U-Bahnen in Russland: Kazan

Kazan ist die Hauptstadt der Republik von Tatarstan, gelegen im russischen Staatenbund. Sie ist außerdem die bekannteste und achtgrößte Stadt im ganzen Land. Der Fluss Kazanka fließt hier hindurch und unterteilt sie in 2 Hälften. Später fließt er in die Volga ein ( einer der wichtigsten Flüsse Europas) da er nur im Süden der Stadt fließt. Kazan hat ca. 1,5 Millionen Bürger am Stadtrand lebend und nochmal an die 1,65 Millionen im Grossstadtteil.

Da es bis jetzt noch keine Einigung gibt wann genau die Stadt denn gegründet wurde, wurde sie möglicher Weise von den Bulgaren der Volga am Anfang des 11. Jahrhunderts entdeckt. Sie ist jetzt unter Russlands dritter Hauptstadt bekannt ( Nach Moskau und Sant Petersburg).Kazan ist eine multiethnische Stadt und hat eine hohe Bevölkerung an Muslimen und Christen. Obwohl Russisch die Hauptsprache ist, benutzen die Tataren( Hälfte aller Einwohner) ihre eigene unter sich. Beide sind in diesem Teil Russlands sehr bekannt. Die Stadt ist das Zuhause des historischen Kremlin Komplexes das im Jahr 2000 von der UNESCO als ein Teil des Welterbes erklärt wurde.

Kazan ist dazu auch noch ein ökonomisches Kraftwerk da es eins der größten Finanz- und Industriecenters Russlands ist. Viele große russische Banken und Gesellschaften haben ihren Hauptsitz hier ( Meistens die aus dem Bereich Chemie und Petrochemie). Die Durchschnittstemperatur hier liegt bei 19-20 Grad im Sommer und kann im Winter auf -10 Grad sinken.

Die Kazan U-Bahn ist die jüngste des Landes, da Ihre Eröffnung aus dem Jahr 2005 stammt. Die totale Länge ihres Systems liegt bei 15 Kilometern. Durch ihre erhaltene Jugend besteht ihr Rollwerk meist noch aus originalen Zügen ( Model 81/553/554), die aber später durch neuere ersetzt wurden (Model 81740741). Diese wurden von der russischen Gesellschaft Vaganmash, in Partnerschaft mit Skoda Technik aus der Tschechei gebaut. Über 47 Waggons sind momentan betriebsbereit und die jährliche Fahrgastzahl wurde auf 31,3 Millionen festgesetzt was genau 86.000 Fahrgäste täglich bedeutet. (2013).

Die U-Bahn ist Eigentum der lokalen Behörden und wird durch MetroElektroTrans in Betrieb gehalten.


Kazan metro train 81-553.3-10294
  • Bekannt als: Kazanische Großstadt
  • Länge: 15,82 km
  • Spurweite: 1524 mm
  • Anzahl der Linien: 1
  • Anzahl der Haltestellen: 10
  • Webseite: www.kazanmetro.ru
  • In Betrieb durch: MetroElektroTrans
  • Tägliche Fahrgastzahl: Ca. 86.000
  • Eröffnet: 27.August 2005

Kurzgeschichte

Die Kazan U-Bahn ist die jüngste Anschaffung der U-Bahn Systeme im russischen Staatenbund, aber die Originalpläne und die Fortschrittsprojekte liegen weit in der Vergangenheit zurück. Es ist außerdem wichtig zu äußern, dass dieses Projekt das erste nach dem Fall der Sowjetunion war und obwohl sie immer noch viele architektonische Teile aus dieser vergangenen Zeit besitzt, ist sie sehr modern (wie zum Beispiel das unabhängige Architektur- Designs an verschiedenen Haltestellen).

Die Originalidee des Baus der U-Bahn von Kazan, führt weit zurück ins russische Reich.Nur leider wurden diese Pläne verworfen als die Revolution begann. Als sich die Dinge dann legten, wurde das Thema zwar wieder aufgenommen aber die Sowjetunion stellte Vorbedingungen: jede Stadt die ein U-Bahn System anstrebte, müsste mindestens 1 Millionen Einwohner haben. Kazan erzielte dies 1979 und 1980- Die Vorbereitung waren also im Gange. Die ersten realen Studien wurden herausgebracht und der Hauptplan war in seiner Anfangsphase- aber das Projekt wurde noch einmal Ende 1989 gestoppt. Infolge von Wirtschaftsproblemen und der möglichen Teilung der Sowjetunion.

Nach der Teilung konnte Russland sich das Projekt nicht direkt leisten und es wurde aus diesem Grund bis 1997 erst mal beiseite gelegt, bis die Stadt einen sozialen Druck bekam und den endlichen Bau der U-Bahn genehmigte. An den Originalplänen wurde heftig gewerkelt. Am Hauptplan, im Layout der Linie und an den Design-Plänen der Haltestellen. Endlich wurde im August 2005 der erste Teil der U-Bahn von den lokalen und staatlichen Behörden Russlands eingeweiht. Später kamen dann noch drei weitere Haupterweiterungen dazu, 2008,2010 und 2013.

Linien und Stationen

Momentan besteht die U-Bahn in Kazan nur aus einer Linie. Seit ihrer Ursprungseröffnung wurde die U-Bahn auf beiden Seiten erweitert und hat insgesamt zehn betriebsbereite Haltestellen auf 15,8 km erreicht. Die jetzige U-Bahn-Linie besitzt schon ihre eigene Farbe und zwar: rot . Die nachkommenden Bahnen werden dann ihre eigenen identifizierbaren Farben erhalten.

Die jetzige Terminal-Haltestellen sind Aviastroitelnaya, im Norden, und Prospekt Pobedy, im Süden,alle zehn Haltestellen haben ihren eigenen Charakter und machen die U-Bahn von Kazan zu etwas sehr besonderem.

Ploshchad Tukaya (Kazan Metro) Ploshchad Tukaya (Kazan Metro)

Die erste Haltestelle (Von Nord bis Süd) ist Aviastroitelnaya welches eine der neuesten Zusätze des Systems ist da sie erst im Mai 2013 eingeweiht wurde. Sie liegt untererdig und ist von einem Gewölbe umfasst welches eher an eine Landestrecke erinnert. Danach erreichen die Züge die Haltestellen Severny Voksal und Yashlek, beide ebenfalls 2013 eingeweiht worden und liegen unterirdisch.

Die erste ist aus zwei Gewölben gebaut und besteht aus einer Reihe mit Spalten die Marmor- und Glasdächer besitzen um natürliches Licht reinzulassen. Die zweite Haltestelle hat ein einziges, langes Gewölbe ohne Spalten, dafür fällt aber ein weicheres Licht hinein. Dekoriert in einem klassischen Stil der noch vom Erstprojekt herführt. Diese Haltestelle verbindet direkt zum Hauptmarkt und an den Einkaufsbereich.

Kozya Sloboda wurde die nächste Haltestelle genannt und ist 2010 eröffnet worden. Sie besitzt ein viel moderneres Design mit 2 Spaltenreihen. Ebenfalls dekoriert mit umfangreichem Stahl und anderen wertvollen Metallen. Sie wird am meisten von Studenten und Mitarbeitern der Kazan Kraft-Universität für Ingeneure genutzt. Wenn man dann Richtung Süden weiter fährt, muss man den Kazankafluss überqueren um zur nächsten Haltestelle zu gelangen. Diese U-Bahn Haltestelle ist noch Teil der ersten Phase, eröffnet 2005. Sie besteht aus einem einzigen Oberflächengewölbe und aus thematisierenden Dekorationen an den Wänden. Der Hauptteil hat 2 hohle Türme (nach Kremlin inspiriert) die, die Wände stützen und die Plattform beleuchten. Das Dach ist ebenfalls aus wunderschönen Glasarbeiten gemacht.

Danach folgt die Station Ploshchad, eine unterirdische, zweigleisige Konstruktion die man wirklich als eleganteste aller Haltestellen bezeichnen könnte. Ihre Spalten sind umhüllt von weißen und dunkelgrünem Marmor dazu dekoriert mit buntem Mosaik. Sie liegt im Zentrum der Stadt, nahe gelegen des Kuybyshev- Stausees.

Weiter gen Süden erreichen die Züge dann Sukonnaya Sloboda, eine klassischere mit 2 Gleisen und einer doppelten Reihe von Spalten die den Hauptteil stützen. Ihre Farben sind heller und ihr Design inspiriert am Baumwollmarkt, der sich direkt oben drüber befindet. Sie liegt ebenfalls im Zentrum und ist an die Ingeneur- Hochschule angebunden.

Die nächste Haltestelle nennt sich Ametyevo und ist die einzige die nicht unterirdisch liegt. Sie liegt direkt an einer sehr wichtigen Straße die durchs Tal führt und die südöstliche Seite von Kazan teilt. Sie hat ein sehr modernes Hightech- Design gemacht aus 3 Reihen die durch dünne Säulen gehalten werden. Die letzte Haltestelle ist Gorki, die letzte der paraphierenden Phase. Sie besteht ebenfalls aus einem Hightech-Design das, dass Design der Gebäude des Sovietteils im gleichen Bezirk imitiert. Sie ist eine der letzen Haltestellen des U-Bahn Systems.

Das momentane Süd-Terminal der Kazan U-Bahn ist die Prospekt Pobedy Haltestelle an der Victory Allee. Sie wurde 2002 erbaut und dann 2008 eingeweiht. Sie hat eine Standart-Dreispann - Konstruktion und wird im Hauptteil durch 3 Reihen von Spalten unterstützt. Das Hauptdesign trägt überall die Farben der Sovietunion da sie als Huldigung zum Gewinn des großen Patriotenkrieges steht. (Ostfront des 2. Weltkriegs). Sie liegt an der Kreuzung der Richard-Sorge-Straße und der Victory Allee. Im Moment gibt es noch eine weitere Haltestelle die sich noch im Bau befindet, genannt Dubravnaya. Ihre Fertigstellung wird Ende 2017 erwartet und ist somit die neueste Errungenschaft des Bahnsystems und soll ebenfalls als neuer Südterminal dienen.

kazan metro station
kazan metro station

Verbindungen an andere Beförderungssysteme

Genau wie in anderen Großstädten auch, gibt es verschiedene Beförderungsysteme in Kazan die zum Vorteil der Beförderung der Bevölkerung dienen soll. Da das Zentrum der Stadt ziemlich klein ist und alles einfach zu Fuß erreicht werden kann, ist sie im Gegensatz dazu Richtung Süden und Norden soweit heraus gelegen das, dass U-Bahn System nicht so weit heraus ragt, auch alle Bezirke bedienen zu können. Andere oberflächliche Beförderungsmittel überbrücken diese Lücke und bieten ihren Service in weiter entfernte Bereiche an. Die Stadt hat dazu noch drei weitere Beförderungssysteme neben der U-Bahn:

Busse, Trolley Busse und Straßenbahnen. Es gibt fünf Linien von Straßenbahnen mit insgesamt 131 Waggons. Ein normales Einzelfahrt-Ticket kostet 25 Rubel (0,43 $), aber es gibt auch einen kleinen Rabatt von nur 23 Rubel ( 0,39USD). Dieses Netzwerk verbindet die U-Bahn an genau fünf Plätzen: Aviastroitelnaya, Severny Vokzal, Yashlek, Gorki andProspekt Pobedy Haltestelle

Die Trolley Busse arbeiten im gleichen Schema wenngleich sie flexibler und auch in größerer Reichweite fahren. Sie sind an fast allen Haltestellen an die U-Bahn angeknüpft, außer an: Sukonnaya Sloboda und Ametyevo.

Es gibt genau 216 Trolley Busse im System. Diese Busse bestehen aus vielen Linien und jede U-Bahn-Station hat wenigstens eine direkte Anbindung. Normale und Langstreckenreisen sind auch möglich, da Kazan an die Zugbahnhöfe angeknöpft ist. Die Züge erreichen den Bahnhof ganz einfach, ein ikonisches Architekturstück aus dem 19. Jahrhundert. Um von der U-Bahn zum Bahnhof zu gelangen muss man nur an die Haltestelle des Bahnhofs gelangen und von hier aus kann man dann in Langstreckenzüge oder Regionalbahnen umsteigen oder ebenfalls in andere Straßenbahnlinien. Die Züge werden von der russischen Bahngesellschaft betrieben. Zugang zu anderen städtischen Transportmitteln ist natürlich auch möglich, da der Bahnhof an die U-Bahn, die Straßenbahn und weitere Busse angeknüpft ist.

Die Stadt hat einen weiteren wichtigen Transportteil und zwar ist das der Wolga Fluss. Vom Stadthafen aus kann man mehrere andere Städte in nur ein paar Stunden erreichen. Aber dies ist noch nicht alles! Jedes andere Ziel das sich an der Wolga befindet ist von hier aus erreichbar, auch wenn es eventuell zehn Tage dauert bis man ankommt.

Verbindungen zum Flughafen

Der Flughafen bedient die Stadt und alle herumliegenden Gebiete. Er liegt circa 26 Kilometer entfernt im Südosten der Stadt und ist der größte Flughafen der Tatarstan Region und der 15. der meistbeschäftigsten Russlands.

Aber weil er zu weit außerhalb der Stadt liegt, kann man die U-Bahn dorthin leider nicht benutzen. Es soll aber zukünftige Pläne geben die an das System angeknüpft sein sollen.

Falls man die U-Bahn vom Flughafen aus benutzen möchte, hat man zwei Optionen. Die erste ist den Bus zu benutzen: Es gibt eine Buslinie die von 6:00 Uhr morgens bis abends 10:00 Uhr fährt. Fahrgäste die direkt zum Flughafen fahren wollen, können direkt zum Südostterminal fahren. Eine Fahrt kostet zwischen 20 und 40 Rubel. Die zweite Option ist die beliebteste der Flughafenbenutzer. Sie ist einfacher und leichter als einen Bus zu benutzen. Es ist ein elektrischer Zug der direkt an den Bahnhof von Kazan angeknüpft ist. Dieser kostet circa 22Rubel und dauert 28 Minuten um vom Flughafen zum Bahnhof zu kommen und andersrum genauso. Es gibt hier fünf Haltestellen.

Zeitplan

Daher dass Kazan U-Bahn noch ziemlich klein ist und sie nur aus einer Linie besteht, ist auch ihr Zeitplan sehr einfach und simpel.

Das System ist von morgens sechs bis abends zehn in Betrieb.Man braucht circa 22 Minuten um von einem bis zum anderen Terminal zu gelangen. Seitdem vor ein paar Jahren die Ruchisch (81740 741) eingesetzt wurden, haben die Züge eine Zeitfrequenz von zwischen fünf und 6 Minuten zu Stoßzeiten. Sollte der Bedarf nicht so hoch sein, kann es passieren dass die Züge in höheren Abständen fahren.

Kazan Kazan

Tarife, Tickets und Abos

Die U-Bahn bietet einen Einzelfahrpreis egal wie weit die Strecke geht. Die Basiskosten liegen bei 24 Rubel (0,43 USD) für jede Fahrt, aber Preise im Abo sind sichtbar günstiger. Ebenfalls werden Token benutzt um die U-Bahn nutzen zu können. Diese sind rund und haben einen Aqua- dunkelgrünen Farbton und können an jeder Haltestelle erworben werden. Es gab hierzu mittlerweile einiges an Kritik zum Thema der Token, da gemeint wurde dass das System zu alt wäre. Wie auch immer, die Token haben einen integrierten Chip der von den Automaten gelesen werden kann und an dem man ihr Verfügbarkeitsdatum ohne Probleme dran kontrollieren kann. Gegner dieses Systems meinten ebenfalls dass man das gleiche System auch herbeischaffen könnte ohne ständig diese Token herumtragen zu müssen.

Die U-Bahn bietet zwei verschiedene Arten von Tickets an: Die erste Option ist wieder aufladbar und kann nach einer erst Aufladung von 45 Rubeln 3 Monate lang genutzt werden. Bei diesem Ticket sind die Einzelpreise sichtbar günstiger und liegen bei nur 15 Rubel. Nachdem diese drei Monate um sind, müsste sie noch mal für die nächsten drei Monate aufgeladen werden. Die zweite Option ist das Stadtticket, dass einem ermöglicht jede Transportmöglichkeit in Kazan zu benutzen. Diese Tickets sind fair im Preis und man kann sie dazu benutzen Fahrkarten an jeglicher Art von Transportmöglichkeit zu nutzen. Ein fünfziger Ticket ist ebenfalls im Angebot enthalten. Hier liegt der Fahrkartenpreis bei 23 Rubeln. Dazu wurde vor kurzem erst eine neue Funktion ins System eingeführt.

Nutzer können jetzt ein Ticket kaufen indem sie einfach ihre Chip-Karte an den Automaten halten und sofort wird ihnen der Fahrkartenpreis direkt vom Bankkonto oder von Ihrer Kreditkarte abgebucht. Der Preis hier für jede Einzelfahrt liegt bei 25 Rubeln.

Gesetze und Anordnungen

Die Kazan U-Bahn hat eine Reihe von festgelegten Regeln und Vorschriften. Diese sollen die Ordnung aufrechterhalten, Prozesse agiler machen, Sanktionen bei gefährlichem Verhalten ermöglichen. Sie stehen dafür das individuelle Wohlbefinden andere zu schützen.Sie sollen ebenfalls die Infrastruktur sowie die Integrität pflegen. Einige davon sind:

     
  • Waffen sind innerhalb des Systems verboten. Benutzern ist es nicht erlaubt, sie zu tragen, und es gibt spezielle Röntgen-Stationen, die Passagiere und Gepäck scannen.
  • Benutzer müssen diese festgelegten Sicherheitsrichtlinien sowie Grenzen einhalten. Ansonsten drohen ihnen Sanktionen.
  • Haustiere, Trolleys und kleine Fahrräder dürfen mitgenommen werden.
  • Kostenlose Benutzung des Systems ist für Kinder unter 7 Jahren, Ältere Menschen mit Behinderungen und anderen Fahrgästen mit gültiger Berechtigung kostenlos. Dieser Vorteil kann nur mit einem entsprechenden Ausweis verwendet werden.
  • Ältere Menschen, Kinder und Menschen mit Behinderungen haben Vorrang sich setzen zu dürfen. Alle anderen Fahrgäste sollten ihren Sitzplatz immer abgeben und dazu beitragen, das dass System eine positive Erfahrung für alle ist.
Kasan Kasan

Zukünftige Erweiterungen

Es gibt viele, in Augenschein genommen Erweiterungen für die U-Bahn in Kazan.Die Dubravnaya Haltestelle befindet sich im Aufbau und wird voraussichtlich in Kürze abgeschlossen sein.Es soll auch eine Verlängerung der im Süden gelegnen Linie geben. Der Hauptplan für den Ausbau der Metro umfasst jedoch mehr als die Erweiterung der bestehenden Strecken. Drei weitere Linien sind bereits in Entwicklung.

Die erste davon ist die Savinovskaya-Linie, durch die Farbe blau gekennzeichnet. Es war ursprünglich vorgesehen diese zum FIFA World Cup im Jahr 2018 fertig zu stellen, aber Wirtschaftsprobleme verhinderten diese Pläne. Diese Linie wird in naher Zukunft ausgebaut werden, und wird dann die Stadt von Ost nach West durchqueren.Sie erinnert an die rote Linie in Yashlek. Sie soll Wohn-und Gewerbegebiete, sowie wichtige Sportstätte wie die Kazan-Arena miteinander verbinden

Die anderen zwei zukünftige Linien sind die Privolzhskaya und Zanoksinskaya Linien. Ersteres wird wahrscheinlich mit gelb oder lila identifiziert werden und erbringt Dienstleistung im Süden der Stadt, einschließlich eine mögliche Verbindung zum Flughafen. Die zweite wird durch die Farbe grün identifiziert werden und läuft über Wohngebiete, vereint die Bereiche nahe Gorki Park mit dem Zentrum der Stadt und den anderen Linien. Eventuell soll es noch einen Ausbau im Norden der Stadt geben, wo es viele Wohngebiete gibt.

Tipps

  • Es ist wichtig, die Token oder gültige Tickets vor dem Eintritt in das System immer bei sich zu haben.
  • Russische U-Bahnstationen haben alle unterschiedliche Designs und Eigenschaften, so ist es einfach zu wissen, wo man ein- und aussteigen muss.
  • Polizisten patrouillieren an jeder Haltestelle. Gehen Sie zu ihnen, falls Sie irgend eine Art von Problem haben.

Unterhaltsame Fakten

  • Die Verwendung von Kameras war bis 2011 verboten und professionelle Fotografie ist es immer noch.
  • Sewernyj Woksal und Kremlyovskaya sind die einzigen U-Bahnhaltestellen in Russland, die über Tageslicht verfügen.
  • Die Metro von Kazan war die erste U-Bahn in Russland, die Englisch in Zeichen und Schildern verwendete. Neben der Muttersprache Russisch und Tatarisch.
  • Es hat bisher nur zwei Vorfälle in der U-Bahn gegeben: zwei Selbstmorde. Beide geschahen am Sukonnaya Sloboda Bahnhof auf.
  • Das System verfügt über verschiedene Logos für Eingänge und Tunnel.

Tourismus und Sehenswürdigkeiten

Kazan ist ein wichtiges kulturelles, technologisches,und politisches Zentrum geworden, nicht nur in Russland, sondern auf der ganzen Welt, wie sich in den letzten Jahren unter Beweis stellte. Kazan hat mehrere Sportveranstaltungen wie zB die Fecht-Weltmeisterschaften, die Schwimmweltmeisterschaften und den FIFA-Konföderationen-Pokal 2017 veranstaltet. Die Kazan-Arena wird auch Gastgeber der kommenden Fußballweltmeisterschaft 2018. Die architektonischen und historischen Sehenswürdigkeiten (Kreml ist ein großartiges Beispiel dafür), sowie die multikulturelle Gesellschaft und der lebendige Hintergrund haben es als eines der meist besuchten touristischen Ziele in Russland bewertet. Hier sind einige der bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten, die ebenso leicht mit der U-Bahn zu erreichen sind, aufgelistet:

Der Bulak Kanal: Wurde ursprünglich als eine wichtige Wasserstraße mitten in der Stadt entwickelt. Es war das Zentrum für die Fischerei-Industrie der Stadt. Es ist jetzt eine geschlossene Wasserstraße, die als touristische Attraktion bleibt. Nach einem kurzen Spaziergang vom Kremlyovskaya Bahnhof erreichbar.

Die St. Nicholas Cathedrale: Sie ist eine der wichtigsten Kirchen der Stadt und der Sitz der Eparchie von Kazan und Tatarstan. Sie enthält viele wichtige religiöse Symbole, Kunst und Zahlen, wie die Jungfrau von Kazan. Sie ist ebenfalls über die Kremlyovskaya Station erreichbar.

Der Kreml von Kazan: Dieser Zitadelle hat einen hohen architektonischen und historischen Wert und wurde im Jahr 2000 von der UNESCO als Weltkulturerbe erklärt. Hinter seinen Mauern liegen sehr wichtige Gebäude wie die Kathedrale der Verkündigung und der Söyembikä-Turm, das bekannteste Wahrzeichen der Stadt. Es ist ganz in der Nähe vom Kremlyovskaya Bahnhof.

Karzansky Arbat: Ist eine der wichtigsten Fußgängerzonen in Kazan. Sie hat viele Läden und Erholungsgebiete wie Cafés und Restaurants. Ebenfalls beherbergt sie auch viele Kulturräume. Die Straße befindet sich in der Nähe vom Kremlyovskaya Bahnhof.

Victory Memorial Park: ein paar Blocks östlich der Yashlek Haltestelle,liegt der Memorial Park der den Opfern des Krieges gewidmet ist. Man findet dort eine interessante Expo von militärischer Ausrüstung bis zu Fahrzeugen die während des großen Vaterländischen Krieges verwendet wurden. Seine weitläufigen Grünflächen sind ideal für outdoor-Aktivitäten im späten Frühjahr und im Sommer.

Kazan U-Bahn plan

U-Bahn karte Kazan voller Auflösung
Auf der Karte sehen voller Auflösung. Manchmal kann es eine Weile dauern zu laden.

Kazan U-Bahn karte

  • Passagiere/Tag 85000
  • Fahrpreise:
  • 24 Stunden Betrieb: No
  • Klimaanlage: No
  • Spaziergang zwischen den Zügen: No
  • Fahrerlose Züge: No
  • Bahnsteigtür: No
  • Betreiber: MetroElektroTrans
  • 7 roubles
  • Kazan 's Underground offizielle Website

Hilf uns

Falls du siehst, dass diese Info fehlerhaft, nicht komplett oder nicht aktuell ist, oder die Übersetzung nicht richtig ist und du uns helfen willst, diese zu verbessern, so melde dich bei uns unter: .

Kontaktiere uns auch, falls du die Metrostation, die du suchst, nicht finden solltest. Wir werden sie dann so bald wie möglich hinzufügen

Vielen dank!

** CREDITS!!