Metros in Iran: Die U-Bahn in Tehran

Tehran ist die Hauptstadt der Islamischen Republik Iran, ein Land auf dem Asiatischen Kontinent. Tehran ist die Hauptstadt der historischen Region Persien. Momentan gehört die Stadt zum Iran. Mit über 8 Millionen Einwohnern ist Tehran nicht nur die Hauptstadt des Landes sondern auch die Stadt mit den meisten Einwohnern.

Geografisch gesehen liegt es am Fusse der Alborz Bergkette. Wegen seiner grossen Einwohnerzahl, Grösse und finanzielle Macht auf die Islamische Welt, wurde die Stadt sehr wichtig für Gläubige des Shia Zweigs des Islams.

Nach dem Öl-Boom unterging die Stadt ein bemerkenswertes Wachstum, was es möglich gemacht hat fast die ganze Iranische Industrie in dieser Region zu etablieren. Diese Industrien beinhalten unter anderem das Herstellen von Autos, Elektronik, Chemische Produkte und Waffen.

Tehran hat die meisten iranischen Universitäten und ist Gastgeber der meisten Kultur- und Sportverantstaltungen im Land. Die Stadt befindet sich 1000 Meter über dem Meeresspiegel auf einer halbtrockenen geografischen Region im Tal an der Alborz Bergkette. Diese Faktoren beeinflussen das Klima der Stadt, welches exptreme Temperaturen erreichen kann. Auch wenn im Herbst und Frühling mildes Klima herrscht, wird es viel heisser und trockener im Sommer und kalt und feucht im Winter.

Die U-Bahn

Die U-Bahn von Tehran ist ein städtisches Untergrundzugbetrieb das Millionen von Menschen durch die Stadt mit dem selben Namen transportiert. Gegenwärtig hat die U-Bahn 106 Stationen und 7 Linien. Ebenfalls gut zu wissen: Die erste Linie war Linie 5 und wurde in 1999 in Betrieb gesetzt. Linie 1 und 2 starteten den Betrieb erst im Jahr 2000.

Chitgar Metro Station Chitgar Metro Station

Es gibt verschiedene Schienenfahrzeuge auf diesem System. Manche Linien haben Züge mit 8 Wagen haben und andere Linien operieren mit Zügen mit weniger Wagen. Eine der Firmen die verantwortlich für die verschiedenen Schienenfahrzeuge ist, war die chinesische Firma CRRC Chanchun Railway Vehicles. Die österreichische Firma Voestalpine gab Tehran Ratschläge bezüglich der Technologie die für den Zugverkehr benötigt wurde.

Der letzte und erste Wagen jedes Zuges ist exklusiv für den Gebrauch von Frauen gedacht, jedoch dürfen sie auch jeden anderen Wagen des Zuges benützen. Es wird geschätzt das jeden Tag circa 4.8 Millionen Menschen die U-Bahn von Tehran benützen. Dies resultiert in einer jährlichen Fahrgastzahl von 900 Millionen Passagieren. Das System wird von der Tehran Urban und Surburban Railway Company (TUSRC,) welche dem Bürgermeister der Stadt gehört, bedient.

  • Bekannt als: Metro
  • Länge: 162.4 Kilometer oder 221 Kilometer wenn man die vorstädtischen Linien hinzufügt
  • Spurweite: 1,435mm
  • Anzahl Linien: 8. Momentan sind nur 7 in Betrieb.
  • Anzahl Haltestellen: 106, oder 117 wenn man die vorstädtischen Linien hinzufügt
  • Maximale Geschwindigkeit: 80km/h. Linie 8 erreicht sogar bis zu 120km/h.
  • Website: metro.tehran.ir
  • Betreiber: Tehran Urban und Surburban Railway Company (TURSC.)
  • Tägliche Passagierzahl: 4.8 Millionen Passagiere
  • Inkraftsetzung: 1999 von der vorstädtischen Linie. 2000 von Linien 1 und 2.

Geschichte

Dieses Transportationssystem wurde bereits Jahrzehnte bevor es in Kraft gesetzt wurde geplant. Noch bevor dem Triumph der islamischen Revolution und Irans Bekehrung zu einer Theokratie war die Metro schon in der Planungsphase.

Tehran

Die Regierung der Stadt Tehran schlossen die Metro in ihre Pläne einer innerstaatlichen Organisation ein und wählten die Firma aus, welche die Metro bauen sollte. Gewonnen hat die Französische Tochtergesellschaft RATP. Sie haben sich entschieden für eine Übergund Metro im nördlichen Teil der Stadt und begannen den Bau. Beim Beginn der iranischen Revolution wurde der Bau unterbrochen und der Vertrag wurde RATP gegeben. 1985 wurde das Bauprojekt genehmigt. Dies beinhaltete später zahlreiche Erweiterungen.

Der Bau dauerte über 11 Jahre mit einem Budget von Millionen von amerikanischen Dollars, welche von Mienenwerken verschiedener Mineralien kamen. Es wurde 1999 bis die erste Linie der Metro, Linie 5, in Kraft gesetzt wurde.Viele betrachten dies jedoch nicht das Datum der offiziellen Inkraftsetztung, da Linie 5 eine vorstädtische Linie ist.

Im Jahre 2000 wurden Linien 1 und 2 in Kraft gesetzt und somit wurde der Anfang des Service der Tehran Metro festgelegt. Von da an, wurde der ganze Bauprozess erheblich beschleunigt. 7 Linien wurden in relativ kurzer Zeit in Kraft gesetzt. Die jüngste Linie wurde im Jahr 2017 in Kraft gesetzt – eine Expresslinie die direkt zum Flughafen Imam Khomeini International Airport führt.

Linien und Haltestellen

Die Tehran Metro ist ein grosses Transportationsnetzwerk und wurde zu einem der grössten öffentlichen Verkehrsmitteln in der Region. Das ganze Zugnetzwerk ist 221 Kilometer lang. Viele der Haltestellen sind Untergrund, mit einigen Ausnahmen von Übergrund Haltestellen. Diese Stationen sind nicht Untergrund, da sie zu den ersten Stationen gehörten die für die ersten Linien erbaut wurden. Diese Haltestellen haben verschiedene Sicherheitsmechanismen welche erlauben das Reisen so optimal wie möglichverlaufen. Die Tehran Metro Lininen sind folgende:

Linie 1

Es war die zweite Linie die für die Tehran Metro in Kraft gesetzt wurde. Geöffnet für die Öffentlichkeit wurde sie im Jahr 2000. Momentan ist das Zugnetzwerk der Linie 1 circa 39 Kilometer lang und somit das längste im ganzen System. Dies ist die einzige Linie welche fast die Hälfte seiner Reisen übergrund macht. Linie 1 ist auf Metrokarten rot eingezeichnet ersichtlich. Wegen seinen vielen Erweiterungen hat die Linie momentan 29 Haltestellen. 18 davon sind Untergrund und 11 sind Übergrund. Die Linie hat 8 Züge welche eine Maximalgeschwindigekeit von 80km/h erreichen können. Die Züge von Linie 1 sind in Richtung Süden. Seine Endhaltestellen sind Tajrish und Kahrizak.

Linie 2

Ebenfalls eröffnet im Jahr 2000 und auf Metrokarten blau eingezeichnet ersichtlich Die Züge fahren in den Osten bis sie den Hauptbahnhof erreichen, danach fahren sie richtung Süden. Die Endhaltestellen sind Farhangsara und Tehran (Sadeghiyeh.) Diese Linie ist 26 Kilometer lang. 19.6 davon sind Untergrund und die restlichen 6.4 Kilometer sind Übergrund. Linie 2 hat insgesamt 22 Haltestellen. Diese Linie hatte viele Erweiterungen seit seiner Gründung und momentan ist eine weitere unterwegs.

Linie 3

Man kann es von den restlichen Linien unterscheiden da es hellblau auf den Tehran Metrokarten eingezeichnet ist. Seine Züge fahren von Nordosten nach Südwesten, diagonal durch die ganze Stadt. Mit 37 Kilometern ist es momentan die zweitlängste Linie im System. Linie 3 hat 27 Haltestellen. Es ist eine der wichtigsten Linien des ganzen Systems. Es hilft den Verkehr in der Stadt erheblich zu verringern. Seine Endhaltestellen sind Azadegan im Südwesten und die Stationen Shahid Bahonar und Ghaem im Nordosten.

Linie 4

Mit 22 Kilometern und 14 Haltestellen ist Linie 4 eine weitere Route für die Tehran Metro.Es ist auf den Metrokarten gelb eingezeichnet und die Züge fahren von Osten nach Westen. Sie befindet sich unter Linie 2. Im Osten ist die Endhaltestelle Shahid Kolandooz währendessen der Westen drei Endhaltestellen hat, welche sich nach einer Kreuzung nach Bimeh befinden. Die erste dieser Stationen ist Eram-e-Sabze, welches sich im Norden der Kreuzung befindet und mit Linie 5 verbunden ist. Die zweite und dritte dieser Stationen befinden sich in Terminals am Mehrabad Flughafen, südlich der Kreuzung.

Linie 5

Dies war die erste Line die für die Tehran Metro in Kraft gesetzt wurde. Die Züge dieser Linie haben ähnliche Charakteristiken wie vorstädtische Züge. Deshalb machen diese Züge auch eine lange Reise mit einer totalen Distanz von 43 Kilometern.Total hat diese Linie 11 Haltestellen. Die Linie startet bei dem Tehran Hauptbahnhof (Sadeghiyeh,) eine der wichtigsten Haltestellen im ganzen System. Die Züge dieser Haltestelle fahren in den Westen. Seine zweite Endhaltestelle ist Golsharhr, welche sich am Randgebiet von Karaj befinden. Karaj ist die Stadt mit der viertgrössten Einwohnerzahl in ganz Iran.

Linie 6

Ersichtlich in pink auf Metrokarten ist dies eine Linie die sich immernoch im Bau befindet. Es wird eine grossflächige Linie und wird 38 Kilometer lang sein und über 30 Haltestellen besitzen. Die Züge werden vom Nordwesten in den Südosten fahren.Im Nordwesten wird die Endhaltestelle Sulaghan sein und im Südosten wird die Endhaltestelle in Hazrat-e Abdol Azim sein.

Linie 7

Dies ist die neuste Linie der Tehran Metro, eröffnet im Juni 2017. Auf den Metrokarten ist die Linie in violett eingezeichnet. Es beginnt im Südosten an der Varzeshgah-e Takthi Haltestelle und endet im Noren Tehrans an der Yadegar-e Emam Haltestelle. Die Linie ist momentan 22 Kilometer lang. Bald wird der rest der Linie in Kraft gesetzt und wird die Linie erweitern. Schlussendlich wird Linie 7 ein Total von 35 Kilometern Länge und 27 Haltestellen haben. Diese Linie wird die längste Untergrundreise der Metro anbieten. Es wird auch die tiefste der ganzen Metro sein, da die Gleise sich 56 Meter unter dem Grund befinden.

Linie 8

2016 in Kraft gesetzt, befindet sich diese Linie in der südlichen Region von Tehran.Linie 8 beginnt an der Shahed Haltestelle welche Anschlüsse an Linie 1 anbietet und endet and Shahre-e Parand. Die Länge dieser Linie ist 32 Kilometer und wird sich um noch 50 Kilometer erweitern sobald die Expansion beendet ist. Das Wichtigste dieser Linie ist dass die Züge den Tehran Imam Khomeini Flughafen erreichen.Dies ist ein Flughafen der vor Kurzem in Tehran eröffnet wurde und der wichtigste Flughafen der Stadt wurde, vorallem für internationale Flüge. Dies ist die einzige Tehran Metro Linie die Transportation zum Flughafen anbietet und nicht schliesst. Unter anderen speziellen Funktionen dieser Modernen Linie können Züge bis zu 120km/h erreichen.

tehran Metro

Anschlüsse

Tehran ist eine mächtige Hauptstadt mit über 8 Millionen Einwohnern. Obwohl die Tehran Metro mit einer beständigen Geschwindigkeit wachsen wird, werden auch die restlichen Übergrundtransportationssysteme immer wichtig bleiben, da sie Transportation durch die ganze Stadt anbieten. Es wurde schon viel über den Überschuss an Autos in Tehran geredet. Die Stadt hat geschätzte 5 Millionen Autos, obwohl die Stadt nur für 700'000 Autos designt ist. Aus diesem Grund werden allerhand öffentlicher Verkehrsmittel verwendet.

Wie überall, Busse sind eins der wichtigsten Transportationsmöglichkeiten. Seit den 1920er Jahren werden Busse in der iranischen Hauptstadt benützt. Es gibt hunderte Busrouten und die meisten halten auch an Metrostationen. Ein Busticket kostet nur einige amerikanische Cents.Normale Busse sind in der ganzen Stadt verteilt und repräsentieren eine Transportationslösung für Millionen von Menschen. Es gibt noch zwei weitere Übergrundtransportationssysteme.

Eine dieser Transportationssysteme ist das Trolleybus System. Dieses System wurde im Jahr 1992 in Kraft gesetzt, hat aber an Popularität verloren und wurde geschlossen. Jedoch wurde es erst kürzlich wieder eröffnet mit einer Route zwischen Meydane-Khorasan (Khorasan Plaza) und Bozorgrah-e-Be’sat. Es hat keine direkte Verbindung zu der U-Bahn mehr seit es geschlossen wurde aber es hat viele U-Bahn Stationen in der Nähe der Trolleybushaltestelle.

Das andere grosse Transportationssystem ist das Tehran Bus Rapid Transit (BRT,) das sind Busse die in ihren eigenen Fahrbahn fahren und somit nicht im Stau stehen.Im Gegensatz zu den Trolleybussen ist dieses Transportationssystem viel grösser dank seinem Netzwerk das eine Distanz von über 100 Kilometern mit 10 Linien abdeckt. Die BRT Busse haben viele Verbindungen zu zahlreichen Tehran Metro Haltestellen.

Die Rahahan Haltestelle an Linie 3 verbindet die Tehran Metro mit dem grossen Zugbahnhof der Stadt. Von dieser Station aus können Langstreckenzüge genommen werden und Verbindungen zu den BRT Bussen ist möglich. Alle Langstreckenzüge werden vom Islamic Public of Iran Railways geleitet. Von der Rahahan Haltestelle kann man einen Zug bis in den Süden des Landes nehmen, wie zum Beispiel zu Städten so wie Bander Abbas.

Verbindung zum Flughafen

Wegen seiner Grösse, Tehran wird über zwei Flughäfen angeflogen. Geschichtlich gesehen hatte die Stadt nur einen Flughafen welches der Mehrabad International Airport ist (THR.) Bis 2007 war dies der Wichtigste Flughafen im ganzen Land wegen der Anzahl seiner nationalen und internationalen Flüge. Nach der Inkraftsetztung vom Khomeini Airport, Mehrabad Airport wird nun zum grössten Teil von nationalen Flügen bedient. Es ist sehr einfach zum Mehrabad Airport zu gelangen. Es gibt viele Haltestellen die am Flughafen stoppen. Zwei Haltestellen auf der einen Seite von Linie 4: eine Station die an Terminal 1 und 2 des Flughafens hält und eine andere die an Terminal 3 und 4 hält.

Der andere grosse Flughafen der Stadt, welcher viel grössere Dimensionen hat als Mehrabad Airport ist Tehran Imam Khomeini International Airport (IKA). Er befindet sich 30 Kilometer im Südwesten von Tehran. Seit seiner Eröffnung in 2004 erhält der Flughafen alle internationalen Flüge von Asien und Europa. Momentan hat der Flughafen nur ein Terminal. Zwei weitere Terminals sind im Bau. Mit der Metro zu diesem Flughafen zu gelangen ist sehr einfach, da eine der neueren Linien nur zum Zweck gebaut wurde den Flughafen zu erreichen. Das ist Linie 8, die schnellste Linie im System und 24 einsatzbereit. Um den Flughafen zu erreichen musst du nur einen Linie 8 Zug nehmen und bei Shar-e Forudgahi-e Imam Khomeini aussteigen.

Zeitplan und Häufigkeit der Züge

Die Tehran Metro hat einen strikten Zeitplan mit Geschäftszeiten die nicht gross varieren. Im Falle von Linie 1, der Service beginnt um 05:30AM und endet um 10:30PM. Die Reise von Endehaltestelle zu Endehaltestelle dauert 69 Minuten. Mittlerweile die Reise in Line 2 von Endehaltestelle zu Endehaltestelle geht 47 Minuten und beginnt um 05:30AM und schliesst um 10:30PM.

Die gelbe Linie, Linie 4, hat Züge die die Reise zwischen den Endhaltestellen in 40 Minuten vollzieht. Diese Linie öffnet auch um 05:30AM und schliesst um 10:30PM. Linie 5 ist eine vorstädtische Zuglinie und hat Züge die von Endhaltestelle bis zur Endhaltestelle circa 52 Minuten benötigen. Der Betrieb beginnt um 05:30AM und endet um 11:05PM.

Die letzte Linie ist Linie 8. Weil es die ganze Stadt zum Imam Khomeini International Airport verbindet hat es keine Öffnungs- und keine Schliesszeiten. Es ist 24 Stunden geöffnet.

Preise, Tickets und Karten

Es gibt zwei beachtenswerte Zahlungsmöglichkeiten um zur Tehran Metro Zugang zu erhalten. Die erste ist der Kauf der Store Value Karten, welche eine sehr praktische Option für Reisende die oft die U-Bahn benützen. Diese Karten haben einen bestimmten Betrag und nach jedem Gebrauch werden die Kosten der Fahrt abgezogen. Eine der grossen Vorteile wenn man diese Karten benützt ist das man sie auch in Bussen verwenden kann, wie auch im ganzen BRT Netzwert. Die Karte kostet 5000 Rials (0.15 USD). Der Preis der Tickets varriert an der Distanz die man gereist ist. Die Preise sind wie folgt:

  • Zone 1: gereiste Distanz: 0-10 km. Preis: 2800 Rials (0.08 USD.)
  • Zone 2: gereiste Distanz: 10-20 km. Preis: 3000 Rials (0.09 USD.)
  • Zone 3: gereiste Distanz: 20-30 km. Preis: 3500 Rials (0.10 USD.)
  • Zone 4: gereiste Distanz: 30-40 km. Preis: 4000 Rials (0.12 USD.)
  • Zone 5: gereiste Distanz: 40-50 km. Preis: 4250 Rials (0.13 USD.)
  • Zone 6: gereiste Distanz: 50 km und darüber. Preis: 4500 Rials (0.15 USD.)

Eine andere Möglichkeit um die Tehran Metro Linie zu verwenden ist über magnetische Tickets, welche eine umlimitierte Anzahl an Reisen anbietet. Momentan gibt es nur zwei solche Tickets. Das erste Ticket ist ein Einwegticket. Diese Tickets haben einen QR Code und sind blau. Sie kosten 7000 Rials (0.21 USD). Das Hin- und Zurückticket ist orange und hat auch einen QR Code. Dieses Ticket kostet 11'000 Rials (0.33 USD).

Regeln

  • Tiere sind in der Metro verboten
  • Rauchen ist strengstens untersagt
  • Es ist verboten giftige Materialien mitzuführen
  • Fahrräder oder ähnliche Fahrzeuge sind in der U-Bahn nicht erlaubt
  • Männer dürfen die Frauenwagen am Anfang und Ende des Zuges nicht betreten, sie sind nur für Frauen

Weitere Erweiterungen

Auch wenn die Tehran Metro weniger als zwei Jahrzente alt ist, wie es sich erweitert hat ist sehr wichtig. Seine schnelle Erweiterung war unaufhaltbar und momentan sind viele Linien und Haltestellen im Bau. Die wichtigste Linie im Bau ist Linie 6, welche noch nicht in Kraft gesetzt wurde aber eine sehr lange Gleislänge haben wird. Der Umbau von Linie 9 wird gerade von einem Kommitee welches den Auftrag zugewiesen bekommen hat besprochen.

Wie auch immer, die meisten der jetztigen Linien sind im Prozess sich zu erweitern. Es wird recherchiert ob man Linie 2 bis nach Pardis erweitern soll. Linie 3 wird an den Endhaltestellen erweitert, da zusätzliche Gleise gegen Südosten und Nordwesten hinzugefügt werden. Die gerade neuerbaute Linie 8 wurde in drei Phasen gebaut. Und zum Schluss gibt es auch noch Projekte von anderen Expresslinien die Tehran mit anderen städtischen Zentren verbinden soll.

tehran Metro

Tipps

  • Frauen sollten dem muslimischen Dresscode der Iranischen regierung gehorchen. Dieser legt fest, dass man einen Schleier benützt und seine Arme und Beine bedeckt.
  • Männer sollen sich von den Frauenwagen fernhalten.
  • Ein Minimumbetrag sollte auf die Metrokarten geladen werden, im Falle eines Gebrauches um für die Metro zu zahlen.
  • Es ist sehr wichtig dass man sich die Nummern in Persisch merkt, welche sich von den arabischen Nummern unterscheiden. Manchmal haben Schilder nur persische Nummern.
  • Passagiere die kein Persisch verstehen können sich an einigen Schildern an den Haltestellen orientieren.

Interessante Tatsachen

  • Die Metro hat ein französisches Design weil es von RATP geplant wurde und dies vor der islamischen Revolution geschah.
  • Es ist eine der wichtigsten Metros in der islamischen Welt.
  • Diese Metro hat die Shahr-e Aftab station, die grösste im nahen Osten.

Nahegelegene Attraktionen

Touristisch gesehen ist Iran ein sehr attraktives Land. Teheran, die Hauptstadt ist eine sehr organisierte Stadt die einen ländlichen Aufbau hat. Einige Plätze die man mit der Teheran Metro besuchen kann sind folgende:

Die Nationale Juwelen Schatzkammer: Man kann alle Juwelen des iranischen Staats in diesem Museum anschauen. Dieses Vermögen hat der königlichen Familie des Irans gehört und wurde über 200 Jahre in der Familie weitergegeben. Sa'adi Station von Linie 1 kann verwendet werden um dorthin zu gelangen.

Golestan Palast: Dieser Palast kann angesehen werden wenn man bei Panzdah-e Khordad Station von Linie 1 aussteigt und einen Block läuft. Diese Anlagen sind Teil eines Palastkomplexes wo die Mitglieder der Monarchie der Kayar Dynastie gelebt haben bevor Reza Pahlavi übernommen hat. Seine Architektur ist zu schön um es beschreiben zu können und wurde zu einem UNESCO Welterbe ernannt.

Tajrish Bazaar: Man muss zu einem Bazaar gehen um die iranische Gastronomie zu geniessen und der Bazaar in Tajrish ist ideal wegen seiner Vielfältigkeit und seiner traditionellen Gerichte. Um dorthin zu gelangen nehmen Sie Linie 1 und steigen Sie bei Tajrish Station aus.

Teheran U-Bahn plan

U-Bahn karte Teheran voller Auflösung
Auf der Karte sehen voller Auflösung. Manchmal kann es eine Weile dauern zu laden.

Teheran U-Bahn karte

  • Passagiere/Tag 4000000
  • Fahrpreise:
  • 24 Stunden Betrieb: No
  • Klimaanlage: Yes
  • Spaziergang zwischen den Zügen: No
  • Fahrerlose Züge: No
  • Bahnsteigtür: No
  • 750 Rials
  • Teheran 's Underground offizielle Website

Hilf uns

Falls du siehst, dass diese Info fehlerhaft, nicht komplett oder nicht aktuell ist, oder die Übersetzung nicht richtig ist und du uns helfen willst, diese zu verbessern, so melde dich bei uns unter: .

Kontaktiere uns auch, falls du die Metrostation, die du suchst, nicht finden solltest. Wir werden sie dann so bald wie möglich hinzufügen

Vielen dank!

** CREDITS!!