U-Bahn Stockholm

Stockholm ist nicht nur Schwedens Hauptstadt sondern auch das kulturelle, politische, wirtschaftliche und ökonomische Zentrum des Landes. Der U-Bahn Sektor allein ist für ein Drittel des Bruttoinlandsprodukts verantwortlich. Die Einwohnerzahl von 2,3 Millionen repräsentiert 23% der Einwohnerzahl des gesamten nordischen Staats.

Außerdem ist Stockholm die Heimat einiger der wichtigsten Veranstaltungen der Welt, wie beispielsweise des Nobel Preises. Auch sind einige der besten Lehrinstitutionen, wie die Handelshochschule Stockholm und die Königliche technische Hochschule hier zu finden.

Weltweit gilt Stockholm als eine der besten Städte um dort zu leben, trotz der kalten Winter dort, die erbarmungslos sein können. Nichtsdestotrotz macht die hervorragende Infrastruktur der Stadt alle wetterbedingten Probleme wieder wett. Und genau das, ist die Basis für den hohen Entwicklungsstandart, den die schwedische Hauptstadt erreicht hat.

Stockholms öffentliches Verkehrssystem ist eines der bestbewerteten der Welt. Um genauer zu sein, wird das U-Bahnsystem von der Kritik gelobt und als architektonisches Meisterwerk betrachtet.

Stockholms U-Bahn ( Stockholms Tunnelbana, auf Schwedisch) stammt bereits aus der Zeit gegen Ende des zweiten Weltkrieges. Der Bau begann 1944. Da der Großteil der Bevölkerung außerhalb der Stadt lebte, waren lokale Behörden zu der Entscheidung gezwungen, Pläne anzulegen um ein Transportsystem zu errichten, das groß genug sein sollte, eine Menschenmenge diesen Ausmaßes transportieren zu können. 1950, sechs Jahre später, wurde die erste Linie der Stockholmer U-Bahn eingeweiht.


Über die Jahre hinweg durchlief die Stockholmer U-Bahn mehrere Erweiterungsprojekte, bis sie schließlich das aktuelle 110 Kilometer lange Netzwerk erreichte, das in 7 Linien und 100 Stationen unterteilt ist. Mehr als 320 Millionen Menschen benutzen das U-Bahnsystem jedes Jahr und dank kürzlicher Pläne zur Erweiterung, ist es zu erwarten, dass diese Zahlen in der nahen Zukunft noch ansteigen werden.

Stockholm Tunnelbana Stockholm Tunnelbana

Linien

Die Stockholmer U-Bahn hat 3 Hauptrouten, die in 7 Linien unterteilt sind. Die blaue Route besteht aus den Linien T10 und T11, die rote Route aus den Linien T13 und T14 und die grüne Route umfasst die Linien T17, T18 und T19. Alle 7 Linien verbinden alle umliegenden Stadtbezirke zur Innenstadt Stockholms, wo Fahrgäste in andere Linien, Routen oder Verkehrsmittel umsteigen können.

Die blaue Route

  • Linie T10: Die Züge dieser Linie bedienen den Norrmalm Bezirk, wo einige der zentralsten Gegenden zu finden sind. Dann durchfährt die Route den Tensta Bezirk im Nordwesten, durch die Vororte Södra Ängby, Solhem, Råcksta, Smedslätten und andere. Die T10 Linie hat 14 Stationen die über 15,1 Kilometer hinweg verteilt sind. Sie ist seit dem 31. August 1975 in Betrieb.
  • Linie T11: Diese Linie folgt der “Kungsträdgården–T-Centralen–Akalla” Route, die durch den Norrmalm Bezirk und den kompletten Weg nach Nordost Akalla fährt. Sie bedient mehrere Bezirke innerhalb der Västerort Gegend. Linie T11 hat 12 Stationen, die über 15,6 Kilometer hinweg verteilt sind und ist seit dem 5. Juni 1977 in Betrieb.

Die rote Route

  • Linie T13: Diese Linie nimmt die “Norsborg–T-Centralen–Ropsten” Route. ,Norsborg“ ist ein Wohngebiet im Süden von Stockholm. Hallunda, Eriksberg und Slagsta sind einige der Orte dort. Die “T-Centralen” Bahnhof befindet sich mitten in der Stadt, im Bezirk Normalm. Die letzte Station, “Ropsen” , befindet sich im Hjorthagen Bezirk, welcher im Nordwesten der Metropole liegt. Diese Route ist 26,6 Kilometer lang und hat 25 Stationen. Linie T13 wurde am 5.4. 1964 in Betrieb genommen.
  • Linie T14: Bedient die “Fruängen–T-Centralen–Centro Mörby” Route innerhalb des “Fruängen” Bezirks im Süden Stockholms. Sie fährt Richtung Innenstadt zum T-Centralen Bahnhof und passiert mehrere Nachbarschaftsbezirke in Fruängen, so wie den Normalm Bezirk bevor sie zuletzt die “Cebtro Mörby” Gegend erreicht, welche eine Gemeinschaft ist, die zum Danderyds Bezirk gehört. Linie T14 ist 19,5 Kilometer lang und hat 19 Stationen. Sie wurde am 5.April 1964 eingeweiht.

Die grüne Route

  • Linie T17: Wurde am 17. April 1958 eingeweiht und folgt der “Odenplan–T-Central–Skarpnäck” Route, die vom Odenplan Hauptlatz, durch die zentralen Nachbarschaftsbezirke von Stockholm, zum ländlichen Bezirk “Skarpnäcks Gård” verläuft. Sie ist 19,6 Kilometer lang und hat insgesamt 24 Stationen.
  • Linie T18: Die Züge dieser Linie fahren entlang der “Skarpnäcks Gård” Route, welche die Älteste ist. Die Zugstrecke beginnt im Tranberg Bezirk, bevor sie die Innenstadt Stockholms durchquert und dann an den Geschäfts- und Verwaltungsbereich des Norrmalm Bezirks anschließt. Sie führt dann ihr Fahrt in Richtung das Farsta Strand Bezirks fort, wo die Linie endet. Sie nahm den Betrieb am 1. Oktober 1950 auf.
  • Linie T19: T19 ist die längste Linie der Stockholmer U-Bahn, sie ist 28,6 Kilometer lang und hat 35 Stationen. Sie wurde am 9. September 1951 eingeweiht und ist damit die 2. Linie die den Betrieb aufnahm. Diese Route bedient den “Hässelby Strand–T-Centralen–Hagsätra” Bereich, welcher vom “Hässelby-Vällingby” Bezirk, in der nordwestlichen Ecke der Stadt gelegen, ausgeht, den kompletten Weg bis hin zum südlichen Bezirk von “Hagsätra”. Diese Route passiert durch den Norrmalm Bezirk auch die Innenstadt Stockholms.
stockholm Metro

Verbindungen

Die U-Bahn Stockholms ist sehr gut angebunden. Die meisten Stationen des gesamten U-Bahnsystems sind mit mindestens einer Bushaltestelle verbunden, die weniger als 100 Meter entfernt ist. Untenstehend sind die wichtigsten der 100 Haltestellen zu finden, die die jeweiligen Transportmittel miteinander verbinden.

  • Haltestelle Alvik : Befindet sich im Tranberg Bezirk und verbindet die Linien T17, T18 und T19. Zusätzlich bietet sie Zugang zu den Linien 22 und 12 der Straßenbahn, sowie verschiedenen Buslinien.
  • Haltestelle Brommaplan: Befindet sich im Riksby Bezirk und verbindet die Linien T17 und T19 der grünen Route. Bietet ebenfalls Zugang zu einer Bushaltestelle.
  • Haltestelle Fridhemsplan: Befindet sich im Kungsholmen Bezirk und verbindet die Linien T10 und T11, die zur blauen Route gehören mit den Linien T17, T18 und T19 der grünen Route.
  • Haltestelle Gamla stan : Befindet sich direkt im Herzen des Gamla stan Bezirks. Diese Haltestelle verbindet die Linien T13 und T14 der roten Route mit den Linien T17, T18 und T19 der grünen Route.
  • Haltestelle Gullmarsplan: Befindet sich in Gullmarsplan, im Bezirk Johanneshov, und verbindet die Linien T17, T18 und T19, die zur grünen Route gehören.
  • Haltestelle Hornstull: Verbindet die Linien T13 und T14, die zur roten Route gehören und befindet sich im Södermalm Bezirk.
  • Haltestelle Kungsträdgården: Diese Haltestelle befindet sich mitten im Kungsträdgården Bezirk und verbindet die Linien T10 und T11 der blauen Route.
  • Haltestelle Liljeholmen : Befindet sich im Liljeholmen Bezirk und verbindet die Linien T13 und T14 der roten Route, sowie die Nummer 22 der Straßenbahnlinie.
  • Haltestelle Mariatorget : Diese Haltestelle verbindet die Linien T13 und T14 der roten Route und befindet sich im Södermalm Bezirk.
  • Haltestelle Medborgarplatsen: Befindet sich im Innenstadtbereich Medborgarplatsen und verbindet die Linien T17, T18 und T19 der grünen Route.
  • Haltestelle Odenplan : Zusätzlich zur Verbindung der Linien T17, T18 und T19 der grünen Route gewährt diese Haltestelle, die sich im Vasastan Bezirk befindet, Anschluss an die Linien J35, J36 und J38 der Eisenbahn.
  • Haltestelle Slussen : Diese Haltestelle befindet sich im Södermalm Bezirk und verbindet die Linien T13 und T14 der roten Route mit den Linien T17, T18 und T19 der grünen Route.
  • Haltestelle T-Centralen : Befindet sich in der Innenstadt Stockholms und hat die meisten Anbindungsmöglichkeiten des gesamten Systems. Sie verbindet die Linien T17, T18 und T19 der grünen Route, die Linien T13 und T14 der roten Route und die Linien T10 und T11 der blauen Route. Außerdem verbindet T- Centralen mehrere Eisenbahn- und Straßenbahnlinien.
stockholm Metro

Preise

Die U-Bahn Stockholms bietet mehrere verschiedene Zahlungsmethoden an um den Bedürfnissen der Fahrgäste gerecht zu werden. Einzelfahrscheine oder Einfachfahrscheine sind verfügbar, welche die beste Option für Fahrgäste darstellen, die das U-Bahnsystem nicht regelmäßig benutzen. Außerdem werden Prepaid Fahrscheine angeboten, welche die beste Wahl für Fahrgäste sind, die die die U-Bahn täglich oder zumindest regelmäßig benutzen.

Fahrkarten können an Automaten an jeder Station oder von Busfahrern oder anderem dazu berechtigtem Personal erworben werden. Im Gegensatz dazu kann die sogenannte SL Access Card Prepaikarte an Fahrkartenschaltern an jeder Haltestelle oder an Verkaufsständen in der Stadt erworben werden. Die Karte kostet 20 Schwedische Kronen (SEK), $2,25 USD oder 1,91€.

Einzelfahrscheine

Einzelfahrscheine ermöglichen es Fahrgästen, unbegrenzt oft, für eine Dauer von 75 Minuten, das öffentliche Verkehrssystem Stockholms, einschließlich der U-Bahn, zu benutzen. Es gibt verschiedene Arten von Einzelfahrscheinen:

  • Mobiles Ticket: Diese funktionieren über eine Smartphone App, in der die Benutzer einen elektronischen Fahrschein erwerben können. Diese Alternative kostet 44 SEK ($4,94 USD oder 4,20 €) oder zum ermäßigten Preis 30 SEK ( $3,37 USD oder 2,87€).
  • Papierticket: Kann an einem Automaten, Fahrkartenschalter oder über berechtigtes Personal erworben werden. Es kostet 44 SEK ($4,94 USD oder 4,20 €) oder zum ermäßigten Preis 30 SEK ($3,37 USD oder 2,87 €). Wichtig dabei zu wissen ist, dass sich der Preis eines Fahrscheins der von einem Bus- oder Straßenbahnfahrer erworben wird auf 62 SEK ($6,97 USD oder 5,92€) bzw. zum ermäßigten Preis von 41 Sek ($ 4,61 oder 3,92 €) erhöht.
T Station Stadion T Station Stadion

SL Access Card

Die Prepaidkarte SL Access Card kann, so oft der Benutzer es möchte, benutzt werden, solange sie über genügend Guthaben verfügt. Es gibt Paketpreise für Fahrgäste die diese Alternative bevorzugen. Sie kostet 20 SEK ($2,25 USD oder 1,91€) und kann an Fahrkartenschaltern, sowie Verkaufsständen in der Stadt oder über berechtigtes Personal erworben werden.

  • 24 Stunden Ticket: Diese Option bietet eine unbegrenzte Anzahl an Fahrten mit der Stockholmer U-Bahn innerhalb eines 24 Stunden Zeitraums. Zusätzlich kann der Fahrgast damit Busse oder Straßenbahnen in der Stadt benutzen. Es kostet 125 SEK ($ 14,05 oder 11,94€) oder zum ermäßigten Preis 85 Sek ($9,55 oder 8,21€).
  • 72 Stunden Ticket: Dieser Fahrschein ermöglicht es dem Fahrgast unbegrenzt oft, innerhalb von 72 Stunden, mit dem öffentlichen Verkehrssytem Stockholms zu fahren. Der Preis beträgt 250 SEK ($28,09 oder 23,88€) oder zum ermäßigten Preis 165 SEK ($18,54 oder 15,67€).
  • 7 Tage Ticket: Für einen Preis von 325 SEK ($36,52 oder 31,04€) oder zum ermäßigten Preis von 220 SEK
  • ($24,72 oder 21,01€) können Fahrgäste das gesamte öffentliche Verkehrsnetz von Stockholm innerhalb von 7 Tagen unbegrenzt oft nutzen.

Anmerkung : Der ermäßigte Preis gilt für Schüler unter 20 Jahren, behinderte Personen und Senioren die älter als 65 Jahre sind. Außerdem müssen Kinder unter 7 Jahren nicht für einen Fahrschein bezahlen, solange sie mit einem Elternteil oder Erwachsenen fahren.

Öffnungszeiten

Die Stockholmer U-Bahn bietet einen praktischen Zeitplan für ihre Benutzer, um täglich so viele Fahrgäste wie möglich zu befördern. Montags bis freitags nehmen die ersten Züge ihren Betrieb um 5:00 Uhr auf, ununterbrochen bis 1:00 Uhr. An Samstagen und Sonntagen, sowie an Feiertagen fahren die Züge von 5:00 bis 3:00 Uhr.

Abhängig von Tageszeit und Nachfrage fahren die Züge alle 10 Minuten ab. Dazu erhöht sich die Häufigkeit der Abfahrten exponentiell während der Stoßzeiten und Züge fahren alle 4 bis 5 Minuten ab. Im Gegenzug nimmt die Häufigkeit der Abfahrten nach 23:00 Uhr ab. Die Züge fahren dann alle 30 Minuten ab.

Regeln und Vorschriften

Die Verwaltung der Stockholmer U-Bahn bemüht sich einen erstklassigen Service aufrecht zu erhalten. Es wird daher auch erwartet, dass Fahrgäste den Regeln und Vorschriften des U-Bahnsystems Folge leisten, damit eine sichere und angenehme Fahrt für alle Fahrgäste gewährleistet werden kann.

Untenstehend sind einige der Regeln und Vorschriften zu finden, die Fahrgäste während der Benutzung der Stockholmer U-Bahn befolgen müssen:

stockholm Metro
  • Es ist strengstens untersagt Notfallausrüstungsgegenstände oder Alarmsysteme innerhalb der Züge zu manipulieren oder zu benutzen, es sei denn ein tatsächlicher Notfall tritt ein.
  • Fahrgäste dürfen die Zug- oder Bahnhofseinrichtung (Türen, Treppen, Rolltreppen, Aufzüge etc.) nicht missbrauchen. Dies kann deren Funktion beeinträchtigen.
  • Es ist nicht erlaubt große Gepäckstücke oder Koffer, sowie jeden Gegenstand länger als 2 oder mehr Meter zu transportieren. Gefährliche Ausrüstung oder Gegenstände die die Sicherheit und das Wohlbefinden anderer Fahrgäste beeinflussen könnten sind in den Zügen oder Bahnhöfen nicht erlaubt.
  • Sollten Sie mit Gepäck verreisen, ist dieses während der Fahrt auf dem Boden, unter dem Sitz oder auf dem Schoß des Fahrgastes abzulegen.
  • Auf den Rolltreppen dürfen Fahrgäste folgendes nicht benutzen: Kinderwägen, Fahrräder, Rollstühle, Einkaufswägen oder schweres Gepäck. Diese Gegenstände können, um die allgemeine Sicherheit zu gewähren, nur mittels Aufzügen oder speziell dafür vorgesehenen Rampen befördert werden.
  • Fahrgäste dürfen mit Haustieren reisen, solange diese an einer Leine sind oder sich in einem Käfig befinden.
  • Außer in einem Käfig untergebracht, dürfen Fahrgäste nicht mit mehr als 2 Haustieren reisen.
  • Außer mit der entsprechenden Berechtigung durch das Stockholm U-Bahn Personal, dürfen Fahrgäste keine Flugblätter verteilen.
  • Rauchen, Essen oder Trinken in den Zügen oder Bahnhöfen ist strengstens untersagt.
  • Fahrgäste dürfen sich nicht auf die Sitze oder den Boden innerhalb der Bahnhöfe legen.
  • Angriffe oder versuchte Angriffe auf andere Fahrgäste innerhalb der Bahnhöfe oder Züge sind strengstens verboten.
  • Derartiges Verhalten wird mit Bußgeld bestraft und der Fahrgast wird den lokalen Behörden übergeben.
stockholm Metro

Verbindung zum Flughafen

Auch wenn die Stockholmer U-Bahn über keine Bahnhöfe verfügt, die direkten Anschluss zum Stockholm-Arlanda Flughafen gewähren, ist sie mit einem Hochgeschwindigkeitszug-System verbunden welches Fahrgäste in die Nähe , ungefähr 20 Minuten vom Flughafen entfernt, transportiert. Um die Hochgeschwindigkeitszüge zu erreichen müssen Fahrgäste eine der 7 U-Bahnlinien die zum T-Centralen Bahnhof fahren nehmen, wo mehrere verschiedene Verkehrsmöglichkeiten miteinander verbunden sind.

Einschließlich Straßenbahnen, Busse, Eisenbahnen und mehr. Am Bahnhof angekommen muss der Fahrgast Richtung Stockholm Hauptbahnhof, auch bekannt als “Stockholm C” gehen. Die Hochgeschwindigkeitszüge Arlanda Express fahren von dort ab.

Die Fahrt dauert ungefähr 20 Minuten und Fahrscheine kosten 280 SEK ($31,51 oder 26,74€). Diese sind an Automaten, sowie an Fahrkartenschaltern erhältlich.

Um in die andere Richtung, vom Stockholm-Arlanda Flughafen in die Innenstadt, zu gelangen, müssen Fahrgäste zur Untergrundbahn am Terminal gehen, wo sich die Arlanda Express Haltestelle befindet. Züge fahren alle 15 Minuten ab.

Zusätzlichen befinden sich außerhalb der Terminals mehrere Bushaltestellen, mit Anschluss an verschiedene Teile der Stadt. Außerdem gibt es natürlich noch die Option eines Taxis, sowie verschiedene Autovermietungen.

Zukünftiger Ausbau

Aktuell sind die wohl bedeutendsten und wichtigsten Pläne der Stockholmer U-Bahn Behörden jene, die sich mit der Entwicklung und dem Bau einer gelben Route befassen. Der Baubeginn ist für den Sommer 2018 geplant und soll planmäßig im Herbst 2024 abgeschlossen sein. Die Strecke soll zunächst 4,6 Kilometer lang sein, aber mit der Zeit noch erweitert werden.

Diese neue Linie soll den Bezirk Hagastaden mit dem gesamten U-Bahnnetzwerk der Stadt verbinden. Die ersten Gespräche und Pläne bezüglich des Baus fanden bereits 2012 statt, als die Behörden der Gemeinden von Stockholm und Solna über die Notwendigkeit sprachen einen effizienten Transportservice in diesem Bezirk zur Verfügung zu stellen. Dennoch dauerte es bis 2017, bis Verhandlungen zu den richtigen Bedingungen abgeschlossen und der ungefähre Zeitraum des Baubeginns und –endes festgelegt werden konnte.

Diese Linie soll die “Odenplan–Hagastaden–Arenastaden” Route befahren, welche vom Bahnhof “Odenplan” der grünen Route zum Bezirk Hagastaden, hindurch durch mehrere umgebende Gegenden, fahren soll.

Stockholm, Sweeden Stockholm, Sweeden

Touristenattraktionen

Stockholm ist eine Stadt, die seinen Touristen eine Menge zu bieten hat. Sie ist reich an Museen, Restaurants, Parks und Vergnügungsangeboten. Außerhalb des Gamla Bahnnhofs beispielsweise, welcher die Linien 13, 14, 17,18 und 19 verbindet, befindet sich die wunderschöne “alte Stadt“. Ein Ort an dem Besucher während eines gemütlichen Spaziergangs über Kopfsteinpflaster entlang der alten Häuser, Gassen, Plätze, modernen Geschäfte, Bars und Restaurants die Seele baumeln lassen können. Der perfekte Ort um die Erkundung der schwedischen Hauptstadt Stockholm zu beginnen.

Außerdem, nicht weit entfernt vom “T-Centralen” Bahnhof, befindet sich der Stadtrat, ein beeindruckendes Gebäude aus rotem Ziegelstein und goldenen Verzierungen, das aus dem frühen 20sten Jahrhundert stammt. Die Architektonik und der Stil des Gebäudes wirken wie eine venezianische Konstruktion mit byzantischen Dekorationen. Es repräsentiert die Vielfalt, die die Stadt zu bieten hat. Diesen Baustil zu studieren könnte glatt ein Hobby werden.

Stockholm U-Bahn plan

U-Bahn karte Stockholm voller Auflösung
Auf der Karte sehen voller Auflösung. Manchmal kann es eine Weile dauern zu laden.

Stockholm U-Bahn karte

  • Auch bekannt als: Tunnelbana
  • Passagiere/Tag 1070000
  • Fahrpreise: 3.73
  • 24 Stunden Betrieb: Fri, Sat night
  • Klimaanlage: No
  • Spaziergang zwischen den Zügen: No
  • Fahrerlose Züge: No
  • Bahnsteigtür: No
  • Betreiber: MTR Corporation
  •  25 SEK
  • Stockholm 's Underground offizielle Website

Hilf uns

Falls du siehst, dass diese Info fehlerhaft, nicht komplett oder nicht aktuell ist, oder die Übersetzung nicht richtig ist und du uns helfen willst, diese zu verbessern, so melde dich bei uns unter: .

Kontaktiere uns auch, falls du die Metrostation, die du suchst, nicht finden solltest. Wir werden sie dann so bald wie möglich hinzufügen

Vielen dank!

** CREDITS!!