König eine der wichtigsten Quellen dieses Projekts war.

Die meisten von dem U-Bahn Madrid Netzwerk befindet sich unterirdisch und tief unterirdisch. Das ist das U-Bahn System mit mehr Kilometer von Tunnels der Welt. Es ist auch ein sehr zugängliches Netzwerk mit dem größten Anteil von Rolltreppen (1694) und Aufzügen (519) der Welt.

U-Bahn Madrid benutzt unterschiedliche Weisen, um Finanzierungen zu gewinnen. Was manchen nicht gefällt, ist das kontroverse Naming (die Namensgebung). Naming bedeutet, die Stationen für Werbezwecken umzubenennen. Zum Beispiel Vodafone Sol Station und Metro Linie 2, die den Markenname Vodafonne zu ihren Namen bis dem Jahr 2016 hinzugefügt haben. Metro de Madrid mietet U-Bahn Stationen, die für Werbungen gebraucht werden. Schließlich, wird U-Bahn Madrid ein Bewerbungssystem in den Tunnels benutzen, damit die Passagieren Werbungen sehen könnten, wenn sie einfach aus dem Fenster schauen.

Kontakt

Kundenbetreuung, Information, Beschwerde, Vorschläge:

  • Mail: C/ Cavanilles, 58 28007 Madrid
  • Bei jeder Station.
  • Durch Centro Interactivo de Atención al Cliente. Öffnungszeit: 8Uhr- 22Uhr
    • 365 Tage/Jahr:
    • Telefonnummer: 902 444 403 - 917 796 399
    • Por Fax: 917 212 957
  • In Centros de Atención al Cliente y Oficinas de gestión de la Tarjeta de Transporte público (Nuevos Ministerios, Avenida de América, Plaza de Castilla, Ciudad Universitaria, Atocha-Renfe, Coslada Central, Móstoles Central, Leganés Central und Fuenlabrada Central Stationen). Öffnungszeiten sind von 7 Uhr morgens bis 22 an Wochentagen, von 10 bis 22 Uhr samstags und von 10 bis 22 sonntags und an Feiertagen in der Nuevos Ministerios Station.
  • Internet and soziale Netzwerke: Twitter und Facebook

Kompensationen

U-Bahn Madrid Kunden sind zu einer Erstattung des Tickets oder zum neuen Ticket berechtigt, abgesehen von Karten und Saisontickets, wenn die Fahrt nicht abgeschloßen wurde, wegen:

  • Aussetzung des Dienstes.
  • Wenn die Häufigkeit des Dienstes über 15 Minuten ist, aber weniger als 8 Minuten sein sollte.
  • In Zügen mit einer Haüfigkeit über 8 Minuten mit Verspätungen, zweimal höher als die regelmäßige Häufigkeit.

Madrid U-Bahn plan

U-Bahn karte Madrid voller Auflösung
Auf der Karte sehen voller Auflösung. Manchmal kann es eine Weile dauern zu laden.

Madrid U-Bahn karte

  • Passagiere/Tag 2.500.000
  • Fahrpreise: 1.5 - 3.00
  • 24 Stunden Betrieb: No
  • Klimaanlage: Yes
  • Spaziergang zwischen den Zügen: Yes
  • Fahrerlose Züge: No
  • Bahnsteigtür: Tests in 2010, plans for 2011
  • Betreiber: TFM, Metro de Madrid, MetroOeste.
  • 1.50-2.00€
  • Madrid 's Underground offizielle Website
  • Tlf: 902 444 403 / 91 779 63 99
facebook twitter youtube

Hilf uns

Falls du siehst, dass diese Info fehlerhaft, nicht komplett oder nicht aktuell ist, oder die Übersetzung nicht richtig ist und du uns helfen willst, diese zu verbessern, so melde dich bei uns unter: .

Kontaktiere uns auch, falls du die Metrostation, die du suchst, nicht finden solltest. Wir werden sie dann so bald wie möglich hinzufügen

Vielen dank!

** CREDITS!!