U-Bahnen in der Ukraine: Kiew

Kiew ist die Hauptstadt der ukrainischen Republik, ein Land dass seine Unabhängigkeit, mit der Auflösung der Sowjetunion, in 1991 erlangt hat. Sie ist die grösste Stadt des Landes und des Staates von Kiew, mit einer Bevölkerung von rund 2.8 Millionen Menschen.

Da Kiew eine sehr wichtige Stadt der Ukraine ist, befinden sich hier viele industrielle und technologische Zentren der Ukraine. Die Stadt zählt auch mit vielen historischen Wahrzeichen die ihre Geschichte und ihre Ideology wiederspiegeln. Seit ihrer Entstehung ist Kiew einer der wichtigsten Städte von Osteuropa und ein wesentlicher Handelspunkt in und ausserhalb Europa seit dem 5. Jahrhundert.

Später wurde Kiew ein wesentlicher Bestandteil der Sowjetunion, da sie einer der relevantesten Städte in vielen Fronten war. Anderseits ist die Stadt ein Wirt für viele christliche Orthodoxeinrichtungen, und hat auch viele berühmte dazugehörige Gebäude, wie zum Beispiel das Kiewer Höhlenkloster.

Die Baukunst der Stadt ist sehr unterschiedlich, da die Gebäude aus verschiedenen Zeitalter der Geschichte stammen. Allerdings ist die sowjetische Erbschaft die zahlreichste und am erkennbarsten. Kiew hat eine tiefgründige Nachhaltigkeit übernommen und sie in ihrem Entwicklungsplan eingeflochten. Sie ist eine der 30 Europagrünstädte. Die Stadt wird von dem Dnepr Fluss geteilt, der von Norden nach Süden fliesst. Das Klima ist feucht kontinental mit einem Durchschnitt von 23 oC in den wärmeren Monaten und einem Durchschnitt von -2 oC im Winter.

U-bahn

Die Kiew U-Bahn, auch als metropolitan bekannt, ist ein hervorragendes öffentliches Verkehrsmittelsystem in Kiew. Sie ist auch das wichtigste System im ganzen Land und die erste die konstruiert wurde (dritte in der Sowjetunion, nach Moskau und St. Petersburg).


Die U-Bahn wurde am 6. November 1960 eröffnet, und hatte nur 5 Haltestellen. Zur Zeit hat das System 52 Haltestellen verteilt durch drei Linien die eine Strecke von ungefähr 69.65 Km haben. Einige Haltestellen sind schon im Bau und mehr sind in Planung. Ab 2014 gibt es 814 betriebsfähige Zugwagon im System und eine Totalanzahl von 150 Zügen.

Kiew U-Bahn Kiew U-Bahn

Alle, ausser einen Zug, haben 5 Wagon. Das Originalschienenfahrzeug bestand aus 81-717 und 81-714 Modellen die von dem russischen Betreiber Metrovagonmash zur Verfügung gestellt wurden. Allerdings wurden in 2009 neue ukraingebaute Züge in Linie 3 eingefügt. In 2016 war die Fahrgastanzahl knapp 484.56 Millionen. Der Betreiber ist Kyivskyi Metropoliten, ein Unternehmen das der Lokalregierung gehört.

  • Bekannt als: Metro (metropolitan)
  • Streckenlänge: 69.65 km
  • Spurweite: 1520 mm
  • Linienanzahl: 3
  • Haltestellenanzahl: 52
  • Website: www.metro.kyiv.ua
  • Betreiber: Kyivskyi Metropoliten
  • Tägliche Fahrgastanzahl: ungefähr 1.32 Millionen Menschen
  • Eröffnung: 6. November 1960

Kurze Geschichte

Die Kiew U-Bahn hat eine lange Geschichte die bis 1884 zurückdatiert, als die ersten Pläne für das unterirdische Verkehrsmittelsytem ausgelegt wurde. Es gab weitere Projekte und Änderungen an den bereits vorhandenen Plänen in den folgenden Jahrzehnten. Die Pläne wurden jedoch erst in den 1930er ernst genommen, als eine akademische Studie erwiesen hat dass das System eine mögliche Lösung für das Verkehrsmittelproblem der Stadt sein könnte. Der Plan wurde in Gang gesetzt, aber die Konstruktion hat wegen dem 2. Weltkrieg nie begonnen. In 1944, hat die sowjetische Regierung eine Studie beauftragt und den endgültigen Meisterplan erstellt der dann für die Konstruktion und Erweiterung der U-Bahn benutzt werden solle. Die Konstruktion began dann endlich in 1049, aber die schwierige Stadtlandschaft hat den Prozess teilweise verzögert. Einige Tunnels wurden sogar mit Hilfe von unterirdischen Minen gemeisselt.

Am 6. November 1960 wurde das System eröffnet, hatte aber nur 5 haltestellen über eine 5.2 Km langen Strecke, die Vokzalna mit Dnepr verbunden hat. Die 2 Haltestellen die auch in diesem Datum hätten eröffnet werden sollen, wurden dann in 1971 eröffnet, und die erste Phase wurde dem Publikum in 1976 eröffnet. Die dritte Linie wurde später entwickelt, und die Konstruktion began in den 1980er. Diese Linie verbindet das Stadtzentrum mit einigen Gebieten zum Südosten; es wurde später zum Nordwesten ausgebaut.

Linien und Haltestellen

Die Kiew U-Bahn ist ein unterirdisches Zugsystem dass unter der ukrainischen Hauptstadt fährt. Es hat drei Linien die viele Plätze der Stadt miteinander verbinden. Das System hat 52 Haltestellen, die meisten davon sind auch unterirdisch (20 Tiefhaltestellen, 6 normale unteridische, 20 unter-oberflächliche, 4 Haltestellen auf Bodenhöhe und 2 erhöhte Haltestellen).

Linie 1

Die erste Systemlinie, auch bekannt als Sviatoshynsko-Brovarska, ist mit rot gekennzeichnet. In ihrer ersten Phase hatte die Linie nur 5 Haltestellen in einer 5 km langen Strecke. Heutzutage ist sie über 22 km lang und hat 18 Haltestellen (sie ist mit Linie 2, in den meisten Haltestellen einer Linie, verbunden). Der letze Ausbaus wurde in 2003 fertiggestellt. Sie führt von Osten nach Westen; ihre Endstationen sind Akademmistechko im Westen und Lisova im Osten. Eine Fahrt entlang der ganzen Linie dauert ungefähr 38 und eineinhalb Minuten.

Kiew

Linie 2

Chronologisch gesehen, ist dies die zweite Linie die konstruiert wurde. Sie ist auch als Kurenivsko-Chervonoarmiyska bekannt, und führt von Norden nach Süden im westlichen Ufer vom Dnepr Fluss. Sie war bei ihrer Eröffnung in 1976, eine kurze Linie. Es gab seither viele Ausbauten, mit dem letzen beendeten Ausbau in 2013. Derzeit hat die Linie 18 verteilte Haltestellen auf einer Strecke von 20.95 km. Ihre Endstationen sind Heroiv Dnipra im Norden und Teremky im Süden. Diese Linie ist mit blau gekennzeichnet.

Linie 3

Diese Linie ist die neueste Ergänzung in der Kiew U-Bahn. Die Linie wurde im Dezember 1989 eröffnet. Sie ist auch als Syretsko-Pecherska bekannt und mit grün gekennzeichnet. Obwohl dies die neueste Linie des Systems ist, einige aktuellere Ausbauten haben mit 23.9 km Streckenlänge, aus dieser die längste gemacht. Bis auf diesen Zeitpunkt, hat sie 16 betriebsfähige Haltestellen, und eine Fahrt von einem Ende bis zum anderen dauert ungefähr 40 Minuten. Diese Linie führt von Nordwest nach Südost; es gibt aber Planungen für Ausbauten bis zum Nordostteil der Stadt. Der letze Ausbau an dieser Linie wurde in 2008 beendet. Ihre Endstationen sind Syrets und Chervony Khutir.

Verbindungen mit anderen Systemen

Auch wenn die Kiew U-Bahn von vielen Leuten benutzt wird, kann eine Stadt mit solch einer grossen Fläche nicht nur mit einem öffentlichen Verkehrsmittelsystem durchhalten. Mit jedem neuen Aussbau des Systems verstärkt die U-Bahn ihre öffentliche Verkehrsmittelposition mit hervorragender Leistung. Trotzdem braucht die Bevölkerung andere öffentliche Verkehrsmittel für ihren Arbeitsweg. Der U-Bahnbetreiber ist Kyivskyi Metropoliten, doch es gibt noch ein anderes Unternehmen, Kyivpastrans, dass dem Staat angehört und alle öberflächlichen Verkerhsmittel betreibt.

Das Zugnetz ist wahrscheinlich das zweitwichtigste Verkehrsmittelsystem in der Stadt. Die Zuggeschichte in Kiew ist älter als die der U-Bahn, da der erste Zug in der Stadt noch im russischen Reich in 1892 eingeweiht wurde. Das Netz ist nicht mehr so gross wie es einmal war, aber es gibt noch viele Linien die durch das Stadtzentrum führen. Es gibt 23 Linien im Netz, und die Gesamtstrecke belegt 230.2 km. Trolleybüsse werden auch in der Stadt betrieben, und da sie ein emissionsfreies öffentliches Verkehrsmittel sind, sind sie deswegen in Erweiterung. Sie werden schon seit 1935 in der Stadt betrieben, und haben mittlerweile ein langes Netzwerk mit einer Gesamtstrecke von 499.7 km.

Natürlich warden auch viele Buslinien in Kiew betrieben. 80 Linien bieten Services in der ganzen Stadt an, mit verschiedenen Busarten. Die meisten U-Bahnhaltestellen sind mit dem Busnetzwerk verbunden, und bilden so ein integriertes öffentliches Verkehrsmittelsystem. Da Kiew eine sehr schwierige und absonderliche Landschaft hat, haust sie auch ein ungewöhnliches öffentliches Verskersmittel: eine Seilbahn. Die wurde in 1905 eröffnet, und verbindet die Neustadt mit dem historischen Zentrum von Kiew, dass auf der Spitze eines Hügels liegt.

Die neueste Erweiterung des öffentliches Verkehrsmittelsystems ist die elektrische Eisenbahn. Mit nur einer Linie und einer Gesamtstrecke von 50.9 km, fährt der Zug in einer kreisförmigen Strecke ausserhalb von Kiew, und verbindet somit die Vorstadt. Die elektrische Eisenbahn wird von Ukrzaliznytsya State Enterprise betrieben. Kiew hat verschiedenen Eisenbahnhaltestellen für Fernreisen. Die wichtigste ist die Kiev-Pasazhyrskyi Eisenbahnhaltestelle. Sie ist die wichtigste haltestelle des Landes, und wird direkt mit der Linie 1 der U-Bahn in der Vokzalna Haltestelle verbunden. Andere nebensächliche Eisenbahnhaltestellen befinden sich in der Vorstadt. Zu guter Letzt: ein Touristenfavorit. Kiew hat auch eine Flussverbindung die durch den Dnepr Fluss führt. Die Fähre hat 5 Haltestellen auf ihrer Strecke und zwei verschiedene Routen.

U-Bahn

Verbindungen zu den Flughafen

Kiew hat zwei naheliegende Flughafen. Der grösste und wichtigste Flughafen ist Boryspil International Airport, der ungefähr 29 km südöstlich von Wien und ganz in der Nähe von der Nachbarstadt Bryspil liegt. Dies ist der wichtigste Flughafen der Ukraine, da hier der meiste Flugverkehr des Landes existiert. Es gibt keine direkte Verbindung zum U-Bahnsystem. Um Kiew von diesem Flughafen aus zu erreichen, müssen die Passagiere andere öffentliche Verkehrsmittel benutzen, wie Linie 322 von SkyBus. Dies ist eine Shuttlelinie die den Flughafen mit der Eisenbahnhaltestelle südlich von Kiew, und der U-Bahnhaltestelle Kharkivska auf Linie 3 verbindet. Die Boryspilska Haltestelle auf Linie 3 ist ungefähr 18 km vom Flughafen entfernt.

Der andere Flughafen hat einen kleineren Ausmass, und wird hauptsächlich für Inlandsflüge und Regierungsflüge benutzt. Der Kiev International Airport (Zhuliany) liegt ungefähr 7 km südwestlich von der Stadt, in der Zhuliany Nachbarschaft. Da dieser Flughafen näher von der Hauptstadt liegt, ist er auch besser als der Boryspil Flughafen verbunden. Trotzdem hat auch dieser keine direkte Verbindung mit der U-Bahn. Die Trolleybuslinie 22 verbindet diesen Fluhafen mit der U-Bahn auf Linie 3, in der Dorohozhychi Haltestelle. Auch die Buslinie 78 bietet einen öffentlichenn Verkehrsmittelservice zu diesem Flughafen an, die die U-Bahnhaltestelle Vasylkivska von Linie 2 verbindet. Es gibt auch schon Pläne für eine direkte Verbindung, mit dem Ausbau von Linie 4, zwischen diesem Flughafen und das U-Bahnsystem.

Fahr- und Zeitpläne

Der U-Bahnfahrplan in Kiew variiert abhängig von der Haltestelle und Linie. Trotzdem kann man sagen dass die meisten Haltestellen ungefähr um 5:30 Uhr schon betriebsfähig sind, und nach Mitternacht den Servie wieder einstellen.

Auf Linie 1 (Sviatoshynsko-Brovarska) ist Lisova die erste Haltestelle die ihre Gatter aufschliessen: sie öffnet um 5:27 Uhr. Die letzte Haltestelle die ihre Gatter zuschlieest ist Teatralna, und die schliesst um 00:18 Uhr. Die Häufigkeit der Bahnen auf dieser Linie ist extrem hoch, mit ungefähr 1 Minute und 45 Sekunden zwischen jeder Bahn in Stosszeit, und ungefähr 3 bis 4 Minuten ausserhalb der Stosszeit.

Bei Linie 2, Kurenivsko-Chervonoarmiyska, öffnet zuerst die Heroiv Dnipra haltestelle, um 5:22 Uhr. Die letzte Haltestelle die in der Nacht schliesst ist Ploshcha Lva Tolstoho, um 00:16 Uhr. Während den Stosszeiten haben die Bahnen auf Linie 2 eine Häufigkeit von ungefähr 2 Minuten. Diese nimmt aber bis zu 5 Minuten zwischen jeder Bahn zu, wenn der Anspruch auf Verksehrsmittel gering ist. An Wochenenden, fahren die Bahnen alle 4 bis 5 Minuten während des Tages.

Linie 3 (Syretsko-Pecherska) ist um 5:20 Uhr in der Boryspilska Haltestelle betriebsfähig, und die letzten Bahnen kommen um 00:17 Uhr in der Vydubychi Haltestelle an. Dies ist die Linie mit dem nidrigsten Betrieb, da die Bahnen jede 2 bis 3 Minuten während der Stosszeit fahren. Den Rest des Tages besteht die Wartezeit zwischen den Bahnen bis zu 5 Minuten. An Wochenenden kann die Wartezeit schon bis oder über 6 Minuten bestehen.

Tarife, Fahrkarten und Fahrausweise

Man kann die U-Bahngebühren in 4 verschiedene Methoden bezahlen. Grundsätzlich wird eine Einfahrkarte ohne Distanzlimit gekauft. Diese Fahrkarte kostet seit Juli 2017 ₴5.00 (ungefähr $0.19 USD). Die Einfahrkarte kann in jeder U-Bahnhaltestelle gekauft werden und muss bei den Drehsperren präsentiert werden.

Personen die die U-Bahn öfters benutzen könnten aber andere Zahlungsoptionen bevorzugen. Es gibt Farhausweise die auch für andere öffentliche Verkerhsmitteltransportsysteme gültig sind. Der erste ist ein elektronischer kontaktfreierFahrausweis der bei allen Haltestellen für einen rückzahlbaren Preis von ₴12.00 (ungefähr $0.45 USD) verfügbar ist. Dieser Fahrausweis kann mit bis zu 50 Fahrkarten geladen werden, und ist wiederaufladbar. Die Fahrkarten haben eine graduelle Ermässigung die von den gekauften Fahrkarten abhängt. Falls der Verbraucher 11 bis 20 Fahrten kauft, bezahlt er ₴4.90 (ungefähr $0.18 USD) je Fahrt. Zwischen 21 und 30 Fahrten, kostet jede Fahrt ₴4.80 (ungefähr $0.18 USD), und falls der Verbraucher zwischen 31 und 50 Fahrten kauft, kostet jede Fahrt ₴4.50 (ungefähr $0.17 USD).

Eine andere Option sind die unbeschränkte Fahrkartenausweise. Diese Fahrkarten sind für einen beschränkten Zeitraum gültig. Sie kosten ₴380.00 (ungefähr $14.15 USD) und ermöglichen dem Nutzer nach Bedarf, für einen Monat oder zwei Wochen, zu fahren. Es gibt eine ähnliche Option die dem Nutzer eine beschränkte Anzahl von Fahrten anbietet (62 oder 46 Fahrten pro Monat) und kostet jeweils ₴3.87 (ungefähr $0.14 USD) oder ₴4.13 (ungefähr $0.15 USD). Diese Tarife bieten auch Halbmonatsoptionen an.

Die letzte Option ist direkt mit Debit oder Kreditkarte via dem MasterCard PayPass Programm zu bezahlen. Dies ist höchstwahrscheinlich die bequemste Weise zu bezahlen, da man keine Fahrkarten oder Fahrausweise kaufen muss; und de Gebühr wird direkt vom Konto abgezogen.

Zukünftige Ausbauten

Das Kiew U-Bahnsystem ist im ständien Ausbau und dies wird sich in den nächsten Zeiten auch nicht ändern. Der aktuelle Meisterplan des Netzwerks hat Ziele bis 2025 gesetzt. Für Linie 1, Sviatoshynsko-Brovarska, ist ein Ausbau Novobilychi bis geplant, der soll in naher Zukunft beginnen. Was Linie 2 angeht, ist ein Ausbau südlich der Stadt geplant, der sich dann in zwei verschiedenen Strecken expandieren würde. Die Priorität für diesen Ausbau ist aber ganz gering.

Linie 3 hat das meist definierte Ausbauprojekt, da schon bereits 3 Haltestellen, im nördlichen Stadtteil, in konstruktion sind. Der Hauptfokus der U-Bahn liegt aber bei der Konstruktion der Linie 4, auch bekannt als Podilsko-Vygurov. Diese Linie wird wahrscheinlich mit 6 Haltestellen eröffnet, und verbindet den Troieschyna Bezirk am Westteil des Dnerpflusses mit der Rybalskiy Insel, ein weiterentwickelter wirtschaftlicher und finanzieller Mittelpunkt. Die geschätzte Vollendung der ersten Konstruktionsphase liegt in 2025. Die restlichen Eingriffe sollen dann 5 Jahre später angefangen werden. Linie 5 und 6 sind in Plannungsphasen, und warden auch nicht in naher Zukunft gebaut.

Kiev metro station, Ukranie
Kiev metro station, Ukranie

Empfehlung

Wie das so ist mit allen öffentlichen Verkehrsmittelsystemen weltweit, sollten einige wichtige Dinge berücksichtig werden wenn man mit der Kiew U-Bahn fährt:

  • Um in die U-Bahn zu gelangen müssen alle Passagiere durch die Drehsperren, deshalb ist es Pflicht eine gültige Einfahrtkarte oder Fahrausweis zu haben.
  • Alle Passagiere sollten sich vorher über die Fahrkartengebühren und Optionen informieren, da es immer eine grosse Warteschlange an der Kasse gibt.
  • Planen Sie Ihre Reise vorher, damit Sie die Reisezeiten optimieren können.
  • Bitte Sie einen Angestellten um Hilfe falls nötig, da es sehr wenige Signalisierungen in Fremdsprachen gibt und Latein erst kürzlich implementiert wurde

Lustige Fakten

  • Die U-Bahn von Kiew war das dritte U-Bahnsystem das in der Sowjetunion gebaut wurde.
  • Diese U-Bahn hat die tiefste Haltestelle weltweit: die Arsenalna Haltestelle die sich 105.5 Meter unter der Oberfläche befindet.
  • Kurioserweise, nach der Arsenalna Haltestelle gibt es die Dnipro erhöhte Haltestelle, und damit ist auch Höhendifferenz ein Weltrekord.
  • Nach dem Fall der Sowjetunion und der Verkündung von der Unabhängigkeit der Ukraine, hat die U-Bahn die meisten ihrer Schilder und Durchsagen von dem zweisprachigen Modell Russisch-Ukrainisch auf nur Ukrainisch gewechselt.

Tourismus und Besichtigungen

Kiew ist eine transformierende Stadt die verschiedene Leute aus aller Welt zusammenbringt. sie hat viele Sehenswürdigkeiten und Unterhaltungsoptionen. Viele davon sind mit der U-Bahn zu erreichen.

  • Maidan Nezalezhnosti: ist auch als Unabhängigkeitsplatz bekannt. Dieser Platz ist einer der Hauptplätze der Stadt, und ist wegen seinem Gewerbegebiet nennenswert und wird auch für Manifestationen und Proteste bevorzugt. Er hat eine Statue die mittlerweile schon ein Symbol der Stadt geworden ist, und somit eine Touristenattraktion. Er ist direkt von Linie 2, mit der Maidan Nezalezhnosti Haltestelle bedient.
  • Ukrainian National Opera: das ist die wichtigste Institution seiner Art im Land. Die, die das National Opera House besuchen sind von seiner Aussenarchitektur beeindruckt, und vonn seiner Innenbereichdesign begeister. Es hat eins der besten Auditoriums weltweit und hat schon einige der besten Operasänger weltweit gehostet. Es liegt ganz in der Nähe von der Haltestelle von Zoloti Vorota Linie 3.
  • Saint Sophia’s Cathedral at Kiev: wurde in 1990 als ein UNESCO Welterbe erklärt. Die Konstruktion des Doms began in 1037, wurde aber schwer im Laufe der Jahrhunderte zerstört. Die verbleibende Struktur ist aber immer noch grossartig und gilt als einer der besten Touristenattraktionen. Der Dom kann ganz leicht über die U-Bahnlinie 3 erreicht werden, da er ganz in der Nähe von der Zoloti Vorota Haltestelle liegt.

Kiew U-Bahn plan

U-Bahn karte Kiew voller Auflösung
Karte: www.metro.kiev.ua
Auf der Karte sehen voller Auflösung. Manchmal kann es eine Weile dauern zu laden.

Kiew U-Bahn karte

  • Passagiere/Tag 1760000
  • Fahrpreise: 0.27
  • 24 Stunden Betrieb: No
  • Klimaanlage: No
  • Spaziergang zwischen den Zügen: No
  • Fahrerlose Züge: No
  • Bahnsteigtür: No
  • $4
  • Kiew 's Underground offizielle Website
  • Tlf: +380 044 238 5898
facebook twitter

Hilf uns

Falls du siehst, dass diese Info fehlerhaft, nicht komplett oder nicht aktuell ist, oder die Übersetzung nicht richtig ist und du uns helfen willst, diese zu verbessern, so melde dich bei uns unter: .

Kontaktiere uns auch, falls du die Metrostation, die du suchst, nicht finden solltest. Wir werden sie dann so bald wie möglich hinzufügen

Vielen dank!

** CREDITS!!