U-Bahnen in Brasilien: Die Metrô de Belo Horizonte

Belo Horizonte ist die Hauptstadt des Bundesstaates Minas Gerais und liegt im Südosten des Landes. Mit einer Bevölkerung von über zwei Millionen Einwohnern ist Belo Horizonte, ein Wirtschafts- und Kulturzentrum. Die Stadt wurde mit der Absicht gebaut, sie zu einem politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Zentrums zu machen. Die Stadt ist besonders in den letzten zwanzig Jahren des 20. Jahrhunderts, enorm angewachsen.


Da Belo Horizonte die drittgrößte Stadt in Brasilien ist, fanden bedeutende Veranstaltungen wie der „Mineirazo“ im Estádio Governador Magalhães Pinto am 8. Juli 2014 statt. Und auch das Halbfinalspiel der Fußball-Weltmeisterschaft 2014, bei dem die deutsche Nationalmannschaft gegen die brasilianische antrat und 7:1 gewann. In Bezug auf Einwohnerzahlen liegt Belo Horizonte hinter Rio de Janeiro und Sao Paolo an dritter Stelle. Durch die vielen Einwohner gibt es natürlich einen hohen Bedarf an Diensten, speziell im Bereich Transportmittel.

Während der 80iger Jahre stellte die Stadtverwaltung fest, dass das enorme Wachstum der Bevölkerung den Bau eines Massenverkehrsmittels erfordert. Das hat zu der Inbetriebnahme der Metrô de Belo Horizonte im Jahr 1986 geführt.

Die Metro wurde mit nur 3 Bahnen in Betrieb genommen, und im Jahr 1989 auf 5 Bahnen aufgestockt. Zur Eröffnung waren bereits mehr Bahnen geplant, jedoch hatte die Regierung just in dem Moment des Kaufs die finanziellen Mittel gekürzt, die dringend nötig gewesen wären. Im Jahr 1991 wurde durch eine Entscheidung des nationalen Volkskongresses, endlich der Kauf von 20 zusätzlichen Fahrzeugen genehmigt. Anders gesagt kam die Metro dann auf eine Flotte von 25 Fahrzeugen.

Aktuell besitzt die Metrô de Belo Horizonte nur eine Metrolinie mit einer Schienenstrecke von 37km. Eine weitere Linie befindet sich derzeit im Bau, und über eine dritte Linie wird gesprochen. Diese beiden Metrolinien würden neue 30km Schienenstrecke zum Metrosystem hinzufügen.


Metrolinien und Metrostationen

Die Metrô de Belo Horizonte besteht aus einer Metrolinie und 37km Schienenstrecke. Die Strecke beginnt an der Metrostation Eldorado in der Region Contagem, führt dann über den nördlichen Stadtteil hin zur Endstation Vilarinho, in der Region Venda Nova, südwestlich der Stadt gelegen. Das Metrosystem besitzt 19 Stationen auf einer Schienenstrecke von 28.1km. Die restlichen 9km legt die Metro zurück wenn Sie zum Endbahnhof zurückfährt. Die Bahnen und Metrostationen liegen liegen oberirdisch, auch wenn Metro-oder U-Bahnsysteme sonst unterirdisch liegen. Die Metro fährt zu den wichtigsten Regionen der Stadt, und bietet somit täglich etwa 840.000 Fahrgästen einen Transportservice. Die Bahnen fahren mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 40km/h, und etwa alle 4 bis 10min.

Metrostationen

Estação Eldorado: Liegt im Bundesstaat Contagem in der Rua Jequitibás, 530. Diese Station ist eine der Endstationen des Metrosystems, und außerdem die verkehrsreichste.

Estação Cidade Industrial: bietet einen Transportservice in die Stadtteile Camargos und Santa Maria die beide in der Rua Diamante, 50, Camargos liegen.

Estação Vila Oeste: bietet einen Transportservice in die Regionen Vila Oeste, Vista Alegre, Madre Gertrudes, Nova Gameleira und Cabana do Pai Tomáz. Die Adresse lautet: Rua Quilombo, 300, Vila Oeste.

Estação Gameleira: diese Station liegt gleich am Expominas Veranstaltungszentrum im Parque de Exposiçoes de Minas Gerais. Die Adresse lautet: Rua Conde Pereira Carneiro, 495, Gameleira.

Estação Carlos Prates: bietet einen Transportservice in die Stadtteile Carlos Prates und Barro Preto. Die Adresse lautet: Avenida Nossa Senhora de Fátima, 2.875, Carlos Prates.

Estação Lagoinha: verbindet den Stadtteil Lagoinha mit dem Stadtzentrum von Belo Horizonte. Hier liegt auch der Busbahnhof Rodoviário und die Adresse lautet: Avenida Nossa Senhora de Fátima, 1.295, Lagoinha.

Estação Central: diese Metrostation liegt im Stadtzentrum, nahe am Arrudas Boulevard, Praça Rui Barbosa, s/nº. Dieser Boulevard ist für seine kulturellen Veranstaltungen innerhalb der Installationen berühmt.

Estação Santa Efigênia: bietet den Transportservice für die Einwohner der Region Santa Efigênia. In der Umgebung gibt es zahlreiche Krankenhäuser, und die Medizinische Fakultät der Bundesstaatlichen Universität von Minas Gerais. Die Adresse lautet: Rua Conselheiro Rocha, 2.387, Santa Efigênia.

Estação Santa Tereza: bietet einen Transportservice in den Stadtteil Santa Tereza, nahe des Krankenhauses Mário Pena. Die Adresse lautet: Rua Mármore, 1.020, Santa Tereza.

Estação Horto Florestal: diese Station liegt zwischen den Regionen Horto und Sagrada Família, und bietet somit den Transportservice für beide Regionen. Die Adresse lautet: Rua Conselheiro Rocha, 4.050, Horto.

Estação Santa Inês: diese Station liegt im Stadtteil Santa Ines nahe des botanischen Gartens, des agrarwissenschaftlichen Instituts und des Museums für Naturwissenschaften. Die Adresse lautet: Avenida Contagem, 30, Santa Ines.

Estação José Cândido da Silveira: auch diese Station liegt im Stadtteil Santa Ines. Die Adresse lautet: Rua Gustavo da Silveira, 1.820, Santa Ines.

Estação Minas Shopping: diese Station liegt in der Region von Sao Paulo vor dem Minas Einkaufszentrum. Die Adresse lautet: Rua Queluzita, 300, Sao Paulo

Estação São Gabriel: Auch diese Station liegt im Stadtteil Sao Paulo nahe am Stadtplatz. Die Adresse lautet: Avenida Cristiano Machado, 5.600, Sao Paulo.

Estação 1º de Maio: diese Station liegt in der Region Primeiro de Maio, nur einige Meter vom Secretaria Municipal de Saúde entfernt. Die Adresse lautet: Avenida Cristiano Machado, 9.040, Primero de Maio.

Estação Waldomiro Lobo: bietet einen Transportservice in den Stadtteil Heliópolis, der zwischen den Straßen Waldomiro Lobo und Saramenha liegt. Die Adresse lautet: Avenida Cristiano Machado, 9.184, Heliópolis.

Estação Floramar: bietet einen Transportservice in die Region Floramar, und die Adresse lautet: Avenida Cristiano Machado, nº. 10.411, Floramar.

Estação Vilarinho: bietet einen Transportservice in die Region Vila Clóris, die an die Friedhöfe Bosque da Esperança und Cemitério da Consolaçao angrenzt. Diese Station ist eine der Endstationen des Metrosystems und die Adresse lautet: Avenida Vilarinho, nº 36, Vila Clóris.

Fahrplan und Verbindungen

Die Metrô de Belo Horizonte hat bis auf einige Metrostationen, von Montag bis Sonntag die gleichen Öffnungszeiten. Die meisten Metrostationen öffnen um 5.40 Uhr, außer Vilarinho, Sao Gabriel und Eldorado die um 5.15 Uhr öffnen. Die Metro schließt um 23.00 Uhr. Zugleich bietet die Metro Anschlüsse an Busse die in Regionen fahren, die außerhalb des Metro Bereichs liegen. Einige dieser Busstrecken sind folgende:

  • Strecke 401 Cidade Industrial/Santa Maria: die Bushaltestelle liegt an der Metrostation Cidade Industrial. Dieser Bus fährt in die Stadt Santa Maria.
  • Strecke 402 Cidade Industrial/Camargos: die Bushaltestelle liegt auch an der Metrostation Cidade Industrial. Dieser Bus fährt in die Gemeine Camargos.
  • Strecke 202 Vila Oeste/Nova Cintra: Wie der Name vermuten lässt, fährt der Bus ab Metrostation Vila Oeste in die Region Nova Cintra und wieder zurück.
  • Strecke 204 Vila Oeste/Nova Gameleira: Der Bus dieser Haltestelle fährt ab Metrostation Vila Oeste in die Region Nova Gameleira.
  • Strecke 205 Calafete/Buritis: Der Bus dieser Haltestelle fährt ab Metrostation Calafete bis in die Region Buritis.

Im Gegensatz dazu sind die Metrostationen Vilarinho, Sao Gabriel, Cândido da Silveira und Eldorado in den Busservice von Belo Horizonte (BHBUS), integriert. Diese Busse fahren durch die ganze Stadt. Die Metrostation Estação Central bietet einen direkten Anschluss zur Ferro Vitória a Minas (EFVM), eine Bahn die zur Küste in die Region Espíritu Santo fährt. An der Metrostation Lagoinha liegt ein Busbahnhof, dessen Busse durch ganz Brasilien fahren. Die Bahn EFVM und der Busbahnhof bieten beide Verbindungen zur Buslinie Belo Horizonte (BHBUS).

Belo Horizonte

Fahrpreise

Mit der Metrô de Belo Horizonte zu fahren ist einfach. Es gibt zwei Möglichkeiten für die Fahrt zu bezahlen. Einmal gibt es reguläre Fahrkarten und dann BHBUS Fahrkarten. Die letztere ist auch für den Bus gültig, und kann mehrmals genutzt werden. Allerdings nicht öfter als 6 mal am Tag.

Eine Einzelfahrkarte kostet 1.80 BRL (0.48€). Eine Rückfahrkarte kostet 3.60 BRL (0.96€). Dann gibt es noch einer 10er Fahrkarte, diese heißt Bilhete Multiplo und kostet 16.20 BRL (4.30€). Der Vorteil all dieser Fahrkarten ist, dass Sie schnell und ohne Probleme an den Verkaufsstellen erworben werden können. Diese Fahrkarten sind für Touristen und Reisende ideal, die nur für kurze Zeit in der Stadt verweilen, und keine anderen Transportmittel nutzen werden. Jene die auch den Bus nutzen möchten, müssen eine BHBUS Fahrkarte kaufen.

Die BHBUS Fahrkarten kann man in den Verkaufsstellen innerhalb der Metrostation kaufen. Auch in autorisierten Shops kann diese Fahrkarte erworben werden. Die Fahrkarten sind für die Metro und den Bus gültig. Die Preise sind in folgende Kategorien aufgeteilt:

  • Preis A: 4,05 R$ (1,23 USD)
  • Preis B: 4,85 R$ (1,47 USD)
  • Preis C: 5,80 R$ (1,76 USD)
  • Preis D: 6,10 R$ (1,85 USD)
  • Preis E: 6,30 R$ (1,91 USD)
  • Preis F: 4,60 R$ (1,39 USD)
  • Preis G: 5,60 R$ (1,70 USD)
  • Preis H: 4,20 R$ (1,27 USD)
  • Preis I: 5,15 R$ (1,56 USD)

Fahrgäste über 65 Jahre können kostenfrei mit der Metro fahren. Zusätzlich ist das Metro Personal geschult älteren Fahrgästen zu helfen.

Auch Kinder unter 6 Jahren fahren kostenfrei mit der Metrô de Belo Horizonte. Auch behinderte Fahrgäste werden von dem Metro Personal zuvorkommend und aufmerksam behandelt, und es gibt entsprechende Gerätschaften. Für den Besitzer der Metro ist es wichtig, dass alle Fahrgäste die Metro gleichberechtigt und ohne Probleme nutzen können. Das ist ein Grund warum die Metrostationen mit Rampen und speziellen Türen für Fahrgäste mit Behinderung ausgestattet sind, wie auch Sitzplätze die in den Bahnen extra für Behinderte reserviert werden.

Beförderungsbestimmungen

  • Der Konsum von Alkoholischen Getränken ist in der Metro und im gesamten Bahnbereich strengstens verboten.
  • Ebenso ist es untersagt die Metro und den Bahnbereich alkoholisiert oder unter Drogeneinfluss zu betreten.
  • Es ist untersagt die Metro und den Bahnbereich mit nacktem Oberkörper zu betreten.
  • Es ist untersagt in der Metro und dem Bahnbereich Waffen oder andere gefährliche Objekte mitzuführen, außer dies wurde vom Metro Personal ausdrücklich genehmigt.
  • Es ist ebenso untersagt entzündliche, entflammbare und explosive Stoffe in der Metro und dem Bahnbereich mitzuführen
  • Rauchen und/oder das anzünden von Zigaretten, Tabak, Pipes und anderen Tabakwaren sind im gesamten Bahnbereich und der Metro nicht gestattet.
  • Musikhören ist bei allen Musikgeräten nur mit Kopfhörern gestattet, dies wird bei Missachtung geahndet
  • Betteln ist im Bahnbereich und in der Metro verboten
  • Das verkaufen von Waren ist in der Metro und im gesamten Bahnbereich untersagt, außer dies wurde vorher genehmigt
  • Es ist verboten Flugblätter und Werbung jeglicher Art in den Metros und im gesamten Bahnbereich zu verteilen. Auch plakatieren ist ebenso verboten.
  • Die unsachgemäße Nutzung von Rolltreppen, wie diese von der falschen Richtung aus zu betreten, wird geahndet. Der Grund ist einfach, dass dies eine Gefahr für einen selbst und andere Fahrgäste darstellt.
  • Es ist untersagt, das Metro Personal in der Metro oder im Bahnbereich abzulenken oder auf irgendeine Weise zu belästigen. Auch hier wird Missachtung geahndet.
  • Der Zugang zu „nur für Personal“-Bereichen ist untersagt.
  • Es ist nicht erlaubt Waren mitzuführen, die andere Fahrgäste behindern, oder die Einrichtung der Metro auf irgendeine Weise beschädigen könnten.
  • Haustiere sind zur Mitnahme gestattet, Sie müssen jedoch angeleint sein, oder sich im Käfig befinden.
  • Das Personal der Metrô de Belo Horizonte verweigert Fahrgästen den Zugang, die mit einer höchst ansteckenden Krankheit infiziert sind.
  • Rennen ist in der Metro und im gesamten Bahnbereich nicht gestattet, wie auch andere Fahrgäste auf irgendeine Weise zu beleidigen oder zu belästigen.
  • Kinder sollten von deren Eltern oder Erziehungsberechtigten an der Hand geführt werden.
  • Es ist strengstens verboten die Einrichtungen der Metro auf irgendeine Weise zu beschädigen, oder diese unsachgemäß zu nutzen.
  • Es ist untersagt die Füße an Wände, auf Bänke oder Sitzplätze in der Metro zu legen. Missachtung wird geahndet.
  • Das zumüllen der Metros und/oder der Bahngleise, und des Bahnbereichs ist unter keinen Umständen gestattet.
  • Es ist verboten die gelbe Sicherheitslinie zu übertreten, während auf die Bahn gewartet wird.
  • Es ist verboten die Türen der Metro zu blockieren, während diese sich öffnen oder schließen.
  • Notfalleinrichtungen sind dazu gedacht, nur im Ernstfall genutzt zu werden, Missbrauch ist verboten.
  • Es ist verboten die Fahrerkabine zu betreten.

Kurioses und Interessantes

  • Eine Bahn der Metrô de Belo Horizonte kann genug Fahrgäste transportieren um 13 Busse zu füllen
  • Die Metro absolviert täglich einen Durchschnitt von 300 und monatlich 7.600 Fahrten.
  • Die Metro transportiert jährlich über 58 Millionen Fahrgäste
  • Täglich werden bei der Metro 230.000 Fahrgäste registriert
  • Die Bahnen der Metro sind zu 99.5% pünktlich, und das zu allen Zeiten
  • Die Metro ist an 430 Buslinien und andere Transportmittel angeschlossen
  • Ein Teil der Einnahmen der Metro wurde bereits gespendet, um 60.000 Bäume in der Stadt zu pflanzen. Somit hat die Stadt mit der Metro 25 Hektar neuer Bäume bekommen.
  • Die Metrô de Belo Horizonte besitzt gesamt 25 Fahrzeuge. Jedes Fahrzeug wiegt 202 Tonnen. Die Maße sind: 91 Meter in der Länge und 3 Meter in der Breite.

Flughafenverbindung

Derzeit gibt es mit der Metro keine direkte Verbindung zum internationale Flughafen Tancredo Neves (CNF/SBCF). Jedoch kann man mit einem alternativen Transportmittel vom Stadtzentrum zum Flughafen fahren.

Als erstes steigt man in die Metro ein, und fährt zur Station Lagoinha. Dort kann zum nahegelegenen Busbahnhof Rodoviário laufen und einen Bus zum Flughafen nehmen. Von diesem Busbahnhof aus fahren die Busse durch ganz Brasilien. Man kann sich an den Verkaufsstellen über die verschiedenen Buslinien und deren Strecken informieren. Die Entfernung zum Flughafen beträgt 45km, und die Fahrt dauert eine Stunde. Die Fahrkarten kosten 13.45 BRL (3.57€). Es ist zu empfehlen sich vorab via Webseite des Betreibers (https://rodoviariadebh.com.br/) über den Fahrplan zu informieren. Die Webseite ist in Portugiesisch.

Es verhält sich ähnlich wenn man vom Flughafen aus zur Stadt fahren will. Dann muss man zur Bushaltestelle laufen, die sich im Terminal befindet. Einige der Busse fahren zum Busbahnhof Rodoviário, andere direkt ins Stadtzentrum inkl. Álvares Cabral und Betim. Allerdings haben die Busse unterschiedliche Preise. Eine Fahrkarte für die Strecke vom Flughafen bis Belo Horizonte, und zur Avenida Álvares Cabral im Stadtzentrum, kostet 29.35 BRL (7.78€). Eine Fahrkarte für die zweite Strecke vom Flughafen bis Betim im Stadtzentrum Minas Gerais, kostet 44.65 BRL (11.84€).

Zukünftige Erweiterungen

Zwischen 2001 und 2004 wurde vom Betreiber der Metro Companhia Brasileira de Trens Urbanos (CBTU) ein „Bahntransport Gesamtkonzept“vorgestellt. Das Ziel dieses Konzeptes ist die Modernisierung und Erweiterung der Regionalbahnen des Stadtbereichs Belo Horizonte und dem Umland. Die Verantwortlichen haben über die Hauptschnellstraßen der Stadt eine Studie durchgeführt, um das zukünftige Verkehrsaufkommen bestimmen zu können. Sie kamen zu dem Ergebnis, dass ein Bau zwei weiterer Metrolinien notwendig ist. Diese beiden Linien werden Metrolinie 2 und Metrolinie 3 heißen. Linie 2 wird die Region Barreiro-Calafate bedienen, und es werden Fahrten zum Amazonas, der Avenida Alfonso Pena, dem Krankenhausbereich im Stadtteil Santa Efigênia und der Gemeinde Santa Teresa möglich sein. Die Schienenstrecke der Linie 2 wird 19km betragen.

Linie 3 wird die Regionen Pampulha und Savassi verbinden, und Fahrten zu den Avenidas Antonio Carlos und Alfonso Pena ermöglichen. Die Stationen dieser Metrolinie werden alle unterirdisch liegen. Die Schienenstrecke der Linie 3 wird 12.5km betragen. Die Linie 1 wird ebenfalls erweitert und eine Verbindung in die Stadt Betim bereitstellen.

Mit dem Projekt des „Bahntransport Gesamtkonzeptes“ wird das gesamte Transportsystem der ganzen Stadt und des Umlands von Belo Horizonte neu strukturiert. Auch der Verkehr der Schnellstraßen wird abnehmen. Mit dieser Neustrukturierung wird das tägliche Fahrgastaufkommen auf 1.2 Millionen Fahrgäste ansteigen. Das platziert Belo Horizonte an zweiter Stelle der verkehrsreichsten Metrosysteme in Brasilien. Die Fahrgastaufkommen wird höher sein als das der Metro in Rio de Janeiero.

Nahegelegene Sehenswürdigkeiten

Die beeindruckende und zugleich älteste Kirche Sao José Igreja São José (Josefskirche) liegt nahe an der Metrostation Estação Central. Sie wurde im Jahr 1902 gegründet, und weist die bemerkenswerteste Fassade der Stadt auf. Diese Kirche besticht durch Ihren Neo-Manuelinischen Stil, der als architektonischer Trend aus Portugal kam. Diese Art von Architektur ist selten außerhalb portugiesisch sprechender Länder zu finden. Die Kirche liegt an der Straße Rua Tupis im Stadtzentrum. Da keinerlei Eintritt verlangt wird, kann wirklich jeder diese Kirche besuchen.

In der Nähe der Metrostation Estação Central befindet sich eine weitere Sehenswürdigkeit. Es ist das Museum Museu Força Expedicionária Brasileira (FEB Museum), ein kleiner Ort voll reichhaltiger Geschichte. Es gibt Ausstellungen über den brasilianischen Expeditionskorps (portugiesisch: Força Expedicionária Brasileira, FEB), der ein Truppenverband war, und während des Zweiten Weltkriegs auf Seiten der Alliierten im Mittelmeerraum gegen die Achsenmächte kämpfte. Er bestand aus 25.000 Soldaten des Heeres und der Luftstreitkräfte. Das Museum wird von Kriegsveteranen dieses Truppenverbandes verwaltet, die auch einige Geschichten und Anekdoten zum besten geben können. Zusätzlich befinden sich Artillerie Waffen, Tanks und andere Objekte von geschichtlichem Wert in dieser Ausstellung.

In der Metrostation Santa Ines befindet sich das Museu de historia natural e jardim bótanico UFMG Naturhistorisches Museum und Botanischer Garten der UFMG, das ein idealer Ort für Biologen und Pflanzenliebhaber ist. In dem Museum befinden sich ebenso Räumlichkeiten mit prähistorischen Bildern, Skulpturen und Skeletten von einheimischen Tieren der Region wie Affen, Agutis (Nagetiergattung), Schildkröten und vielen weiteren. Das Museum bietet für Kinder spezielle Kinderspiele, damit Sie motiviert werden die Physik zu erlernen.

Belo Horizonte U-Bahn plan

U-Bahn karte Belo Horizonte voller Auflösung
Auf der Karte sehen voller Auflösung. Manchmal kann es eine Weile dauern zu laden.

Belo Horizonte U-Bahn karte

  • Auch bekannt als: Metrô
  • Passagiere/Tag 160000
  • Fahrpreise:
  • 24 Stunden Betrieb: No
  • Klimaanlage: No
  • Spaziergang zwischen den Zügen: No
  • Fahrerlose Züge: No
  • Bahnsteigtür: No
  • Betreiber: CBTU
  • 01.80R$
  • Belo Horizonte 's Underground offizielle Website
  • Tlf: +55 31 3250 3900

Hilf uns

Falls du siehst, dass diese Info fehlerhaft, nicht komplett oder nicht aktuell ist, oder die Übersetzung nicht richtig ist und du uns helfen willst, diese zu verbessern, so melde dich bei uns unter: .

Kontaktiere uns auch, falls du die Metrostation, die du suchst, nicht finden solltest. Wir werden sie dann so bald wie möglich hinzufügen

Vielen dank!

** CREDITS!!