U-Bahnen in der Schweiz: Lausanne

Lausanne ist die viertgrößte Stadt der Schweiz. Sie hat eine Einwohnerzahl von 150.000. Sie liegt in der französischsprachigen Schweiz und lieg ungefähr 60 km von Genf entfernt, am Rande des Genfer Sees. Lausanne ist die kleinste Stadt der Welt mit einer eigenen U-Bahn. Die Stadt ist bekannt für ihren Weinbau. Ebenfalls bekannt ist sie aus dem Sportwesen, da dort das Olympische Kommittee tagt. Lausanne ist geplanter Austragungsort für die Olympischen Winterspiele 2020.


Geschichte

In Lausanne Ouchy wurde 1877 eine Seilbahn eröffnet. Sie ist eine der Vorgängerinnen der heutigen U-Bahn. 1954 führten diese Seilbahnen von anderen Haltestellen zum Hauptbahnhof in Flon. Die Züge und Schienen wurden 1959 durch neuere und modernere Exemplare ersetzt und die Linien von Straßenbahn in U-Bahn umbenannt. Zwei Haltestellen wurden abgerissen, um neue, unterirdische zu bauen. Die Linie stellte 2006 ihren Betrieb ein und die Züge wurden verkauft. Zwei Jahre später wurde sie schließlich zur Linie M2.

Eine weitere Vorgängerin der U-Bahn war die ursprüngliche M1-Linie. Sie wurde 1896 eingeweiht. Ihre Schienen erstreckten sich 1934 über 60 km, sie wurde aber 1964 geschlossen. Die Linie M1 wurde später bei der offiziellen Einweihung der U-Bahn von Lausanne am 24. Mai 1991 wiedereröffnet. Die Züge gehörten nun der Gesellschaft Tramway du Sud-Ouest Lausannoise (TSOL). Die Linie M2 wurde im September 2001 geplant und während fünf Jahren in der geschlossenen Linie von Lausanne Ouchy gebaut. Die M2 wurde schließlich am 21. September 2008 für den öffentlichen Verkehr freigegeben.

Linien und Haltestellen

Die U-Bahn von Lausanne hat 30 Haltestellen und zwei Linien, M1 und M2. Jede Linie umfasst 15 Haltestellen. Die Haltestellen jeder Linie lauten wie folgt:

U-Bahn von Lausanne U-Bahn von Lausanne
  • M1 Haltestellen: Renens CFF, UNIL-Sorge, Cerisaie, EPFL, Crochy, Bassenges, Epenex, Malley, Vigie, Bourdonnette, Montelly, UNIL-Dorigny, Provence, UNIL-Mouline, Lausanne-Flon
  • M2 Haltestellen: Croisettes, Ouchy-Olympique, CHUV, Riponne-Maurice Béjart, Délices, Sallaz, Grancy, Vennes, Jordils, Ours, Montriond, Bessiéres, Lausanne Railway Station, Lausanne Flon, Fourmi

Anbindung zum Schienenverkehr

Die Busse gehören ebenfalls der TL, was Ihnen ein Umsteigen von der U-Bahn aus ermöglicht. Zudem können Sie mithilfe des Mobilis-Passes auf die Verkehrsmittel der folgenden 11 Gesellschaften umsteigen: Swiss Federal Railways (SBB CFF FFS), LEB, Car Postal, MBC, TPN, NStCM, MOB, Transports VMCV, Travys, AVJ, TPC


Anbindung an den Flughafen

Der nächstgelegene Flughafen ist der Flughafen von Genf (GVA). Die Fahrt vom Flughafen bis zum Hauptknotenpunkt der U-Bahn dauert eine Stunde. Pro Stunde fahren vier Züge in Richtung Lausanne. Die Fahrt kostet dabei 27 Schweizer Franken (CHF). Nehmen Sie vom Flughafen aus den InterRegio 1717 Richtung Brig und steigen Sie in Lausanne aus. Sie brauchen dann fünf Minuten, die U-Bahnhaltestelle Gare zu Fuß zu erreichen. Nehmen Sie dann die M2 Richtung Epalinges, Croisettes und Sie kommen bei der Haltestelle Flon an. Von dort aus können Sie die M1 und M2 nehmen.

Betriebszeiten

Der Betriebsplan der M1 und M2 lautet wochentags wie folgt:

1) M1 Linie: Die Züge verkehren alle fünf Minuten. Sie fahren von der Haltestelle Renens-Gare bis nach Lausanne-Flon. Die Öffnungs-und Schließungszeiten für jede Haltestelle lauten wie folgt:

  • Renens-Gare: öffnet um 5:37, schließt um 00:37.
  • Epenex: öffnet um 5:38, schließt um 00:38.
  • Crochy: öffnet um 5:39, schließt um 00:39.
  • Cerisaie: öffnet um 5:40, schließt um 00:40.
  • Bassenges: öffnet um 5:41, schließt um 0:41.
  • EPFL: öffnet um 5:43, schließt um 23:58.
  • UNIL-Sorge: öffnet um 5:14, schließt um 23:59.
  • UNIL-Mouline: öffnet um 5:15, schließt um 00:00.
  • UNIL-Dorigny: öffnet um 5:16, schließt um 00:01.
  • Bourdonnette: öffnet um 5:18, schließt um 00:03.
  • Malley: öffnet um 5:21, schließt um 00:05.
  • Provence: öffnet um 5:22, schließt um 00:06.
  • Montelly: öffnet um 5:23, schließt um 00:07.
  • Vigie: öffnet um 5:26, schließt um 00:09.

2) M2 Linie: Die Züge verkehren alle fünf bis siebeneinhalb Minuten. Die Züge befahren die Haltestellen von Ouchy-Olympique bis nach Croisettes. Die Öffnungs-und Schließungszeiten für jede Haltestelle lauten wie folgt:

  • Ouchy-Olympique: öffnet um 5:26, schließt um 00:40.
  • Jordils: öffnet um 5:27, schließt um 00:42.
  • Délices: öffnet um 5:28, schließt um 00:43.
  • Grancy: öffnet um 5:29, schließt um 00:44.
  • Lausanne-Gare: öffnet um 5:31, schließt um 00:46.
  • Lausanne-Flon: öffnet um 5:32, schließt um 00:47.
  • Riponne-M.Béjart: öffnet um 5:34, schließt um 00:49.
  • Bessières: öffnet um 5:35, schließt um 00:50.
  • Ours: öffnet um 5:37, schließt um 00:52.
  • CHUV: öffnet um 5:38, schließt um 00:53.
  • Sallaz: öffnet um 5:40, schließt um 00:55.
  • Fourmi: öffnet um 5:42, schließt um 00:57.
  • Vennes: öffnet um 5:44, schließt um 00:59.

Lausanne

Fahrkarten und Preise

Das Entgelt für die Fahrten kann durch Kauf einzelner Fahrkarten, Abonnements oder Sammelkarten entrichtet werden. Die angezeigten Preise sind in Schweizer Franken (CHF).

Einzelfahrkarten

Unterteilen sich in folgende Kategorien: Billet Court Parcours, Billet Grand Lausanne, Carte Journalière und Billet “Mini Groupe”. Die Preise lauten wie folgt:

  • 1) Billet Court Parcours (2.30 CHF): Gilt nur für drei Haltestellen. Ist 30 Minuten lang gültig. Deckt die U-Bahn- und Buszonen 11 und 12 ab. Gilt auch für die Busse 703 MBC (Morges), 701 und 705 in den Gebieten 12,30,31,32 und 33.
  • 2) Billet Grand Lausanne: Deckt die Zonen 11 und 12 ab, also den Großteil von Lausanne. Ermäßigte Tarife gelten für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren, Hundekarten und das Halber-Preis-Abonnement. Die Fahrkarte ermöglicht eine Fahrt zwischen einer und zwei Stunden und zwei bis vier Zonen. Die Preise lauten wie folgt:
    • 2.1) Zwei Zonen: voller Preis 3,70 CHF, ermäßigt 2,40 CHF, gilt eine Stunde.
    • 2.2) Drei Zonen: voller Preis 5,60 CHF, ermäßigt 2,80 CHF, gilt zwei Stunden.
    • 2.3) Vier Zonen: voller Preis 7,40 CHF, ermäßigt 3,70 CHF, gilt zwei Stunden.
  • 3) Carte Journaliére: Die Karte ermöglich einen Tag lang beliebig viele Fahrten, bis 5:00 des Folgetages. Ermöglicht eine Fahrt zwischen zwei und vier Zonen. Zonen 11 und 12 gelten als eine einzige Zone. Die ermäßigten Tarife werden zu denselben Bedingungen berechnet wie beim Billet Grand Lausanne. Die Preise lauten wie folgt:
    • 3.1) Zwei Zonen: voller Preis 9,30 CHF, ermäßigt 6,90 CHF.
    • 3.2) Drei Zonen: voller Preis 11,20 CHF, ermäßigt 7,00 CHF.
    • 3.3) Vier Zonen: voller Preis 14,80 CHF, ermäßigt 7,40 CHF.
  • 4) Billet “Mini Groupe” (12 CHF per person): Die Karte ermöglicht beliebig viele Fahrten am Wochenende, solange man in einer Gruppe von vier Erwachsenen unterwegs ist.

Abonnements

Werden für folgende Altersgruppen angeboten: 6 bis 25 Jahre, 25 Jahre und älter, 64 Jahre und älter sowie Hundekarten.

  • 1) Von 6 bis 25 Jahren: Die Abonnements ermöglichen beliebig viele Fahrten zwischen zwei und vier Zonen für Personen von 6 bis 25 Jahren. Man kann zwischen Wochen-, Monats- und Jahresabonnements wählen. Die Preise lauten wie folgt:
    • 1.1) Zwei Zonen: 26 CHF Wochenabonnement, 52 CHF Monatsabonnement, 468 CHF Jahresabonnement.
    • 1.2) Drei Zonen: 38 CHF Wochenabonnement, 78 CHF Monatsabonnement, 684 CHF Jahresabonnement.
    • 1.3) Vier Zonen: 48 CHF Wochenabonnement, 96 CHF Monatsabonnement, 864 CHF Jahresabonnement.
  • 2) 25 Jahre oder älter: Die Abonnements ermöglichen beliebig viele Fahrten für Personen zwischen 25 und 64 Jahren. Deckt zwei bis vier Zonen ab. Die Preise lauten wie folgt:
    • 2.1) Zwei Zonen: 37 CHF Wochenabonnement, 74 CHF Monatsabonnement, 740 CHF Jahresabonnement.
    • 2.2) Drei Zonen: 54 CHF Wochenabonnement, 108 CHF Monatsabonnement, 1080 CHF Jahresabonnement.
    • 2.3) Vier Zonen 69 CHF Wochenabonnement, 137 CHF Monatsabonnement, 1370 CHF Jahresabonnement.
  • 3) 64 Jahre und älter: Die Abonnements ermöglichen beliebig viele Fahrten für Personen ab 64 Jahren. Die Preise lauten wie folgt:
    • 3.1) Zwei Zonen: 34 CHF Wochenabonnement, 67 CHF Monatsabonnement, 670 CHF Jahresabonnement.
    • 3.2) Drei Zonen: 49 CHF Wochenabonnement, 98 CHF Monatsabonnement, 980 CHF Jahresabonnement.
    • 3.3) Vier Zonen: 62 CHF Wochenabonnement, 124 CHF Monatsabonnement, 1240 CHF Jahresabonnement.
  • 4) Hundekarten: wird für das Mitführen von Hunden benötigt. Die Preise lauten:
    • 4.1) Zwei Zonen: 26 CHF Wochenabonnement, 52 CHF Monatsabonnement, 468 CHF Jahresabonnement.
    • 4.2) Drei Zonen: 38 CHF Wochenabonnement, 76 CHF Monatsabonnement, 684 CHF Jahresabonnement.
    • 4.3) Vier Zonen: 48 CHF, 96 CHF Monatsabonnement, 864 CHF Jahresabonnement.

U-Bahn

U-Bahn-Pässe

Es sind zudem zwei Pässe erhältlich: der Schweiz-Pass sowie der Mobilis-Pass. Der Schweiz-Pass ermöglicht ein Abonnement zum halben Preis und bietet Fahrtmöglichkeiten bei den meisten ÖPNV-Netzen der Schweiz. Der Mobilis-Pass wird benötigt, um mit der U-Bahn von Lausanne zu fahren. Dieser Pass gilt für über 300 Gemeinden und ermöglicht die Inanspruchnahme einiger anderer Transportdienste.

Regeln

Wenn Sie in der U-Bahn stehen, halten Sie sich an den Griffen fest, denn die U-Bahn könnte plötzlich bremsen und Sie sich und Andere verletzen. Beim Schließen der Türen wird ein sicht- und hörbares Signal ausgesandt. Stürzen Sie sich nicht in den Zug, wenn Sie dieses Signal hören oder sehen. Wenn Sie eine Gehhilfe mitführen, befestigen Sie es an einem Haltegriff, um andere Fahrgäste nicht zu behindern. Es gibt gesonderte Sitze für Personen mit Kinderwagen und schwerem Gepäck. Befestigen Sie die Kinderwagen an den dafür vorgesehenen Sitzen, um die Sicherheit Ihres Kindes zu gewährleisten.

Wenn Sie elektronische Fahrkarten (E-Tickets) mitführen, müssen Sie einen Identitätsnachweis vorlegen und beim Fahrkartendienst registriert sein. Haustiere und Personen mit Fahrrädern benötigen gesonderte Fahrkarten.

Die Anzahl der erlaubten Fahrräder pro Waggon wird durch Aufkleber im Waggon signalisiert. Die Züge von M1 akzeptieren zwei Fahrräder pro Waggon, während die Züge von M2 vier Fahrräder pro Waggon akzeptieren. Das Mitführen von Fahrrädern zu Stoßzeiten und bei überfülltem Zug ist jedch nicht gestattet. Der Preis für das Mitführen eines Fahrrades hängt von den folgenden Bedingungen ab:
Kostenlos: wenn es sich um ein Klapp- oder Kinderfahrrad handelt.
Halber Preis: wenn der Fahrradbesitzer ein Erwachsener in Begleitung eines 6- bis 16-jährigen Kindes ist.
Voller Preis: für Erwachsene

Segways, Motorräder und andere treibstoffbetriebene Fahrzeuge dürfen nicht mitgeführt werden. Rollstühle sind bis zu den folgenden Abmessungen erlaubt: 70cm Breite, 120 cm Länge und 140cm Höhe.

Geplante Erweiterungen

Zwei Neue Teilstrecken sollen dem U-Bahnnetz hinzugefügt werden: eine nach Norden sowie eine weitere bei Lausanne-Gare.

  • Erweiterung nach Norden: soll Fahrten nach Le-Chalet-à-Gobet und Epalinges-Village ermöglichen.
  • Neue Teilstrecke bei Lausanne-Gare: soll bis 2025 fertiggestellt werden. Geplant sind eine Doppelstrecke sowie eine neue Linie, die M3.

Der Bau der Linie M3 soll 2018 beginnen. Die Linie soll denselben Zug- und Gleistyp verwenden wie die Linie M2.

Tipps

Die Fahrten mit der U-Bahn erleichtern das Vorankommen in Lausanne sehr, da die Stadt sehr hügelig ist und die U-Bahn die Hügel hinauf- und hinunterfährt.

Wenn Sie in einem Hotel in Lausanne einchecken, werden Sie die Lausanne-Transportkarte erhalten, die kostenlose Fahrten mit der U-Bahn ermöglicht. Die Karte gilt, solange Sie im Hotel wohnen. Sie deckt folgende Zonen ab: 11,12, 15,16, 18 und 19.

Sie können die Fahrkarten an den Verkaufsautomaten an allen Haltestellen, auch Bushaltestellen, erwerben. Die Automaten nehmen Kredit- und EC-Karten sowie Geldscheine an. Beachten Sie aber, dass einige ältere Verkaufsautomaten kein Wechselgeld herausgeben.

Die Preise der Fahrkarten und Abonnements sind an ein Zonensystem gebunden. Die Preise variieren also anders ausgedrückt je nach Region. Dieses System wird durch den Mobilis-Pass definiert, der den ÖPNV in Lausanne und dem Umland im Kanton Waadt. Der Großteil von Lausanne zählt als Zone 11 und 12. Die Grand-Lausanne-Karte deckt die Zonen 11 und 12 ab und ist in Einzelfahrkarten und Tageskarten aufgeteilt. Eine Einzelfahrkarte ermöglicht eine Stunde lang beliebig viele Fahrten. Eine Tageskarte ermöglicht beliebig viele Fahrten bis 5:00 des Folgetages. Drei Einzelfahrkarten kosten so viel wie eine Tageskarte. Kaufen Sie also lieber eine Tageskarte, wenn Sie mehr als dreimal pro Tag fahren wollen. Eine weitere Option ist der Erwerb eines Schweizer Bundespasses, der für beliebig viele Fahrten für mehr als einen Tag zu empfehlen ist.

Interessante Fakten

Die Züge der Linie M2 sind mit Gummireifen ausgestattet, die der Linie 1 mit Stahlrädern. Die M2-Züge sind automatisiert, die von M1 fahrergesteuert. Ein weiterer Unterschied zwischen den Linien ist, dass die Haltestellen von M2 Sicherheitstüren aufweisen, die den Bahnsteig von den Schienen trennen. Die M1 ist einspurig, während die M2 auf zweispurigen Gleisen fährt. Während der gesamten Fahrt legen die Züge der M2 einen Höhenunterschied von 300 m zurück.

Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Der nächstgelegene Flughafen ist der Flughafen von Genf. Im Folgenden beschreiben wir Ihnen, wie Sie jeweils vom Genfer Flughafen mit der U-Bahn zu den Sehenswürdigkeiten von Lausanne gelangen.

1) Escaliers du Marché: die Anfahrt dauert 56 Minuten. Nehmen Sie vom Genfer Flughafen aus den InterRegio 2527 nach Luzern, steigen Sie in Lausanne aus. Dann gehen Sie fünf Minuten zur U-Bahnhaltestelle Gare. Dort nehmen Sie die M2 in Richtung Epalinges, Croisettes und steigen in Lausanne bei Riponne-M.Béjart aus. Laufen Sie dann weitere drei Minuten und Sie sind bei der Escaliers du Marché. Es handelt sich um eine große Treppe vor eine Kathedrale. Von dort oben hat man eine wunderbare Aussicht, und es gibt auch Cafés.

2) Museum der Schönen Künste: die Anfahrt dauert eine Stunde sechs Minuten. Nehmen Sie vom Genfer Flughafen aus den InterRegio 1825 in Richtung Brig und steigen in Lausanne aus. Suchen Sie dann die U-Bahnhaltestelle Gare. Nehmen Sie die M2 in Richtung Epalinges, Croisettes und steigen bei Lausanne-Flon aus. Dann dauert es acht Minuten zu Fuß bis zur Place de La Ripone 6. Das Museum bietet feinste französische Kunst sowie archäologische Funde aus der Gegend.

3) Kirche Saint-François: die Anfahrt dauert eine Stunde sieben Minuten. Nehmen Sie vom Genfer Flughafen aus den InterRegio 1825 in Richtung Brig und steigen in Lausanne aus. Suchen Sie dann die U-Bahnhaltestelle Gare auf. Nehmen Sie die M2 in Richtung Epalinges, Croisettes und steigen bei Lausanne-Flon aus. Gehen Sie dann fünf Minuten Fußweg zur Haltestelle Lausanne-Bel-Air. Nehmen Sie den Bus 9 in Richtung Lutry, Corniche und steige bei Lausanne Saint François aus. Es handelt sich eine Kirche aus dem 13. Jahrhundert mit Buntverglasung. In der Nähe werden auch Märkte abgehalten.

4) Römisches Museum von Lausanne-Vidy: Die Anfahrt dauert eine Stunde 16 Minuten. Nehmen Sie vom Flughafen aus den InterRegio 2527 in Richtung Luzern und steigen in Lausanne aus. Suchen Sie dann die U-Bahnhaltestelle auf. Nehmen Sie die M2 in Richtung Epalinges, Croisettes und steigen bei Lausanne-Flon aus. Nehmen sie dann die M1 in Richtung Renens VD, Gare und steigen bei Malley aus. Laufen Sie dann 13 Minuten Fußweg zum Chemin du Bois-de-Vaux 24. Das Museum zeigt die Überreste einer römischen Stadt an einem Seeufer sowie eine Sammlung von Artefakten aus der alten Stadt.

5) Stadtteil Flon: die Anfahrt dauert eine Stunde. Nehmen Sie am Flughafen den InterRegio 1825 in Richtung Brig und steigen in Lausanne aus. Suchen Sie dann die U-Bahnhaltestelle Gare auf. Nehmen Sie die M2 in Richtung Epalinges, Croisettes und steigen bei Flon aus. Der Stadtteil ist voller futuristischer Architektur und es gibt viele Cafés, Kunstgalerien und Geschäfte.

6) Château d' Ouchy und Promenade: die Anfahrt dauert eine Stunde und zehn Minuten. Nehmen Sie am Flughafen den InterRegio 1825 in Richtung Brig und steigen in Lausanne aus. Suchen Sie dann die U-Bahnhaltestelle Gar auf. Nehmen Sie die M2 in Richtung Lausanne, Ouchy-Olympique und steigen bei Ouchy-Olympique aus. Gehen Sie dann fünf Minuten Fußweg in Richtung Place du Port 2. Hier können Sie spazierengehen und die Aussicht aus den blumenbeschmückten Park, den Hafen sowie das alte Schloss genießen.

7) Place de la Palud: die Anfahrt dauer eine Stunde zwei Minuten. Nehmen Sie am Flughafen den InterRegio 1825 in Richtung Brig und steigen in Lausanne aus. Suchen Sie dann die U-Bahnhaltestelle Gare auf. Nehmen Sie die M2 in Richtung Epalinges, Croisettes und steigen bei Riponne-M.Béjart aus. Gehen Sie anschließend drei Minuten Fußweg zur Place de la Palud. Hier können Sie auf dem Bauernmarkt einkaufen gehen. Außerdem gibt es ein Rathaus im Renaissance-Stil mit getönten Gläsern zu sehen. Zudem gibt es auch den alten Marktplatzbrunnen zu besichtigen.

Lausanne U-Bahn plan

U-Bahn karte Lausanne voller Auflösung
Auf der Karte sehen voller Auflösung. Manchmal kann es eine Weile dauern zu laden.

Karte zum Download.

Lausanne U-Bahn karte

  • Passagiere/Tag
  • Fahrpreise: honour system
  • 24 Stunden Betrieb: No
  • Klimaanlage: No
  • Spaziergang zwischen den Zügen: Yes
  • Fahrerlose Züge: Line m2 (since 2008)
  • Bahnsteigtür: No
  • Betreiber: TL
  • VARIABLE
  • Lausanne 's Underground offizielle Website
  • Tlf: +41 021 621 01 110
facebook twitter youtube

Hilf uns

Falls du siehst, dass diese Info fehlerhaft, nicht komplett oder nicht aktuell ist, oder die Übersetzung nicht richtig ist und du uns helfen willst, diese zu verbessern, so melde dich bei uns unter: .

Kontaktiere uns auch, falls du die Metrostation, die du suchst, nicht finden solltest. Wir werden sie dann so bald wie möglich hinzufügen

Vielen dank!

** CREDITS!!