U- Bahn von Miami

Weltoffen, multikulturell, extravagant, tropisch; Dies sind einige der Adjektive die am häufigsten verwendet werden, wenn es um Miami geht. Als eine der wichtigsten sieben Städte in den Vereinigten Staaten betrachtet, bietet sie Einheimischen und Touristen eine Vielzahl von Aktivitäten mit einer großen Auswahl an Spielen, Nachtclubs oder Konzerten von aktuellen Künstlern.


In ihrer Metropolregion gibt es etwa 5,5 Millionen Menschen, deren Lebenstempo wie in den meisten Großstädten sehr schnell ist. Das ohne Rücksicht auf die großen Entfernungen zwischen einem Ort und dem anderen. Außerdem wird sie, wegen der großen Anzahl hispanischsprachiger Einwohner in der Metropole, von vielen als lateinamerikanische Hauptstadt gesehen. Aus diesem Grund ist die Nachfrage nach Mobilität enorm. Deshalb wurde 1971 dem Rathaus empfohlen ein riesiges Transportsystem zu bauen, welches an die Bedürfnisse der städtischen Bevölkerung angepasst werden sollte.

Es dauerte jedoch bis 1980, bis die Bauarbeiten begannen, nachdem der Vorschlag allen zuständigen Behörden zur Genehmigung vorgelegt worden war. Drei Jahre später wurde der erste Abschnitt mit der Bezeichnung Metrorail fertiggestellt und hatte 10 Stationen. Trotzdem ging sie erst im nächsten Jahr, 1984, in den kommerziellen Betrieb. Am ersten Tag war sie völlig kostenlos. Das zielte auf Miamis Vorstadtzonen, mit dem Hauptziel, dass ihre Bürger ihre Fahrzeuge an den verschiedenen Stationen parken und die Züge benutzen. Das ist der Grund, warum viele der Haltestellen große Parkplätze haben.

Derzeit befördert das System täglich mehr als 70.000 Passagiere in seinen beiden Linien, wobei es die Stadt von Norden nach Süden durchquert und in der Mitte mit mehreren anderen Transportmitteln verbunden ist. Die charakteristische Einschienenbahn Metromover ist berühmt für ihre Auftritte in vielen Filmen und Fernsehshows in der Stadt.

Miami Metrorail Image via Jimmy Baikovicius.

Linien

Mit einer Gesamtlänge von 39,2 Kilometern bietet die U-Bahn ihren Dienst von Medley aus, nördlich vom Miami-Dade County, bis nach Kendall im Süden der Stadt. Sie besteht aus zwei kommerziellen Linien, der Grünen und der Orangen. Zusammen haben sie insgesamt 23 Stationen. Beide teilen sich 15 Stationen vom Bahnhof Dadeland South Station bis zur Haltestelle Earlington Heights. Von da aus geht die orange Linie nach Westen in Richtung des Stadtflughafens und die Grüne nach Norden.


Stationen

Dadeland South station: Ihre Eröffnung war am 20. Mai 1984. Sie liegt auf der Kreuzung des Dadeland Boulevard mit dem Datran Boulevard; ungefähr drei Blocks entfernt von der Dadeland Einkaufsstaße. Sie wird von der orangenen und der grünen Linie befahren.

Dadeland North station: Eröffnet am 20. Mai 1984, liegt sie im Gebiet Dadeland; genauer gesagt auf der Kreuzung von der South Dixie Highway route und der Southwest 83rd Street, zwei Blocks vom Kendall Drive entfernt. Die grüne und die orangene Linie befahren sie.

South Miami station: Eröffnet am 20. Mai 1984, liegt sie im Süden Miamis. Sie befindet sich auf der Kreuzung von dem South Dixie Highway mit der Sunset Drive street, zwei Blocks entfernt von der Red Road. Sie wird von beiden U-Bahn Linien befahren.

University station: Sie liegt in der Nachbarschaft Coral Gables, südlich von Miami, am Ponce de León Boulevard, auf der Kreuzung von South Dixie Highway und Mariposa Court. Sie wurde am 20. Mai 1984 eröffnet und wird von beiden Linien befahren.

Douglas Road station: Am 20. Mai 1984 eingeweiht und südwestlich von Coconut Grove gebaut befindet sie sich zwischen der Douglas Road Avenue und der South Dixie Highway Street, nur drei Blocks von der Bird Road entfernt. Sowohl die grüne als auch die orange Linie befahren diese Station.

Coconut Grove station: Sie dient Einwohnern der Coconut Grove Nachbarschaft. Sie liegt am Grapeland Boulevard, zwischen der South Dixie Highway Route und der West 27th Avenue. Sie wurde am 20. Mai 1984 eröffnet und wird von den beiden U-Bahn-Linien befahren.

Vizcaya station: Sie ist offen seit dem 20. Mai 1984, und zwar in einem Gebiet namens „The Roads“. Sie liegt zwischen der Southwest First Avenue und der 32nd Road Street. Die grüne und die orange Linie befahren diese Haltestelle.

Brickell station: Ihre Eröffnung war jüngeren Datums, am 26. Mai 1994. Sie dient dem Finanzviertel in Brickell, im Zentrum von Miami, zwischen der SW 1st Avenue und der SE 11th Street. Sie liegt auf den Routen der grünen und der orangenen Linie.

Government Center station: Sie wurde am 20. Mai 1984 eröffnet und dient dem Regierungsviertel in der Innenstadt von Miami. Sie befindet sich an der Kreuzung zwischen Northwest First und First Avenue und wird von beiden Linien des Systems angefahren.

Historic Obertown/Lyric Theatre station: Auch im Zentrum der Stadt, geht ihre Eröffnung auf den 20. Mai 1984 zurück. Sie liegt zwischen Northwest Sixth Street und First Avenue, südlich vom Gebiet Overtown. Sie wird von der grünen und der orangenen Linie befahren.

Culmer Station: Die Station dient Einwohnern der Nachbarschaft von Spring Garden, sie liegt zwischen der Nordwest 11th Street und der 7th Avenue. Sie öffnete ihre Türen am 17. Dezember 1984 und wird von beiden Linien des Systems bedient.

Civic Center station: Eingeweiht am 17. Dezember 1984, dient sie dem Bezirk Heath. Sie liegt zwischen der Nordwest-12th Avenue und der 15th Street, wo die grüne und die orangene Linie fahren.

Santa Clara station: Sie wurde am 17. Dezember 1984 eröffnet, um die Wohngegend Allapattah abzudecken. Der Bahnhof befindet sich zwischen der Nordwest 12th Avenue und der 20th Street. Beide U-Bahn-Linien befahren sie.

Allapattah station: Wie die Vorherige dient sie dem Allapattah-Viertel, wo sie am 17. Dezember 1984 eingeweiht wurde. Beide U-Bahn-Linien fahren durch diese Haltestelle, welche sich zwischen Nordwest 12. Avenue und 36th Street befindet.

Earlington Heights station: Sie wurde im Brownsville-Viertel gebaut und bietet seit Juli 2012 Dienstleistungen an. Es befindet sich an der Nordwest-21. Avenue, an der Kreuzung mit dem Airport Expressway. Sie ist die letzte Station auf der beide Linien fahren.

Miami Aiport Station: Sie ist eine der jüngsten Stationen im System, wo nicht nur die U-Bahn, sondern auch viele Buslinien betrieben werden. Sie liegt an der West 37th Avenue, in der Nähe der Northwest 21st Street. Sie wird nur von der orangenen Linie befahren, da sie gleichzeitig eine Endstation ist. Sie ist seit dem 28. Juli 2012 in Betrieb.

Brownsville station: Sie liegt im Brownsville-Viertel, in der Kreuzung der Northwest 27th avenue und der 52. Straße. Sie wird nur von der Grünen Linie befahren. Ihre Eröffnung geht auf den 19. Mai 1985 zurück.

Dr. Martin Luther King Jr. Plaza station: Sie ist seit dem 19. Mai 1985 geöffnet und bietet Service für das Viertel Gladeview zwischen der West 27th Avenue und der North 62nd Street. Sie liegt nur auf der Strecke der grünen Linie.

Northside station: Sie liegt zwischen den Vierteln Gladeview und West Little River an der Northwest 31st Avenue und der 79th Street und wird von der grünen Linie befahren. Eröffnet wurde sie am 18. Mai 1985.

Tri-Rail and Metrorail Transfer station: Sie liegt im Gebiet Hialeah, an der Kreuzung der East 25th Street mit der 11th Avenue. Die Züge der grünen Linie fahren hier seit dem 5. Juni 1989.

Hialeah station: Sie dient auch dem Bereich Hialeah, zwischen East First Avenue und 21. Straße, südlich des Hialeah Park Race Track Komplex. In dieser Station fährt nur die grüne Linie und sie wurde am 19. Mai 1985 eröffnet.

Okeechobee station: Sie liegt in Medley, zwischen Northwest 77th Street und 79th Avenue. Sie ist die Endstation der grünen Linie und öffnete am 30. Mai 2003 ihre Pforten.

Zeiten und Verbindungen

Das U-Bahnsystem von Miami bietet seinen Service von Montag bis Sonntag zu folgenden Zeiten an:

  • Von Montag bis Donnerstag ist es von 5 Uhr bis 23 Uhr geöffnet.
  • An Freitagen ist das System von 5 Uhr bis Mitternacht geöffnet.
  • An Samstagen wird der Service von 6 Uhr bis Mitternacht angeboten.
  • An Sonntagen ist es von 6 Uhr bis 23 Uhr geöffnet.

Außerdem bietet die U-Bahn eine Verbindung zum Service von Metrobus (Bus Linien, welche Stationen in der Nähe haben) an all ihren Stationen. Abgesehen davon ist sie auch mit dem Metromover und der Tri-Trail railroad verbunden.

Der erste Fall ist eine Verbindung auf der Station Brickell zur Brickell Loop Route der Einschienenbahn. In der Government station, im Zentrum der Stadt, ist sie an die Inner Loop-, Brickell Loop- und Omni Loop-Linien des Metromover angebunden.

Die Verbindung mit der Tri-Rail ist an der Tri-Rail und Metrorail Station, sie bietet ihren Service in Grenzgebieten im Norden von Mirth of Miami.

Metrorail-Tri-Rail

Preise

Um die Metrorail nutzen zu können, muss der Benutzer eine EASY-Karte, der Wert dieser Karte beträgt bis zu 2$, oder ein einfaches Ticket erwerben. Sie können beide Optionen an den Verkaufsautomaten in jeder Station, bei autorisierten Verkaufsangestellten oder im Miami Transport Services Center kaufen. Das Ticket und die Karte haben unterschiedliche Verkaufsmodi, obwohl das Ticket nicht wiederaufladbar ist. Die Pauschalreise mit der U-Bahn kostet $ 2,25, aber es gibt mehrere attraktive Sonderpreise, die für häufige Nutzung geeignet sind. Sie sind wie folgt klassifiziert:

  • 1-Tages Pass: Er erlaubt es einen vollen Tag im System zu Reisen. Er kostet 5,65$ und kann an jedem Tag des Monats gekauft werden.
  • 7-Tages Pass: Er ist sieben Tage ab seiner ersten Nutzung 7 Tage gültig und ermöglicht in dem Zeitraum uneingeschränkte Nutzung. Der Preis für ihn beträgt 29,25$
  • 1-Monats Pass: Er erlaubt dem Nutzer den Service einen ganzen Monat zu genießen. Der Pass läuft jedoch am letzten Tag jeden Monats ab; Das heißt, unabhängig vom Datum, an dem er gekauft wurde, wenn der letzte Tag des Monats eintrifft, läuft der Pass ab. Der Pass kann nicht zwischen dem 11. und 20. Tag des Monats gekauft werden. Sein Preis beträgt 112,50$.
  • 1-Monat + Parken: Er ist der gleiche wie der Vorherige mit dem Unterschied, dass er Parken in allen Stationen für dieselbe Zeit erlaubt.
  • Collage EASY Ticket: Dank des Vollzeit-College-Rabattprogramms, das die U-Bahn anbietet, gibt es ein College EASY Ticket. Studenten erhalten einen monatlichen Rabatt von 50% auf den Endpreis. Was bedeutet, dass sie statt der $ 112,50 nur $ 56,25 zahlen.
  • K-12 EASY Card: Es handelt sich um ein Programm, das für Highschool-Studenten im öffentlichen oder privaten Bereich des Bezirks Miami-Dade entworfen wurde. Um diesen Vorteil nutzen zu können, müssen die Schüler, deren EASY-Card zuvor im System registriert wurde, eine Online-Anfrage stellen. Nach der Authentifizierung erhalten sie 50% Rabatt auf alle Reise- und Zahlungspläne, die das für die U-Bahn zuständige Unternehmen anbietet. Kinder jünger als 12 Jahre müssen nicht zahlen.
  • Goldene Reisepass EASY Card: Dank dieses Passes kann jeder Einwohner von Miami-Dade County, der älter als 65 Jahre ist, völlig kostenlos in der U-Bahn und dem Metrobus fahren. Er hat eine Gültigkeit von 20 Jahren, mit der Option einer Erneuerung.
  • Patrioten Reisepass EASY Card: Dieses Programm sieht vor, den pensionierten Soldaten, die im Bezirk Miami-Dade leben und irgendeine Art von Behinderung erlitten haben, die im Kampf verursacht wurde etwas zurückzugeben. Mit dem Pass können sie die U-Bahn und Metrobus-Dienste völlig kostenlos nutzen.
  • STS EASY Card: Mit diesem speziellen Transportservice können Menschen mit Behinderungen nach exklusiven Dienstleistungen wie Transportfahrzeugen fragen, die sie nach Hause bringen. In diesem Fall kostet jede Fahrt $ 3,50, die Fahrt in der U-Bahn ist jedoch kostenlos.

Regeln

  • Passagiere, die in dem System reisen, müssen die ganze Zeit Schuhe und Oberteile tragen.
  • Gegenstände dürfen den Weg durch die Hallen nicht für andere Passagiere der Züge behindern.
  • Im Fall von Blindheit müssen die Betroffenen dem U-Bahn Personal mitteilen wo sie aussteigen wollen, damit ihnen die notwendige Hilfe geboten werden kann.
  • Es ist strikt verboten über die Bahnsteige der Stationen zu rennen.
  • Wenn Sie ein Fahrrad in der U-Bahn transportieren wollen, können sie das solange sie den letzten Wagon des Zuges benutzen.
  • Wenn man Musik hören möchte, muss man, um die Belästigung anderer zu vermeiden, Kopfhörer verwenden.
  • Es ist weder in den Zügen, noch in den Stationen der U-Bahn erlaubt zu Rauchen.
  • Der Konsum illegaler Substanzen in den U-Bahnanlagen ist strikt verboten.
  • Für Graffitis, Schnitte oder Schäden an den U-Bahn-Anlagen wird man von den zuständigen Behörden bestraft.
  • Der Transport von Tieren ist erlaubt, solange sie in Käfigen oder speziellen Containern transportiert werden.
  • Der Umgang mit Geräten die nur vom Personal verwendet werden dürfen gilt als illegal.
  • Nutzung der Notfallseinrichtungen, wenn kein Notfall vorliegt, wird bestraft.
  • Es ist unter keinen Umständen erlaubt, das Schließen der Türen zu behindern.
  • Warte bis der Zug steht um ihm näher zu kommen.
  • Es ist strikt verboten andere Passagiere physisch oder verbal zu schädigen.
  • Der Umgang mit Sprengstoff in den Systemanlagen ist strikt untersagt.

Flughafen Verbindungen

Die U-Bahn bietet eine direkte Verbindung zum Terminal des Miami International Airport. Um von der Innenstadt aus dorthin zu kommen, müssen Sie lediglich die orange Linie der U-Bahn Richtung Norden nehmen. Nach etwa 16 Minuten Fahrt kommt man an der Endstation, dem Bahnhof Miami Airport, an, der eine direkte Verbindung zum Flughafen hat.

Genauso, wenn man mit der U-Bahn in die Innenstadt fahren möchte. Man muss nur ein Ticket bei den Automaten am Bahnhof erwerben, um die Züge auf der orangenen Linie benutzen zu dürfen. Diese Züge verbinden mit der grünen Linie und dem Metromover. Es ist wichtig darauf hinzuweisen, dass in der U-Bahn-Haltestelle mehrere Metrobus-Linien halten, die die Strecke des Zuges ergänzen.

Zukünftige Ausbauten

Die Miami U-Bahn wurde mit der Absicht entworfen, ihre Routen ständig zu erweitern. Einige der bisher vorgeschlagenen Erweiterungen sind folgende:

Biscayne-Route / Nordost: Mit 21,9 km soll diese Route das Zentrum der Stadt mit dem Gebiet Aventura verbinden.

Ost-West-Strecke: Mit einer Strecke von 27,7 km soll diese Strecke die Innenstadt mit dem Miami Port im Osten und dem Campus der Florida International University im Westen verbinden.

34 Kilometer Verlängerung der grünen Linie nach Süden, in Richtung Florida City.

Die Kendall-Route, deren Strecke 24 km lang ist, verbindet die Station Dadeland North mit der Umgebung von West Kendall.

Tourismus nahe der U-Bahn

In der Nähe der Station Vizcaya finden Sie das Patricia und Phillip Frost Museum of Science, ein wichtiges Museum, Planetarium und Aquarium in der Stadt Miami. Es war früher bekannt als das Junior Museum of Miami, als es im Jahr 1949 eröffnet wurde. Während seiner Anfänge bestand die Ausstellung aus Gegenständen, die von Bürgern der Stadt und von der Universität von Florida gespendet wurden. Dann, nach dem Umzug, wurde es 1952 zum Museum für Wissenschaft und Naturgeschichte ernannt. Sein Name wurde 2015 zum letzten Mal geändert. Es ist ideal für Wissenschaftler und Kosmos-Liebhaber.

Außerdem kann man in der Government Center Station das Miami History Museum besuchen. Ein 70.000 Quadratmeter großer Komplex, der mehr als eine Million historische Bilder und Tausende von Artefakten aus dem 17. und 18. Jahrhundert beherbergt. Es gilt als das Museum mit der größten Relevanz im Süden von Florida. Zu seinen ständigen Ausstellungen gehören die berühmten Tropical Dreams: Eine Volksgeschichte Südfloridas, die einen historischen Rundgang durch die Städte macht, die den südlichen Staat der Amerikanischen Union besetzt haben; Hervorhebung der transzendierenden Fakten, die das Gebiet zu dem gemacht haben, was es heute ist. Einschließlich der ersten einheimischen Siedlungen, der spanischen Eroberungsperioden des Zweiten Weltkriegs und anderer Großveranstaltungen. Es ist ein idealer Ort für Geschichtsliebhaber, in der Downtown von Miami. Darüber hinaus finden in dem Komplex auch verschiedene Konferenzen, Veröffentlichungen historischer Ermittlungen sowie Hilfsdienste für Studenten statt, die die Verwendung einer ihrer Kopien benötigen.

Miami U-Bahn plan

U-Bahn karte Miami voller Auflösung
Karte: www.miamidade.gov
Auf der Karte sehen voller Auflösung. Manchmal kann es eine Weile dauern zu laden.

Miami U-Bahn karte

  • Auch bekannt als: Metrorail
  • Passagiere/Tag 49300
  • Fahrpreise: 1.66
  • 24 Stunden Betrieb: No
  • Klimaanlage: Yes
  • Spaziergang zwischen den Zügen: No
  • Fahrerlose Züge: Downtown people mover, rubber-tyred (since 1986)
  • Bahnsteigtür: No
  • Durchschnittsgeschwindigkeit: 106km/h
  • Betreiber: Miami-Dade Transit
  • $2
  • Miami 's Underground offizielle Website

Hilf uns

Falls du siehst, dass diese Info fehlerhaft, nicht komplett oder nicht aktuell ist, oder die Übersetzung nicht richtig ist und du uns helfen willst, diese zu verbessern, so melde dich bei uns unter: .

Kontaktiere uns auch, falls du die Metrostation, die du suchst, nicht finden solltest. Wir werden sie dann so bald wie möglich hinzufügen

Vielen dank!

** CREDITS!!