U-Bahnen in Brasilien: Rio de Janeiro

Der Bundesstaat Rio de Janeiro ist der kleinste Bundesstaat Brasiliens, gleichzeitig aber einer der bevölkerungsreichsten. Er beherbergt 8,4 % der brasilianischen Bevölkerung, und steht somit in Punkto Bevölkerungsdichte an erster Stelle unter den brasilianischen Bundesstaaten.


Aufgrund dieser so großen Bevölkerung und den vielen jährlich eintreffenden Touristen stand die Stadt Rio de Janeiro vor der Notwendigkeit, ausreichende Transportmöglichkeiten für alle zu bieten.

Die U-Bahn Rio de Janeiro wurde am 5. März 1979 eingeweiht. Sie ist zweitmeistbefahrendste U-Bahnnetz Brasiliens und befördert 780.000 Fahrgäste pro Tag und 280 Millionen pro Jahr. Die U-Bahn besteht aus 41 Haltestellen und zwei Linien, die sich über 57 km erstrecken.

Eine kurze Geschichte

Die Rio de Janeiroer U-Bahn nahm im März 1979 mit einem 4,3 km langen Teilstück und fünf Haltestellen in der Nähe der Stadt ihren Betrieb auf. Innerhalb von nur zehn Tagen nach der Einweihung wurde Sie bereits von mehr als 500.000 Fahrgästen benutzt.

Unter der Leitung durch MetrôRio erfuhr die U-Bahn 1980 ihre erste Erweiterung durch die Eröffnung der Haltestellen Uruguaiana und Estácio, die die Zahl der Fahrgäste erhöhte und somit einen Zuwachs an in Betrieb befindlichen Zügen erforderte.


Anfang 1981 wurden die Erweiterungen durch Eröffnung der Haltestellen Carioca, Catete, Morro Azul (jetzt: Flamengo) und Botafogo fortgesetzt. Im selben Jahr wurde auch die Linie 2 mit den Haltestellen Maracanã und São Cristóvão eingeweiht, und die Linie 1 wurde um das Teilstück Sul und die Haltestelle Largo do Machado erweitert.

1982 wurden weitere neue Haltestellen eröffnet: Afonso Pena, São-Francisco-Xavier-Bahnhof und Saes Pena. Zu diesem Zeitpunkt waren die Betriebszeiten auf diesem Teilstück von 6:00 bis 14:00.

Rio Janeiro Metro station Rio Janeiro Metro stationen

Die Haltestellen, die zu diesem Zeitpunkt gebaut, fertiggestellt und eingeweiht wurden lauten Maria de Graça, Del Castilho, Inhaúma und Irajá. Die auf diesen Strecken verkehrenden Züge waren keine vollwertigen U-Bahnen und wiesen nicht dieselbe Ausstattung wie heutige U-Bahnzüge auf.

1984 nahm die die Linie 2 mit fünf Zügen und einer Taktung von sechs Minuten unter der Woche ihren Betrieb auf. 1988 wurde die Haltestelle Triagem eröffnet. Zwischen 1991 und 1996 wurden noch drei weitere Haltestellen eröffnet: Engenho Rainha, Thomaz Coelho und Vicente de Carvalho. Von diesem Zeitpunkt an begannen auf den Linien immer mehr Züge zu verkehren.

Wie fährt man mit der Rio de Janeiroer U-Bahn ?

1) Linien

Die Rio de Janeiroer U-Bahn umfasst zwei Linien:

Linie 1 – Orange (General Osório – Uruguai).

Die Haltestellen der Linie 1 lauten: General Osório, Cantagalo, Siqueira Campos, Cardeal Arcoverde (Integração para o Leme), Botafogo, Flamengo, Largo do Machado, Catete, Glória, Cinelândia, Carioca, Uruguaiana, Presidente Vargas, Central, Praça Onze, Estácio, Afonso Pena, São Francisco Xavier
- Sáenz Peña, Uruguai. Im Bau befindliche Haltestellen: Shopping Rio Sul, Barão de Mesquita, Méier.

Linie 2- Grün (Botafogo- Pavuna)

Die Haltestellen der Linie lauten: Botafogo, Flamengo, Largo do Machado, Catete, Glória, Cinelândia, Carioca, Uruguaiana, Presidente Vargas, Central, Cidade Nova, São Cristóvão, Triagem, Maria da Graça, Nova América - Del Castilho, Inhaúma, Engenho da Rainha, Thomaz Coelho, Vicente de Carvalho, Irajá, Colégio , Coelho Neto, Acari - Fazenda Botafogo, Eng. Rubens Paiva, Pavuna. Wichtiger Hinweis: An Wochenenden verkehrt die Linie 2 nur bis zur Haltestelle Estacio

Linie 4 – Gelb

Eröffnet seit September 2016. Diese neue Linie wurde für die Olympischen Spiele 2016 eröffnet, exklusiv für Fahrgäste mit Eintrittskarten für die Spiele. Seit September ist sie der Öffentlichkeit zugänglich.

Haltestellen: Jardim Oceânico, São Conrado, Gávea, Antero de Quental, Jardim de Alah, Nossa Senhora da Paz

2) Anbindungen

Die orangene und grüne Linien überschneiden sich an den folgenden Haltestellen: Central, Presidente Vargas, Uruguaiana, Carioca, Cinelândia, Glória, Catete, Largo do Machado, Flamengo, Botafogo.

Ein Umsteigen auf das Zugnetz von Rio de Janeiro, SuperVia genannt, ist möglich. Dieser kann an folgenden Haltestellen der Linie 2 getätigt werden: Central, São Cristóvão, Maracanã, Triagem, Pavuna.

3) Anbindung an den Flughafen

Es gibt in Rio de Janeiro zweit Flughäfen: den Galeao- und den Santos-Dumont-Flughafen. Um zum Galeao-Flughafen zu gelangen müssen Sie die Linie 2 zur Haltestelle Vicente de Carvalho nehmen. Nehmen Sie an dieser Haltestelle einen Bus der BRT-Linie: die Transcarioca Linie mit Zwischenhalten oder die Transcarioca-Expresslinie.

Es ist auch möglich, den Santos-Dumont-Flughafen per Metro zu erreichen. Fahren Sie zur Haltestelle Cinelândia und nehmen Sie den VLT ( Veículo Leve Sobre Trilhos) zum Flughafen ( 7 Minuten Fahrtzeit). Wichtiger Hinweis: Der VTL muss mit einer Prepaidkarte namens Bilhete Unique Carioca. Sie können diese Karte am Santos-Dumont-Flughafen und an allen RioCard-Verkaufsstellen erwerben (https://www.cartaoriocard.com.br/rcc/institucional/ondeestamos/), und auch an den Verkaufsautomaten. Beachten Sie, dass die Automaten Bargeld akzeptieren, aber kein Rückgeld geben.

4) Sprachen in der Rio der Janeiroer U-Bahn

Die Ansagen in der U-Bahn erfolgen in portugiesischer und englischer Sprache.

5) Betriebszeiten und Taktung

Die U-Bahn von Rio de Janeiro verkehrt täglich. Die Betriebszeiten sind Montags bis Samstags von 5:00 bis 0:00 sowie Sonn- und Feiertags von 7:00 bis 23:00.

Die Taktung beträgt 4-7 Minuten auf der Linie 1 und 5-10 Minuten auf der Linie 2.

Rio Janeiro Metro schedule

6) Preise der Rio de Janeiroer U-Bahn

Normaler Fahrpreis: 4,10 R$
Normaler Fahrpreis U-Bahn und Bus: 4,10 R$

    Folgenden Gruppen fahren umsonst:
  • Schüler der öffentlichen Schulen Rio de Janeiros
  • Personen über 65 Jahren
  • Personen mit Behinderungen sowie deren Begleitperson
  • Personen mit chronischen Krankheiten
  • Kinder bis zu 6 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen

7) Karten

MetrôRio Prepaidkarte

Sie kann an allen U-Bahnhaltestellen und Verkaufsautomaten erworben werden. Sie ist nützlich für alle Reisenden, die das U-Bahnnetz zum Erkunden der Stadt verwenden wollen. Sie kann auch in Bussen verwendet werden, ohne dass man Schlange stehen muss. Sie bietet auch Ermäßigungen fürs Theater. Mindestaufladung: 5,00 R$

Unitarykarte

Die Unitarykarte kann nur für U-Bahnfahrten verwendet werden und bietet keine weiteren Vorzüge. Wenn Sie sie kaufen und das Guthaben nicht aufbrauchen, können Sie an einer U-Bahnhaltestelle eine Teilrückerstattung beantragen. Wichtiger Hinweis: Dies ist die einzige Karte, die zum Umsteigen auf andere öffentliche Transportmöglichkeiten in Rio de Janeiro wie die Supervia und den außerstädtischen Verkehr verwendet werden kann.

"Metrô-na-Superfície"-Karte

Diese Karte kann zur zusätzlichen Verwendung der Buslinien erworben werden, dem "Metro-na- Superfície"-Service, der die U-Bahnlinien von Rio de Janeiro ergänzt.

8) Zahlungsweisen

Fahrkarten können an allen Haltestellen der Rio de Janeiroer U-Bahn erworben werden. Die Bezahlung erfolgt ausschließlich in bar.

9) Besondere Informationen

  • Der vordere U-Bahnwaggon ist rosa, da er zu Stoßzeiten ausschließlich für Frauen und Kinder bestimmt ist.
  • Das Mitführen von Fahrrädern in der U-Bahn ist unter der Woche nach 21 Uhr sowie an Wochenenden gestattet. Sie müssen dafür den hintersten Waggon nehmen.
  • Surfbretter dürfen nur an Wochenenden und Feiertagen mitgeführt werden, sofern Sie mit einer Schutzhülle versehen sind und nicht länger als 2m sind.
  • An einigen Haltestellen der Rio de Janeiroer U-Bahn gibt es Aufzüge und Rampen sowie weitere behindertengerechte Einrichtungen wie Hebeplattformen, Informationen in Blindenschrift u.ä. Für weitere behindertengerechte Maßnahmen klicken Sie bitter hier

10) Sonderausstattungen der Haltestellen

Alle Haltestellen der Rio der Janeiroer U-Bahn sind mit folgenden Sonderausstattungen versehen:

  • Kostenloser Wifi-Zugang an allen U-Bahnhaltestellen.
  • Geschäftsketten in verschiedenen Teilen der U-Bahnhaltestellen.
  • Verkaufsautomaten zum Kauf oder Aufladen der Fahrkarten rund um die Uhr.
  • 24-Stunden-Bankautomaten zur Tätigung von Banktransaktionen (dieser Service ist nicht durchgehend verfügbar).
  • Öffentliche Toiletten an folgenden Haltestellen: Acari Fazenda Botafogo, Botafogo, Cantagalo, Carioca, Cidade Nova, Coelho Neto, Del Castilho, Estacio, General Osório, Pavuna and Siqueira Campos.
Rio Janeiro Metro Rio Janeiro Metro

Welche Sehenswürdigkeiten kann ich in Rio de Janeiro mit der U-Bahn besuchen ?

  • Christ-Erlöser-Statue: Eines der sieben Weltwunder und das Wahrzeichen von Rio de Janeiro. Anfahrt: von der Haltestelle Largo Machado können Sie den Bus nach Cosme Velho nehmen, um dann vor der São-Judas-Tadeu-Kirche anzukommen. Von dieser Haltestelle aus können Sie den Corcovadozug nehmen, um die Christ-Erlöser-Statue zu erreichen. Die Fahrt lohnt sich !
  • Pão de Açúcar (Zuckerhut): Definitiv ein weiteres Pflichtprogramm für alle Besucher von Rio ist eine Fahrt auf den Zuckerhut mit der Travia, einer großen Seilbahn, die eine tolle Aussicht auf die Stadt bietet. Anfahrt: Von der Haltestelle Botafogo aus nehmen Sie den Bus 513 Richtung Botafogo Urca, der Sie auf den Zuckerhut führt.
  • Sambódromo (Sambadrom): Besonders zum Karneval ist das Sambadrom ein Ort der Magie und des Feierns sowohl für Touristen als auch für die Einheimischen. Jedes Jahr zieht das Fest tausende Menschen an. Anfahrt: Gehen Sie von der Haltestelle Praça Onze zur Avenida Marques de Sapucai.
  • Ipanema Beach (Strand von Ipanema): Einer der berühmtesten Strände Rio de Janeiros, der in dem Lied "Girl from Ipanem" von Tom Jobim besungen wurde. Anfahrt: von der Haltestelle General Osório aus bis zur Vieira-Souto-Avenue gehen.
  • Copacabana Beach: Ein weiterer und wohlbekannter Strand von Rio de Janeiro, ein Anziehungspunkt für Touristen und Cariocas (ein Spitzname für die Einwohner von Rio). Anfahrt: Der Strand ist in der Nähe der U-Bahnhaltestellen Cardeal Arcoverde, Siqueira Campos und Cantagalo. Von allen diesen Haltestellen aus gelangt man sehr einfach zur Copacabana.

Medien

Rio de Janeiro U-Bahn plan

U-Bahn karte Rio de Janeiro voller Auflösung
Auf der Karte sehen voller Auflösung. Manchmal kann es eine Weile dauern zu laden.

Karte zum Download.

Einigen anderen U-Bahn der Karten Rio de Janeiro

Rio de Janeiro U-Bahn karte

  • Auch bekannt als:
  • Passagiere/Tag 780000
  • Fahrpreise: R$ 4,10
  • 24 Stunden Betrieb: No
  • Klimaanlage: Yes
  • Spaziergang zwischen den Zügen: No
  • Fahrerlose Züge: No
  • Bahnsteigtür: No
  • Betreiber: Rio Trilhos
  • R$ 4
  • Rio de Janeiro 's Underground offizielle Website

Hilf uns

Falls du siehst, dass diese Info fehlerhaft, nicht komplett oder nicht aktuell ist, oder die Übersetzung nicht richtig ist und du uns helfen willst, diese zu verbessern, so melde dich bei uns unter: .

Kontaktiere uns auch, falls du die Metrostation, die du suchst, nicht finden solltest. Wir werden sie dann so bald wie möglich hinzufügen

Vielen dank!

** CREDITS!!